Sonntag, 12. Oktober 2008

Über den Herrenberg in den Neumannsgrund

Bei so schönem Wetter hatten wir keine Lust zu Hause sitzen......
........oder gar noch Gäste zu bewirten,....denn denen sagten wir kurzerhand ab.
Diesmal entschieden wir uns für ein Tal,....nicht für einen Berg.
Es war, im wahrsten Sinne des Wortes, ein zauberhafter Ausflug.
Als wir losfuhren, war der herrlichste Sonnenschein, zumindest oben, auf dem Berg, wo wir einen guten Ausblick hatten, ...auch in´s Tal. Am Himmel stand, ganz ungewöhnlich, eine rießige Nebelwand, was schon allein ein bizzares Naturschauspiel gab.

So wechelten Nebel und Sonnenschein sich stetig ab, und oft lagen nur 10 - 20 Meter dazwischen. Ich saß wieder mal im Auto und staunte, wie ein Kind,....über die Herrlichkeit der Natur.
Dann kam die "Talfahrt", wo es doch reichlich kühl wurde, und wir waren froh, dass wir die Jacken, die wir da auch brauchten, dabei hatte.
Es stehen dort nur wenige Häuser, und die meissten davon sind leer. Im Winter, wo wir dieses Jahr im Februar schon einmal waren, bei minus 20 Grad, und wunderbare "Eisfotos" machten, fahren dort auch nicht viele Autos, und es kommt fast kein Sonnenstrahl dorthin,...auch im Sommer nicht.
Ich glaube, das ist die Gegend, wo man vermuten könnte,....dass sich hier Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen.
Aber ruhig ist es da, das könnt ihr mir glauben. Das ist richtiges Wohnen, direkt im Wald.
Unten im Tal fließen zwei Bäche zusammen, und Wege zum wandern git´s natürlich auch.
Weit sind wir gar nicht gelaufen, da ich eh nur so einen oder zwei Kilometer schaffe,

















aber das reichte schon aus, für so viele schöne Fotos.


Das Wasser ist einfach zauberhaft, klar und kühl, ....man kann ganz bis an, sogar in, den Bach hinein steigen, und man fühlt sich, als würde das Wasser duch einen hindurch, oder man würde mit dem Wasser fließen, die Verbundenheit mit dem Element, das Allein-sein, ist so deutlich spührbar,....es ist überhaupt ein zauberhafter Ort.......
Vor vielen Jahren wurde hier mal irgendetwas abgebaut. Ein Stolleneingang und eine Rampe sind noch zu sehen, und die Natur hat sich schon fast alles wieder zurückgeholt, kaum noch sieht man, dass dort einmal Menschen, sicherlich, schwer gearbeitet, der Erde ihre Schätze entrissen haben......In 50 Jahren vielleicht, wird hier gar nichts mehr zu sehen sein, dass je ein Mensch hier hiergewesen war,....wenn´s nicht wieder irgendjemandem, mit genügend Geld, der sich noch mehr davon machen will, einfällt, die Natur dort wieder zu verschandeln.
Als wir so auf dem Weg liefen, hob Jörg einen dunklen Stein auf. Wir wußten nicht, was es ist, sah aus, wie geschmolzenes Glas, und hatte ganz schafe Kanten, was mich davon abhielt ihn in meine Jackentasche zu stecken, weil ich dachte, dass ich mich daran schneiden könnte.
Also warfen wir ihn in den Bach,....und ich dachte so, aber mehr unbewußt,....es ist so Schade, wäre der Stein schön glatt und rund gewesen, hätte ich ihn gerne mitgenommen, aber na ja,..so hat ihn das Wasser wieder.....
........und als ich dann, so hundert Meter weiter, noch mal eine günstige Stelle fand, um ins Bachbett zu steigen, weil ich mir noch ein paar schöne runde Steine mitnehmen wollte, bekam ich ein so wunderbares Geschenk,...dass ich es bis jetzt kaum glauben kann, einen eigroßen, schwarzen Obsidian schön abgerundet, ohne Ecken und Kanten........... und ich bedankte mich ganz herzlich bei den Geistern des Waldes für dieses unglaublich schöne Geschenk!!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Rosi,

wo sind die leeren Häuser, warum sind sie leer und was kost soein zum mieten?

Liebe Grüsse//Erika

Ashmodai hat gesagt…

Wie wunderschön!
Das war ja ein ganz toller Tag!

Elfe hat gesagt…

Guten Tag Grye Owl Calluna

So schöne Bilder und diese Stille muss wunderbar sein. Davon kann ich hier in der Stadt nur träumen.
Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche, lass es Dir gut gehen!
Lieben Gruss in den Morgen
Elfe

Stela hat gesagt…

Liebe Rosi,
ich seh schon auch du wohnst mitten in einem Paradies.
Wie weit ist das alles weg von deinem Haus? Ich mein könntest du nicht auch wochentags,mit dem Fahhrad hinaus in diese zauberhafte Natur?
...so mach ich das jetzt seit einiger Zeit und es hat mein Leben-grad unter
der Woche so richtig belebt und verschönert!
Ich wünsch dir ganz viele zauberhafte Begenungen und Ausflüge!!!
Stela

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo, liebe Erika!
Häuser stehen hier in der Gegend viele leer, auch hier in Lichte, weil die jungen Leute wegziehen, und die alten halt wegsterben.
Aber,...die meißten werden ihre Häuser verkaufen wollen, nicht vermieten. Da müßte man sich mal befragen.
....und in diesem kühlen Grund, wo wir waren.....da ist wirklich nur Natur, weit und breit drei, vier Leutchen,...und dann nur Wald.....
Wer da der richtige Ansprechpartner ist,...? Vielleiht die Gemeinde..?
Überleg es Dir halt mal...
Liebe Grüße
Grey Owl

Hallo Ashmodai!
......ja, das kann man wohl sagen, und den hab ich mir auch von Niemandes schlechter Laune verderben lassen. Aber anstrengend war´s halt....
Liebe Grüße
Grey Owl

Hallo, liebe Elfe!
Ruhe,...ist da wirklich! Da fährt schon tags über kaum ein Auto lang, Leute wohnen dort auch nicht mehr viele,....Da kannst Du wirklich sagen,...wohnen mitten im Wald....Hat halt auch seine Nachteile. Da ist nix ....runherum, ...kein Supermarkt, keine Party, keine Gaststätte...
Auch wenn ich hier zwar schon in einem kleinen Dorf wohne, aber, dort im Wald,...könnte ich´s mir auch vorstellen!
Liebe Grüße
Grey Owl

Hallo, liebe Stela!
Wenn ich in den Wald möchte, brauche ich eigentlich nur, egal auf welcher Seite, den Berg hoch zu kraxeln,...und schon ist Ruhe!
Diese Foto´s haben wir so etwa 20 km weg von uns gemacht,...und da ist es wirklich wie in einem tiefen, dunklen Tal,...und auch kühler, wie woanders.
Mit dem Fahrrad ist es hier schlecht, weil wir wirklich extreme Steigungen von 60% oder mehr haben. Da ist man besser zu Fuß.
Dann danke ich Dir ganz herzlich für Deine guten Wünsche und grüße Dich ganz lieb
Grey Owl

Gerd hat gesagt…

Hi,

ich fange mal sanft an. Tolle Aufnahmen und Du hast ein Auge für das Wesentliche der Landschaft. Und wenn Du jetzt noch ne bessere Knipse hättest würde ich sogar den Daumen hochhalten. Bitte, nicht falsch verstehen, aber da geht die Kamera halt in die Knie.

Liebe Grüße - Gerd