Sonntag, 21. September 2008

Kürbiswochenende


Leute, ich halte es nicht aus ohne Euch! Jörg habe ich jetzt verscheucht , um die zwei leckeren Rezepte reinzusetzen.
Pikanter Kürbistopf- eine Suppe, schnell gemacht und man braucht keinen Pürrierstab.
Für 4 Personen
Rezept:



200 g Dinkel
750 ml Gemüsebrühe
2 Schalotten
1-2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
Je 1 roten, 1 gelben und 1 grünen Paprika
2 Eßl. Olivenöl
1 Dose geschälte Tomaten
Salz, frisch gemalener Peffer
Thymian frisch oder getrocknet
1-2 Eßl. frisch gehackte Petersilie

Den Dinkel über Nacht einweichen. Am nächsten Tag in der Gemüsebrühe ca. 30 Min. kochen.
Kürbis entkernen und würfeln. Schalotten und Knoblauch schälen und hacken. Chili waschen, entkernen und Ringe schneiden. Die Paprikaschoten waschen, putzen und würfeln.
Das Olivenöl in einer Pfanne (Topf) erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Chili kurz darin andünsten. Kürbis und Paprika zugeben und ca. 3 Min. mitschmoren. Dinkel und restliche Flüßigkeit unter das Pfannengemüse rühren.
Die Tomaten würfeln und samt Soße mit in die Pfanne geben. 15 Minuten köcheln.
Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken, und anrichten.

Fleisch mit Reis und Kürbis
Für 4 Personen - Rezept:
250 ml Gemüsebrühe
250 g Langkornreis
400 g Fleisch ( Pute, Rind oder auch vom Schwein)
2 mittlere Zwiebeln
4-5 Frühlingszwiebeln
1 roten Paprika
300 g Kürbis
2-3 Eßl Sojasoße
4 Eßl. Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Teel. mildes Currypulver
1/2 Bund frischen Koriander (kan auch Pulver sein, oder getr. Blätter, auch Koriander Samen zerkleinert geht)

In der Gemüsebrühe den Reis garen.
Das Fleisch in Streifen schneiden, mit der Hälfte des Olivenöls braten. Salz Pfeffer, Curry und etwas Korianderpulver mit rein, auch die Sojasoße dazugeben. Wenn´s fertig ist, beiseite stellen.
In einem größeren Topf den Rest Olivenöl heiß machen und die Zwiebeln darin andünsten. Dann gleich das restliche Gemüse (Frühlingszwiebeln, Paprika, Kürbis) dazugeben. Wer will kann hier auch noch etwas mit Salz, Pfeffer, Curry und Koriander würzen. Dann ca. 10 Minuten dünsten.
Dann wird alles in den großen Tppf oder auch in eine Schüssel gegeben und gemischt. Fertig.
Wer frischen Koriander hat gariert jetzt damit.

.........und "das" war der Nachtisch!

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Soviele Kürbisrezepte, liebe grye owl, das kling sehr gesund. Sind auf dem letzten Photo mit Kürnis gefüllte Pralinen zu sehen? ;-) War nur Spaß. Wenn ich mal ein Kürbisrezept suche, weiß ich jetzt, wo ich es finde.. LG Rainer

Elfe hat gesagt…

Hallo Grye Owl

Wieder da, schön!
Das hat bestimmt lecker geschmeckt. Ich muss mich endlich auch mal ans Kochen eines Kürbisrezeptes wagen. Habe ich noch vor.
Lieben Gruss in den Sonntag
Elfe

Kvelli hat gesagt…

Siehr echt loecker aus, das würde ich schon mal probieren. Bei uns gab es früher immer eingelegten Kürbis, leicht säuerlich. Na ja, war nicht so mein Fall, aber als Gericht kann ich es mir voorstellen. Und immerhin hast Du ja eine tolle Nachspeise...
Sei lieb gegrüßt, geniesse den Tag und trage immer ein Lächeln in Dir.
Kvelli

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben!
Ich freue mich auch, dass ich endlich wieder an meinen Laptop darf!
Hab´s kaum ausgehalten!!
Und ich danke Euch ganz herzlich für Euren Besuch auf meiner Seite

ganz liebe Grüße an
Ray
Elfe und
Kvelli
Grye Owl

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Rosi,

du setzt die Dinge schnell um! :))

Heut Nacht hab ich von Kürbissen geträumt die auf ein grosses Feld belagerten...
Das Kürbisrezept hört sich verlockend an.

Liebe Grüsse//Erika

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Ja, liebe Erika,....es schmeckte wirklich sehr, sehr lecker!
Da es nicht nur gut schmeckt, sondern die Zubereitung auch nicht all zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kann ich´s Dir nur empfehlen.
Liebe Grüße
Rosi