Mittwoch, 4. Februar 2009

Guten Morgen!

......bei Sonne und minus sieben Grad,....die aktuellsten Foto´s.
Dieser Morgen hatte es wirklich in sich!!! Jeder andere würde vermutlich das Handtuch werfen, und davon laufen......
Da ich gerstern Abend schon beizeiten mit Jörg in´s Bett gegangen bin, so gegen neun, dann auch wieder wegen Gelenkschmerzen unruhig schlief, bin ich gleich früh´s aufgestanden, als Jörg das Haus verlassen hatte. Ich hätte ja auch weiterschlafen können, aber ein paar recht aufdringlich Gedanken an meine erst kürzlich verstorbene Patentante hielten mich wach. Ich dachte an sie, an ihren unsinnigen Tod, der völlig unnötig gewesen war. Nach einer Knochen-OP hatte sie eine Lungenembolie, und starb, noch im Krankenhaus, einen Tag nach der Operation, owohl ihr sonst nichts weiter fehlte, sie war putzmunter, gut drauf, reiste noch durch die Gegend, und sah auch nicht aus wie über sechzig.

Jedenfalls hielten mich diese Gedanken munter und ich stand auf,......zum Glück,.....was für ein Zufall, denn als ich über den Flur ging, hörte ich sehr komische Geräusche aus Jimmy´s Zimmer. Ich weis nicht, wie ich Euch den Anblick beschreiben soll? Er lag im Bett, auf dem Rücken, schlug wild um sich und röchelte nur noch......... Man kommt sich da so hilflos vor, weis nicht recht, was zu tun ist. Auf alle Fälle dreht ich ihn erst mal auf die Seite, in der Hoffnung, dass er dann wieder Luft bekommen würde,..........was nach ein paar Minuten auch gelang. Da er nicht bei sich war, war es ziehmlich schwierig ihm klar zu machen, dass er seinen Traubenzucker essen muste. Also holte ich schon mal vorsorglich die Spritze,......fals ich richtig an ihn rankam, denn er wehrte sich immer noch heftig. Da war ich drauf und dran den Notartzt zu rufen. Alles in allem war es diesmal wieder ganz schön knapp!!! Die Tödin schaut wohl öfters hier vorbei, sie will ihn noch nicht mitnehmen, ihm eine Chance geben, ......wieder und wieder. Aber,........ Genug davon! Ich muss erst mal "runter fahren", bin immer noch ganz schön aufgeregt, was mir wirklich absolut nicht gut tut!
Was den Jörg betrifft, der fängt schon nach dem zweiten Tag an Unmengen an Schmerztabletten zu essen, damit er über den Arbeitstag kommt. Was bleibt mir da anderes übrig, als ihm, wenn er nach Hause kommt, so viel wie möglich Arbeit abzunehmen......?

Jetzt muss ich mich in die Küche scheren, denn morgen habe ich einen Artzttag, es gibt viel zu kochen, backen,........Harre zu waschen und zu duschen........
......und ich bitte die Göttin, sie möge mir viel Kraft geben!!!

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Guten Tag liebe Grye Owl

Das ist recht heavy was Du da erlebt hast. Mir fehlen die Worte.
Ich denke Deine Patentante hat Dir geholfen. Vielleicht sollte Jimmy in eine Diabetes Schulung gehen, doch da ist er bestimmt schon gewesen, gell. Oder einfach darauf bestehen, dass er regelmässig um 21.00 Uhr etwas Kleines isst?

Ich umarme Dich mal und drücke Dir beide Daumen für morgen. Pass auf Dich auf, ich denke an Dich.

Lieben Gruss in den Tag
Elfe

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Elfe!
Ich danke Dir gaz herzlich.
Ich bin immer noch ziehmlich aufgeregt, muss runter, weil das der MS nicht gut tut. Ich geh´mich jetzt mit "Arbeit" in der Küche anblenken.......obwohl ich genau "dabei" eigentlich am meißten "denke"......
Liebe Grüße,
und noch mal danke für die guten Wünsche
Grey Owl

Hexe hat gesagt…

Ich finde, du hast etwas zu viel Schicksal für einen Menschen zu tragen. Ich bitte die göttin, dir von meiner Kraft etwas zu geben.

Frauen zeichen hat gesagt…

ein altes weisenwort fällt mir beim lesen deiner zeilen ein: jede kriegt nur soviel, als sie zu tragen imstande ist. du bist offensichtlich innen wie außen eine bemerkenswert starke persönlichkeit. der kontakt zu dir ist mir eine ehre.
sei gesegnet
sonyana

Regina hat gesagt…

Oh Gott Mädel, was für ein Tagesbeginn, ich hoffe das es Deinem Sohn jetzt wieder besser geht. Der sinnlose Tod Deiner Tante ist auch sehr hart, mein Mann nimmt vom ersten Tag des Bruches jeden Tag eine Spritze gegen Embolie, jeden Tag um die gleiche Zeit, das hat man ihm im Krankenhaus regelrecht eingebläut. Ich wünsche Dir viel Kraft und einen guten Tag...Lieber Gruß Regina

Apaika hat gesagt…

Oh Grey Owl, da möchte man dir so gerne helfen und weiß nicht wie!
War Jimmy schon mal auf Kur, wo er Gleichaltrige mit dem selben Problem kennerlernt, mit denen er sich austauschen kann und wo er von den Medikamenten her mal eine korrekte Dosierung erhält? Ein Bekannter von mir hat das auch schon von Kindheit an und er misst mit einem kleinen Gerät kurz vor den Mahlzeiten den Zuckerspiegel und das Gerät gibt dann automatisch eine Menge Insulin frei. Das erfordert aber schon sehr viel Disziplin, doch er lebt jetzt schon über 30 Jahre ganz wunderbar damit.
Ich drück dich ganz fest!
Apaika

Senioren-Lobby hat gesagt…

Die Kraft, die Du Dir wünscht, die mag Dir gegeben sein!
Lieben Gruß
Kvelli

Ray Gratzner hat gesagt…

Von den Photos strömt eine herrliche Winterstimmung rüber....klasse. Ich drücke Dir die Daume und wünsche Dir viel Kraft...LG Rainer

der Gauzibauz hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
So ein Tagesbeginn hat den Tag für´s erst ganz schön getrübt, obwohl ich das herrliche Wetter und die Sonne zwar dann wahrgenommen habe, hat es eine ganz Weile gedauert......
Na ja, es ist vorbei,...und noch mal "gut gegangen".........
.....und ich Danke Dir, dass Du bei der Göttin ein gutes Wort für mich einlegst.
Liebe Grüße
Grey Owl


Liebe Sonyana!
Oh,...das ist doch zu viel der Ehre. Ich habe zwar gleich gehandelt, und wie´s scheint auch das Richtige,....ihn auf die Seite gelegt, damit er wieder Luft kriegt, aber ich war dann so was von fertig, dass mir schon die Knie gezittert haben, und ich eine Zeit gebraucht habe, bis ich mich wieder erholt hatte.
Ich danke Dir, liebe Sonyana.
Sei gesegnet-
Grey Owl


Liebe Regina!
Ja, das war schon heftig, und ich versuche es so schnell wie möglich zu vergessen, bis,.......zum nächsten Mal, wo ich hoffe, wieder "rechtzeitig" dazu zu kommen.
Meine Patentante war eine wirklich nette Frau. Ich glaube es lag an den Ärtzten, am Krankenhaus, am System, wo immer gut verdient werden will, denn sie war "Privatpatient", und einen Tag vor ihrem Tod spach ich noch mit ihr am Telefon, und sie war so stolz auf die "Chefartztbehandlung" und das "Einzelzimmer", was ihr letztendlich nicht geholfen hat.
Ich danke Dir, liebe Regina, und grüße Dich ganz lieb.
Grey Owl


Liebe Apaika!
In dem Moment konnte mir niemand helfen, und so richtig wußte auch ich nicht, was ich tun sollte, hab´ihn angeschrien, obwohl ich doch genau wußte, dass er mich so wie so nicht hört......
Er war schon mal auf Kur, wo ich ihn hin prügeln mußte,..so zu sagen, hat da aber nix mitgemacht, hatte keine Lust dazu. Und so ist es mit anderen Sachen auch. Wie oft habe ich ihm schon gesagt, such´Dir doch mal andere junge Leute, die auch Diabetes haben.....Da passieert gar nix. Er will einfach nicht.
Ich glaube, er hat die Krankheit noch nicht angenommen, kämpft dagegen, ignoriert....was ihm nicht hilft.
....und Disziplin,....oh je.....
Ganz liebe Grüße an Dich
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Kvelli!
Ja, die Kraft kann ich brauchen, habe alles geschafft heute und mich grad mal so erholt von dem "Schreck am Morgen".
Ich mag jetzt auch nicht mehr viel darüber nachdenken. Es ist nicht mehr zu ändern, ist vorbei,....und bei jedem Mal hoffe ich, dass er an seinem Verhalten endlich etwas ändert....
Liebe Grüße
Grey Owl


Liebe Erika!
Ich danke Dir für die lieben Grüße.
Er hat sich wieder erholt,...und will überhaupt nicht darüber reden,...wie immer.
Jörg war vorhin auch noch mal drüben und hat ihn gemahnt, doch endlich mal besser auf seinen Zucker zu achten.....Aber da kommt nicht viel. In wie weit er sich da nun Gedanken macht......? Ich kann nichts weiter tun, als das, was ich tue. "Er" muss sein Denken umstellen.....
Ganz liebe Grüße
Rosi

Marina hat gesagt…

Liebe Rosi
Ich hoffe jimmy ist jetzt ok, er sollte etwas fuer sich selbst tun wenn er leben will. Hast Du mal versucht zu verstehen warum es alles passiert, was fuer eine Geschichte hat. Ich meine eininge sachen die kann man nicht erklaeren aber wenn man sieht was ist ihm passiert in vorigen Leben es wird allaes klar. Ich habe oft gelesen dass durch hypnosis es moeglich ist. Aber wurde er es acceptieren?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Marina!
Er möchte doch nicht einmal darüber reden, und es nervt ihn, wenn ich oder Jörg, oder meine Eltern dieses Thema ansprechen.
Ich versuche es ihm immer wieder zu sagen,...aber wenn er nicht will...?!
Was soll ich tun?
Um so mehr wir reden, um so weniger hört er zu.
Heute habe ich ihm vorgeschlagen, er soll doch mal im Internet nach Foren schauen, wo andere junge Leute sind, die auch Diabetes haben. Will er nicht......
Er hat sich jetzt wieder erholt, ist wieder normal, und ich,....versuche es, erst mal wieder zu vergessen. Es ist immer eine zu große Aufregung, die mir wirklich "nicht" gut tut.
Ganz liebe Grüße...und einen schönen Tag morgen für Dich, liebe Marina.
Rosi

Ashmodai hat gesagt…

Heiland!
Da bin ich aber froh, dass ich den letzten Eintrag zuerst gelesen habe.
Was für ein Horror-Tag!
Ich wünsch Dir immer noch ganz viel Kraft und Energie - für Dich selber und um mit solchen Situationen klarzukommen.
Fühl Dich mal feste gedrückt.

Sica hat gesagt…

Was für einen Stress du immer hast, ich wünsche dir ganz viel Kraft, das alles zu überstehen.

Diane hat gesagt…

Hypoglykämie? Da ist man in einer guten halben Stunde tot wenn man keine Glucose bekommt. Ist gefährlicher als Diabetisches Koma. Wenn derjenige rechtzeitig eine Kleinigkeit isst oder ein Traubenzucker zu sich nimmt, dürfte das nicht so weit kommen.

Es kommt auch auf die sonstige Ernährung an. Ich staune immer wieder, wie ungesund manche jungen Leute mit Diabetes sich ernähren. Gerade weil es bei dieser jugendlichen Erkrankung so wichtig ist, danach zu leben, damit man auch vital und voll leistungsfähig ist und bleibt.

Aber wie Du weiter unten in den Comments auch schreibst, "predigen" hilft nichts - am günstigsten ist noch das Vorbild, also wenn irgendjemand diese Regelmässigkeit vorleben kann und er sieht, wie gut das tut. Positive Beispiele werden auch von sehr jungen Menschen gern nachgeahmt.

Ich wünsch Dir, Deinem Sohn, alles Liebe und Gute
Diane

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Um ehrlich zu sein,.....habe ich mich den ganzen Tag nich davon erholt, und mir zitteerten abends noch die Knie. DAS alles tut mir gar nicht gut!!
Nur, was hätte ich denn machen sollen? Ich mußte ja helfen!
....und ich bin immer noch der Meinung, dass ich in meinem Verhalten, vielleicht sogar meiner Einstellung den Anderen gegenüber, was ändern muss, damit es mir besser geht.
Ganz liebe Grüße, und
ich danke Dir von Herzen, liebe Ashmodia.
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sica!
Ja, genau das ist es ja,.....was mir nicht gut tut. Nur, keiner nimmt Rücksich, auch Jörg wenig, nur ich immer auf die Andern.
DA muss sich was ändern!
Ich danke Dir, liebe Sica, und sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Liebe Diane!
Ich, und auch Andere, kann sagen, was ich will, er kümmert sich einfach nicht genug um sich, was die Krankheit betrifft, ißt und schläft unregelmäßig, trinkt zu weilen auch noch Alkohol, obwohl sich das schon gebessert hat (in Ermangelung am Geld!), geht in keine Kur, sagt dem Artzt nix weiter davon, und sucht sich auch nicht mal Ander Jugendliche, die so sind wie er.
Ich weiss nicht, ob ich ihm je ein positives Beispiel war. Früher, so bis vor 14 Jahren, bis ich krank wurde, war ich auch ein Partymensch. Biker Szene, und mit ´ner Band rumgereist....
Trotzdem bin ich "jetzt" froh, dass ich das alles erlebt habe, denn jetzt,.......?
Ansonsten war und bin ich ein idealistischer Mensch, der seine Versprechen hällt, ehrlich ist, immer nach "Wissen" strebt, im größeren Sinne denkt, sich weiterentwickeln möchte.....
was ich ja auch tue, denke ich.
Was sollte er sich von mir abschauen? Kommt drauf an, zu welcher Zeit. Ich habe mich viele Male verändert.
"Jetzt" könnte man mich fast mit einem buddhistischen Mönch vergleichen,....der zunehmens, aus Eigenschutz, versucht, wieder egoistischer zu werden, denn Selbstlosigkeit kann auch zerstörerisch wirken.
Jimmy geht es erst mal wieder gut. Er soll heute kochen,...und wenn nicht,....sollte es mir auch egal sein....
ICH muss mich erst mal erholen!!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl