Mittwoch, 13. Januar 2010

Vergifteter Morgen

Schon etwas überreif war er, der Honigapfel, deshalb aß ich ihn zuerst und mit Vorfreude auf den süßen Geschmack nahm ich gleich einen großen Biß, kaute, schluckte, bis........ich ein pelziges Gefühl im Mund hatte, ein Brennen auf der Zunge, als ob mir die Schleimhäute anschwellen......gewaschen war er doch aber......??!!
Welches Gift darf mein Körper jetzt verarbeiten?
Wär´ich Königin in einem früheren Reich gewesen, hätte ich die Verantwortlichen hinrichten lassen, wenn mein Vorkoster solche Anzeichen geäußert hätte........
.....und jetzt geh´ich kochen.....

Kommentare:

Katinka hat gesagt…

Hallo Grey Owl,
ohjeee wie unangenehm!
Stimmt, manchmal wäre ein Vorkoster nicht schlecht ;-)

Liebe Grüße
Katinka

Hexe hat gesagt…

Hört sich nach Allergie an. Damit bin ich auch geschlagen.

Paderkroete hat gesagt…

baaaaaaaaaaaaaaaah, das Ding war schimmelig oder?

oh Mann, ja das nich so toll!

Was ähnliches ist mir auchschonmal passiert
erinnert sich
die
Martina Paderkroete:-)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Katinka!
Schade um die Früchte, aber ich werd´sie weg werfen müssen.....

Der Vorkoster hätte in der heutigen Zeit viel zu tun und müßte schon eine Generation vorher gesartet haben, damit wir im Heute die Auswirkungen sehen. Leider, werden wir zu "Vorkostern" (Versuchskanninchen) gemacht.....
Liebe grüße
Grey Owl







Liebe Margo!
Bis jetzt habe ich sie essen können und hatte keine Schwierigkeiten. Ich weiß nicht, mit was die äußerlich behandelt wurden. Selbst Jörg hatt eine Brennen auf der Zunge und hat dann nur noch "das Innere" gegessen.
Liebe Grüße
Grey Owl







Hallo Paderkroete!
Nein Schimmelig waren sie nicht, aber von außen mit irgendetwas behandelt, was wohl kaum gesundheitsfördernt ist.
Man muss heute so aufpassen was man kauf und ißt......leider...
Liebe Grüße
Grey Owl

b:ate hat gesagt…

mmmh, ich kenne das von Kiwis, von Sternfrüchten, von den neuen hochgezüchteten Äpfeln, von wenigen Erdbeersorten - das erzählen mir manchmal die Kinder aus meiner Meute.

beate