Donnerstag, 6. November 2008

Der Tag der Tiamat

Tiamat,
meine Mutter,
hast dich geteilt
in Himmel und Erde.
Wenn ich mich mit dir verbinde,
sehe ich das ganze Universum.
Du bist die Erde, die mich nährt,
die mich hervorbringt

aus ihrem Schoß
und mich wieder aufnimmt,
wenn mein Körper stirbt.
Du bist der Himmel,
in tausend kleinen Stücken komme ich zu Dir,
um zu schwimmen,
im einzigen Meer des Seins.

Du läßt mich verstehen,
was es bedeutet,
Alles und Nichts zu sein,
umgibst mich, enthällst mich,
so wie ich dich.
Gedicht von
Rosi Sanchez Garcia

Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Geile Drachen :)

*seufz*

Wirklich wunderschön!

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Feona Malea!
.....schö, dass es Dir gefällt!!
Ich freue mich, wenn Du mich besuchst,....und wünsche Dir einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Grey Owl

Feona Malea hat gesagt…

Du hast einen Award von mir bekommen *knuffz*

Lieben Gruß
Feona

Elfe hat gesagt…

Hallo liebe Grye Owl

Ein wunderschönes Gedicht hast Du wieder in Dir gefunden, meine Anerkennung!
Ich denke dieser schwarze Drachen steht auch für die dunkle Seite in uns und je weniger wir diese kennen, je mehr ängstigt uns diese zerstörerische Gestalt, wenn wir sie in welcher Form auch immer im Aussen erblicken.
Übrigens in China gilt der Drache als Glückssymbol, für mich ist der Drache als Symbol so oder anderst einfach etwas unbekannt, da ich mich zu wenig damit beschäftigt habe.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, hoffentlich geht es Dir gut.
Lieben Gruss
Elfe

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo, liebe Elfe!
Vor einigen Jahren habe ich mal ein Ritual mit der Drachenenergie gemacht, hab´ih gerufen, und hatte seitdem auch einige visionäre Erfahrungen damit,...aber alle durchweg positiv.
Ich habe schon eine gute Beziehung zu den Drachen...

Auch Dir wünsche ich ein schönes Wochenende.
Viele liebe Grüße
Grey Owl