Freitag, 1. Mai 2009

1. Mai Gedanken

Der 1. Mai erinnert mich immer an die Pflichtteilnahme an der Demo, ans´FDJ-Hemd, Blasmusik, an die Mainelke und den Bratwurst-Cupon, den ich nie haben wollte, weil die Würste immer so grob waren, mit rießigen, fettigen Knorbeln drin.....
...und meißt hat jeder gesehen, dass er so schnell wie möglich die Kurve gekriegt hat, um zu verschwinden. Hauptsachen, "man wurde erst mal gesehen".

Kommentare:

april hat gesagt…

Als ob du Gedanken lesen könntest, liebe Rosi. Du weißt ja, wir waren in Thüringen und es interessiert mich natürlich sehr, wie ihr das alles erlebt habt. Dein Beitrag ist jetzt wieder so ein kleines Mosaiksteinchen, das mich sehr interssiert und mir hilft, mir ein Bild zu machen.

Apaika hat gesagt…

Bei uns war der erste Mai immer mit feierlichem Aufstellen des Maibaums unter Blasmusikklängen, drum herum sind Biertische aufgestellt und damit das ganze keinen heidnischen Bezug aufkommen lässt, ist natürlich auch der Herr Pfarrer dabei und segnet den Maibaum.

Soobi hat gesagt…

Liebe Grey Owl,
bei uns ist der erste Mai immer ein sehr fröhlicher Abend. Es wird der Maibaum aufgestellt, getanzt, viel gegessen und vor allem getrunken.
Auf einer Mai Demo war ich noch nie.
Gruss Linda

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe April!
Weißt Du, ich hab´so manches schon vergessen, na ja,...aber einiges bleibt so deutlich im Hirn haften....
Die Zwänge vor allem, obwohl man die als Kind noch gar nicht so wahrgenommen,...und ernst genommen hat. Es war eben "so",...man kannte nichts anderes.
Liebe Grüße
Grey Owl




Liebe Apaika!
Ich mußte jetzt so lachen über den "Pfarrer"!! Hatte "der" überhaupt eine Ahnung, was er da tut?!
Übrigens,..."Prieser" heißt eigentlich "Diener der Isis".
Hab´ich mir gemerkt, weil ich soooo erstaunt darüber war.
Ob unsere sogenannten Priester das überhaupt wissen??
Liebe Grüße
Rosi




Liebe Linda!
In der DDR war die Teilnahme an der Mai-Demo Pflicht. Wer nicht kam hatte Repressalien auszustehen. DAS hat sich kaum Einer gewagt.
Na ja, es war so, wir kannten es nicht anders, und fandes es als normal.
Na, vielleicht kommen die "alten Riten" bald wieder....das "Jahresrad", dann könnten sich die Menschen wieder leichter mit der Natur verbinden, und nicht gegen sie arbeiten.
Liebe Grüße
Grey Owl

Anonym hat gesagt…

Hallo GreYOwl.

Diese Pflichten gehoeren der Vergangenheit an. In Oesterreich wird der 1. Mai noch immer mit Umzuegen gefeiert. Sehen und gesehen werden.

Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Schlagloch!
"So" habe ich das auch noch nicht gesehen,....."sehen und gesehen werden"...., vielleicht weil ich nicht "so" bin,......"was ich selber denk´und tue"......
Ja, stimmt, Du hast recht, deshalb gehen wohl viele Leute zu solcherlei Veranstaltungen. Ich hab´das immer gehaßt.
Liebe Grüße
Grey Owl

365 Tage hat gesagt…

Ich finde es schön, den 1. Mai irgendwie zu feiern. Aber deine Erinnerung an die DDR ist bedrückend - gut dass das vorbei ist, oder?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ilse!
Diesen "Zwang" fand ich immer so schrecklich,...aber heute,....gibt es andere Zwänge......
Liebe Grüße
Rosi