Dienstag, 16. September 2008

Sensibilisierung vs. Abstumpfung


Der gestrige Nachmittag war so düster und kühl, auch mit Kerzenlicht, Räucherstäbchen und einem guten Cappuccino, wollte es nicht werden. Da zog ich mich auf meinen Sessel zurück, legte die Beine hoch und dachte mir, schaust mal ´nen Krimi. Auf der Premiere, Krimikanal, fing gerade "Bella Block" an. Schaue ich eigentlich ganz gerne, starke Frauen, die sich nicht zum Affen machen lassen von den Männern, und selbstbewußt, mal erfolgreich mal weniger, ihren Weg gehen. Der Titel war:"Geflüsterte Morde",...na dann....... Der Film liefe gute 15 Minuten, da hatte ich eigentlich schon wieder genug. Aber ich hatte einmal angefangen.......also schaute ich auch zu ende. Er spielte in einem "Milieu", welches mir nun gar nicht zusagte. Die Atmosphäre ging mir zu sehr unter die Haut, in negativer Hínsicht. Zu allem Überfluß, was ich sonst auch nicht tue, lies ich mich dann am Abend noch auf den "Zodiac-Killer" ein, der diese ganze Stimmung und die Gefühle, das Unbehagen eher noch verstärkten. Selbst im Traum lies mir das alles keine Ruhe und heute geht es mir immer noch durch den Kopf.
Ich frage mich langsam, ob ich mich, so wie es mir Jörg schon einige Male vorwarf, zu sehr sensibilisiert habe, weil ich, wenn ich alleine zu Hause bin, die Woche über, sonst überhaupt keine Sendungen anschaue, sondern nur, von mir Ausgewähltes, Aufgenommenes, das, was mir eben so gefällt.
Wenn ich im Gegenzug dazu sehe, wie kaltschneuzig sich doch viele Leute Horrorfilme, Splatter, Kriegsfilme, und mittlerweile zähle ich auch schon Actionfilme, in denen ewig nur rumgeballert wird, dazu.
Manchmal frage ich mich, ob "ich" da neben der Mütze bin, wenn ich belächelt werde....?
Aber ich lehne sie nun mal ab, diese viele Gewalt, die Hirnwäsche, das Verrohungsfernsehen!!!
Liege ich da wirklich SO falsch??
Für mich persönlich habe ich schon lange die Enscheidung getroffen, all das, was ich nicht mehr sehen möchte auch nicht anzuschauen.
Ich lass mir keine Gehirnwäsche verpassen,....
Ich lass mich nicht mit sinnlosem Verdummungsfernsehen wie Werbung, Serie, Soups,..ect zumüllen, NEIN! Ich wehre mich gegen die Dauerbeschallung, wo niemals wirklich "Ruhe" herrscht. Es ist kein Wunder, das die Menschen keine Kraft haben. Alles DAS, was sie ihnen geben würde, fehlt, wie zum Beispiel die Stille.
Und überall, wo frau hinkommt, dudelt irgendwas, Radio, Fernseher, Lärm von allen Seiten, Geräuschkulisse........
Im LIDL sitzt ein junger Mann an der Kasse. Er ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen, denn mit jedem "Wiedersehen" ist er einen Tick schneller, dass ich mich schon gefragt habe, ob der nachts im Bett immer noch zappelt.....
Sowas finde ich grausam und unmenschlich! Ich empfinde es einfach so, auch wenn mich Andere belächeln......

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Guten Abend liebe Grye Owl

Was Krimis anbelangt, bin ich wie Du. Die lasse ich ganz weg, Horrorfilme sowieso. Ich habe bemerkt, dass diese fremden Bilder, die nicht meine sind, mich bis in den Traum hinein verfolgen können.
Einzig dem Commissario Brunetti in Venedig kann ich nicht wiederstehen, den schaue ich mir meistens an. Die italienische Atmosphäre und der Commissario *lach*, da komme ich ins Schwärmen.

Lieben Gruss in die neue Woche
Elfe

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Schön, Dich zu sehen, liebe Elfe.
Also stehe ich doch nicht SO alleine, mit meiner Meinung.
Das freut mich schon mal.
Und da bin ich auch NICHT bereit mich wieder zu "entsensibilisieren"!

Zu Weilen schau ich noch gerne die Gerichtsmedizinerin Samantha Ryan, aus GB, besonders wegen der "starken" Frau!
Liebe Grüße, und Danke für Deinen Besuch.
Grye Owl

Marina hat gesagt…

Eines tages habe ich getreumt dass ein Atzec oder Inka kind mir die wahrheit ueber leben sagte. Er meinte Fernshen totet die zellen des Gehirn. Es war ein von diese traume die man nicht vergisst, weiss ich nicht ob du vertaehst wass ich meine.
Er sagte auch dass in Leben ist es sehr wichting richtig zu atmen zu lernen.
Auf jedem Fall ich sehe sehr wenig Fernsehen schon seid lange Zeit.

Marina hat gesagt…

hallo bist Du am PC? Moechst chatten auf dein gmail addresse?
marina.baldocci@gmail.com

Stela hat gesagt…

Liebe Rosi,
wir haben seit über zwanzig Jahren keinen Fernseher mehr,erst weil es in unserem abseits gelegenen Haus keinen Empfang gab und später weil wir keine
SAt-Antenne wollten und auch kein
Fernsehen mehr.
Inzwischen ERTRAGE ich das was da gesendet wird nicht mehr,nicht mal wenn ich den Anfang eines spannenden Krimis gesehen habe.Läuft bei Freunden oder Verwandten der Fernseher,wenn ich komme,bitte ich ihn auszuschalten...
auch mich verfolgen diese Bilder und unangenehmen Energien bis in den Traum,wenn ich sie sehen muss.
Meiner Meinung nach sind alle Fernsehzuschauer völlig abgestumpft und merken gar nicht wieviel Einfluss diese Sendungen auf ihr Unterbewußtsein nehmen!!!
...und es geht nicht "nur" um Gewaltzszenen,"Dokumentationen" sind weitgehendst eingefärbte Meinungsmache und die Soap-und Unterhaltungsserien triefen von kranker Psychodramatik-das zieht den Zuschauern so viel Energie ab!!
Mein Sohn(20)hat sich erst neulich
für die Fernsehabstinenz bei uns bedankt....das hat er natürlich nicht immer schon so gesehen,aber es gibt ja auch fernsehende Verwandte,Dvds und Video.
In diesem Sinne kann ich dir nur zuraten vom Fernsehen weiterhin
Abstand zu nehmen.
Liebe Grüsse,Stela

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Stela!
Deine Antwort macht mir sehr viel Mut, genau "da" weiter zu machen, wo ich bin. Bei uns hier ist das immer noch schwierig. Mein Sohn ist bedauerlicherweise noch lange nicht so weit, im Gegenteil!!
Und Jörg kennt als "Unterhaltung" auch nix anderes, wie immer den Fernseher dudeln zu lassen. Wenigstens habe ich es ihm schon abgewöhnt, das das Ding tagsüber läuft. Nur am Sonntag läßt er sich NICHT davon abbringen. Ich versuch dann immer andere Dinge, in anderen Zimmern zu tun. Dann beschwert er sich auch noch,...ich würde mich nicht mit ihm zusammen ins Wohnzimmer setzen. Und so bin ich leider manchmal immer noch gezwungen mir Sachen anzusehen, die ich NICHT will. Und genau DAS versuche ich jetzt auch noch abzustellen. Im Moment habe ich da aber wenig Hoffnung. Also bleibt für mich nur das "Ausweichen".
Liebe Grüße
Grye Owl

Sam hat gesagt…

Hi Grye Owl,
mir gehts genau wie Stela und ich lebe auch ohne TV.
Aber auch wie Dir, was meinen Sohn angeht. Ich hab ihm vor nem Jahr wg. regelrechter TV-Sucht die Glotze weggenommen, aber er bekam sie wieder (von der Oma) solang ich im Urlaub war oder sonst unterwegs.
War ne Schnapsidee. Jetzt kommt wieder das Drama, wenn ich ihn rausschaffe.
Ich weiss eh, dass mans mit dem Herz begreifen muss, was diese Informationüberflutung mit einem macht um drauf zu verzichten. Also verordnete Abstinenz bringt nicht viel.
Die Sucht nach Ablenkung und Berieslung besteht ja weiter...
Ich halte das Fernsehen für DAS Opium fürs Volk schlechthin.

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Marina!
Über "den Traum" möchte ich Dich noch mal was fragen!!!
Liebe Grüße
Rosi

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Sam!
"Opium" ist DAS RICHTIGE WORT!!!!
Schön bekifft halten, die Leute, dass sie nix raffen, und die, die`s raffen, werden mal kurz lächerlich gemacht, gehören eingesperrt, die Typen, Zwangsjacke und so......
Aber mach das denen mal klar, dass SIE die eigentlich "Ver-rückten" sind!
DAS habe ich schon so oft vergeblich versucht. Da kommen dann immer Sprüche wie,....man muss doch informiert sein,......oder,....was soll ich denn dann machen, mir ist langweilig, an die Decke glotzen? Ja, wieso nicht?!
Liebe Grüße
Grye Owl

Anonym hat gesagt…

Ich find' da gar nix zum belächeln. Du hast ja Recht. Ich guck' jedenfalls nicht mehr wahllos, wenn ich mir was ansehe, weiß ich sehr genau, was. BRAUCHEN tät' ich die Kiste höchstens für ein paar DVD's. Aber ich leb' ja nun nicht allein.

Kvinna, anonym, weil müde.

Grye Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Kvinna!
Das ist halt "einer" der "Nachteile", wenn man NICHT alleine lebt, ich weiss. Aber deswegen kann ich ihn nicht in die Wüste schicken. Ich hoffe immer, dass er´s irgendwann kappiert. Jörg ist ja auch noch 8 Jahre jünger als ich,..und ein "Kerl". Kerle begreifen eh meisst später. Seh ich an unserem Nachbarn. Der ist fast 40 und benimmt sich wie ein 20jähriger. Die Leute hier, und wahrscheinlich auch anderswo, kennen nicht viel mehr als essen, sche....,schlafen, arbeiten, fic..., und fernsehe. Wahnsinns Leben! Und sagen kann Frau da nix. Die lachen einen nur aus. So ist das halt.
Ich suche eben immer noch nach brauchbaren "Lösungen" für mich, weil ich mir den Mist nicht antun möchte.
Liebe Grüße
Grye Owl