Mittwoch, 21. Januar 2009

....ich faul heute.....

Vielleicht ist es das erste Mal, dass ich nicht so recht weiss, was ich schreiben soll......seit August......na ja,....so ganz stimmt das ja auch nicht.
Ein halbes Jahr ist der Blog nun schon alt,....kaum zu glauben,....und Routine, hat sich bei Weitem nicht eingestellt. Es ist immer noch ein wenig Aufregung zu spühren, wenn ich die Beiträge auf die Seite setze.
Nein, ich will nach einem halben Jahr noch nicht resümieren.......nein,....jetzt noch nicht.Ich bin müde heute, saß so lange am Laptop, gestern. Meine Augen bräuchten auch mal etwas Ruhe, zumal ich heute früh gleich wieder im Netz war,...und bin.......
Ist ja auch total spannend hier!!!

In den Weiten des Internets habe ich etwas für Euch gefunden, dass mir so gut gefallen hat, dass ich es auf meine Seite stellen möchte. Da die betreffende Seite es ebenfalls aus dem Internet hat,...und ein "©" stand niergendwo dabei.
Also möge man/frau mir verzeihen, dass ich diese kleine Geschichte hier weiterverbreite.

Ein Leben nach der Geburt???

Im Bauch einer schwangeren Frau sind drei Embryonen. Einer davon ist der kleine Gläubige, einer der kleine Zweifler und einer der kleine Skeptiker.

Der kleine Zweifler fragt: Glaubt ihr eigentlich an ein Leben nach der Geburt?

Der kleine Gläubige: Ja klar, das gibt es. Unser Leben hier ist nur dazu gedacht, daß wir wachsen und uns auf das Leben nach der Geburt vorbereiten, damit wir dann stark genug sind für das, was uns erwartet.

Der kleine Skeptiker: Blödsinn, das gibt es nicht. Wie soll denn das überhaupt aussehen, ein Leben nach der Geburt?

Der kleine Gläubige: Das weiß ich auch nicht so genau. Es wird viel heller sein als hier. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen.

Der kleine Skeptiker: So ein Quatsch. Herumlaufen, das geht doch nicht. Und mit dem Mund essen, was für eine seltsame Idee. Es gibt doch nur die Nabelschnur, die uns ernährt.
Außerdem geht das gar nicht, daß es ein Leben nach der Geburt gibt, weil die Nabelschnur schon viel zu kurz ist.

Der kleine Gläubige: Doch, es geht bestimmt. Es wird eben alles ein bisschen anders werden.

Der kleine Skeptiker: Es ist noch nie einer zurückgekommen nach der Geburt. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Und das Leben hier ist nichts als Quälerei. Und dunkel.

Der kleine Gläubige: Auch wenn ich nicht so genau weiß, wie das Leben nach der Geburt aussieht, jedenfalls werden wir dann unsere Mutter sehen und sie wird für uns sorgen.

Der kleine Skeptiker: Mutter ?!?? Du glaubst an eine Mutter? Wo ist die denn bitte?

Der kleine Gläubige: Na hier, überall, um uns herum. Wir sind in ihr und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein.

Der kleine Skeptiker: Quatsch. Von einer Mutter habe ich ja noch nie etwas gemerkt, also gibt es sie auch nicht.

Der kleine Gläubige: Manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. Oder spüren, wie sie unsere Welt streichelt.

Der kleine Zweifler fragt: Und wenn es also ein Leben nach der Geburt gibt, wird der kleine Skeptiker dann bestraft, weil er nicht daran geglaubt hat?

Der kleine Gläubige: Das weiß ich nicht so genau. Vielleicht kriegt er einen Klaps, damit er die Augen aufmacht und das Leben beginnen kann.

So, nun hoffe ich, dasss sie Euch gefallen hat,...die kleine Geschichte.

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Sehr schöne Geschichte und macht nachdenklich.

Darf ich sie auch weiterverwenden?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
Aber JA doch!!!
Sie ist nicht von mir. Ich habe sie auch nur im Internet gefunden.
Viel Spaß dabei.
Liebe Grüße
Grey Owl

Bini. hat gesagt…

schmunzel ... die geschichte ist so herrlich und vorallem so genial, denn fragen wir uns nicht mehr oder weniger alle, ob es ein leben nach dem tod gibt? das es ein leben vor der geburt gibt, wissen wir ja ;) und der dialog ist so klasse ... herrlich und ja, ich glaub an ein leben nach dem tod. wie es ausschaut weiß ich nicht und ich denke auch nicht, das es so sein wird, wie jetzt. anders wird es sein aber nicht weniger spannend und schön :)

und faul... das war bzw. bin ich heut auch :)

hab noch einen schönen abend

Apaika hat gesagt…

Die Geschichte ist wundervoll und erklärt gleichzeitig so verständlich die Welt :-)

elfe-flowerpower hat gesagt…

Liebe Grye Owl

Klasse Geschichte, ich habe sie zuvor schon gelesen, da waren es Zwillinge. Und so schöne Bilder zeigst Du dazu.

Im Moment bin ich auch eher untätig, wohl immer noch etwas angeschlagen wegen der Erkältung, diesen Winter hat sie mich so richtig gepackt. Na ja irgenwann kommen wieder bessere Zeiten.

Liebe Grüsse in die Wochenmitte
Elfe

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Bini!
Ja, die Geschichte fand ich wirklich Klasse!
...und die Faulheit, gut ok., hab´den Kühlschrank sauber gemacht, und die Zeit am Laptop bezahle ich heute mit "roten" Augen.....
Das kommt sicher daher, dass ich gestern auch noch so viel gelesen habe. Beides zusammen ist halt zu anstrengend für die Augen.
Liebe Grüße
Grey Owl

Liebe Apaika!
Freut mich, wenn sie Dir gefällt!
Ganz liebe Grüße
Rosi

Hallo, liebe Elfe!
Ich hatte sie vorher noch nicht gelesen, fand sie aber soooo gut!

Also hängt Dir auch die Erkältung noch an?! Ach,...dieses Jahr hat sich aber ein "Virus" breit gemacht! Es sind so Viele, die über Erkältungsbeschwerden klagen.

Ich hatte heute wirklich zu "nichts" Lust. Habe sogar an Jimmy noch einiges weiterdellligiert, der ein paar Semmeln holen wollte, aber zu spät dort war und keine mehr bekam. Auch den "Mülleimer" hat er heute abbekommen....grins..
....und ich habe dafür rote Augen, weil ich so internetsüchtig bin. Anscheinend verliert das noch lange nicht seinen Reiz.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

Astraryllis hat gesagt…

Hallo,

einen tolle Geschichte. So weit ich weiß, gibt es für diese Geschichte, die ich schon einmal zuvor ähnlich mit Zwillingen gelesen hatte, tatsächlich keinen Autor, der die Rechte für sich selbst in Anspruch nimmt. Dabei ist die Geschichte sooooooo gut! Wenn man sich überlegt, was für ein Schrott da zum Teil urheberrechtlich geschützt ist!

Dir noch einen schönen Abend,
Astraryllis.

Ashmodai hat gesagt…

Sehr schöne Geschichte.
Danke fürs teilen :)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Astraryllis!
....ich hoffe doch, Dur meinst jetzt nicht meine Geschichten...grins!!
....ach, und wenn schon,....
Ich hau mich jetzt in´s Bett, bin müde und habe rote Augen von der "Internetsucht"....noch mehr grins...
Nein, wirklich, ich sagt "Gute Nacht" für heute,....und ganz liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Das tue ich doch gerne!
Ich bin glücklich wenn Ihr es seid!
Liebe Grüße, ...und...
Gute Nacht
Grey Owl

rainer hat gesagt…

Liebe owl, sehr schöne Geschichte, inspirierend, denn mit dem Thema als Analogie zum Leben, lässt sich so schön spielen.... Klasse....

Regina hat gesagt…

Herrlich und fast aus dem Leben gegriffen, der Gläubige, der hoffnungsvoll in die Zukunft bickt, der Zweifler, der sich nicht so ganz einig ist ob da jetzt was positiv oder negativ ist und der Skeptiker, der erst mal vorsichtshalber nur das negative sucht und natürlich auch findet, schöne Geschichte...Lieber Gruß Regina

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ray!
Ja,....die Angst vor den "Übergängen"...., im Großen wie im Kleinen,.....wer hat sie nicht.....ein bisschen...?!
Liebe Grüße
Grey Owl

Liebe Regina!
Die Geschichte regt zum Denken an,...zum Beispiel, was wird, wenn wir sterben..?
Keiner weiss, bis zu einem gewissen Punkt der Sterbeforschung, was dann kommt, so wie die Drei im Bauch der Mutter, die nicht wissen, was nach der Geburt kommt.
Liebe Grüße
Grey Owl

Astraryllis hat gesagt…

Schreck lass nach! Habe ich mich so missverständlich ausgedrückt? Deine Geschichten habe ich natürlich nicht gemeint mit von wegen "Schrott". Deine Geschichten sind sehr schön.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Astraryllis!
War doch nur ein Scherz.
Hab´doch nicht wirklich gedacht, dass Du meine Geschichten meinst.
Ist doch alles gut, easy...
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Grey Owl