Freitag, 1. Mai 2009

Wassertage

Wassergedanken ziehen durch meinen Kopf, durch den ganzen Tag, bringen Einsichten, machen sich breit und materialisieren sich, auch in Form des Meerjungfrauen Tarot´s und der "Blauen Eule", und......es regnet..........
Duschen, Haare waschen, sogar der Mond steht in einem Wasserzeichen,....und der Körper schwingt mit, aber irgendwie blockiert da die Energie, staut sich in den Lymphen, und mein Gesicht schwillt an.
Die Physiotherapheutin sagt, dass die verkrampften Schulter- und Genickmuskeln, die Blutgefäße und den Lyphfluss abdrücken, deshalb die kleinen Schweinsäuglein und der Druck im Kopf. Und da der Artzt eh nichts ändern kann, sollte ich etwas tun, damit meine Muskeln etwas lockerer werden.(.......am Laptop stelle ich mir jetzt immer den Wecker....)

Kommentare:

DIE MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

hallo grey owl,

ja, das sitzen am computer ...kenne diese verspannungen auch gut und deshalb habe ich meinen computerzeit auch verschärft heruntergefahren.

wünsche dir einen schönen tag
die mondtochter

Gerd hat gesagt…

Ich auch, bei mir ist ab 20:oo Uhr Feierabend und nix mehr mit Computer. Hoffe meine Augen und mein Nacken erholen sich dann auf der Couch. ;-)

Liebe Grüße und alles Gute - Gerd

sonnengewand^^v^^ hat gesagt…

hallo:-))
mir gehts genauso,..hatte letzte woche sogar extrem mit dem rücken zu kämpfen,..spritze wirkt halt auch nur kurz,..hab mir noch massagen mit fango verpassen lassen:-))
gglg sonnengewand^^v^^

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Mondtochter!
Ja, ich hab´das jetzt ganz schön limitiert,....das Sitzen am Laptop!
Da fallen die Blogrunden auch etwas kürzer und nicht so regelmäßig aus.....leider....
Liebe Grüße
und ein schönes Wochenende.
Grey Owl




Lieber Gerd!
Schön, wieder mal von Dir zu lesen!!
Im MOment mache "das", was ich sonst nicht tue Tabletten nehmen...ist nicht auszuhalten.
Zur Massage gehe ich auch...
Liebe Grüße
Grey Owl





Liebes Sonnengewand!
Wir sitzen eindeutig zu lange am Computer....lach.....
Ja, ich muss da jetzt mal energisch reduzierne.....
Liebe Grüße, und einen schönen Abend.
Grey Owl

Astraryllis hat gesagt…

Dass Dein Gesicht irgendwie dicker wirkt wie sonst, habe ich bei dem Foto von dir auch gedacht. Das ändert aber nichts daran, dass Du sympathisch wirkst.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Oh, DAnke liebe Astraryllis!
Das hätte ich doch gar nicht gedacht.
Ich sage immer so schön alles was ich denke,.....und vielleicht kommt es auch nicht immer so gut bei jedem an,...aber,...ich kann nicht anders....
Liebe Grüße
Grey Owl

Diane hat gesagt…

Hier lese ich auch noch.
Hmm, das ist noch sehr allgemein mit "verkrampfte Muskulatur" ... die kann sich auch am PC verkrampfen, wenn man keinen Sport treibt und viel sitzt und einseitige Haltung lange Zeit einnimmt.
Oder es liegt eine Grunderkrankung zu Grunde??

Ein Arzt kann auch an der Gesundheit oder Krankheit nicht wirklich etwas ändern. Er kann nur ein Helfer auf dem Weg sein. Für seine Krankheiten ist man überwiegend selbst verantwortlich. Ca. 80 % haben psychische Ursachen, weiss die Medizin. Alles andere - der Rest sind toxische oder infektiöse, auch noch Erbleiden, aber das sind die wenigsten.

Besser ist, man braucht gar keinen Arzt, denn in der sog. Schul-Medizin werden viele Dinge verordnet, die zahlreiche Nebenwirkungen haben, aber nicht wirklich heilen. Der Blick ist auch viel zu sehr Symptom orientiert. Dabei ist immer der ganze Mensch betroffen, der ganze Mensch krank, nicht nur eine Schulter, ein Nacken oder ein Bein, eine Hand ...

Bei mir im Blog unter Medizin kannst Du z.B. etwas über HWS-Problematik und Mitochondriopathie finden - daran leiden auch viel Menschen heute

http://audiovisuell.biz/833/halswirbelsaule-mitochondriopathie/

halb geerbt, aber NUR die ANLAGE - entscheidend ist schon auch die Lebensweise, wenn das so zum Ausbruch kommt. Da kann man viel machen.

Mit den üblichen Medikamenten aus der Schulmedizin machst Du Dich auf Dauer kaputt, wenn man das häufig nimmt.

Nimmst Du zufällig auch Cortison, das macht das Gesicht wie auch den übrigen Körper "voller" ist aber gar nicht gesund! Manchmal ist Cortison, das aber ein körpereigener Stoff ist, leider doch unumgänglich. Ist aber kein Schmerz-Mittel in dem Sinne.

Ich finde auch, dass Du sehr sympathisch wirkst. Und Deine gesundheitlichen Probleme bekommst Du ganz bestimmt wieder in den Griff. Man muss manchmal viel selbst wissen, denn ein Arzt ist auch nur jemand, der nicht alles weiss und immer wieder in seine Bücher gucken muss. Besser sind 3 Ärzte für 1 Problem zu konsultieren und am besten jemand, der sich mit sog. Naturheilmethoden auskennt.

Alles Liebe nochmal
Diane

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Diane!
Ich dachte schon, wenn Du Medizin studiert, dass Du ein wehementer Verfechter Dieser bist, wie es viele Ärtzte sind, die alternative Heilmethoden verunglimpfen.
Achtung!,..und Hut ab. Falls Du dann mal irgendwo Ärtztin bist, hast Du jetzt schon Deine erste Patientin.

Ich finde es so super, dass die moderne Medizin auch endlich anerkennt, was Schamanen schon seit tausenden von Jahren wissen. Langsam nähern sich die,..na ja, sagen wir mal,...beiden Heilmethoden wieder an.

So, jetzt zu mir.
Dass ich mich weniger bewege, wie ich eigentlich sollte, liegt zum größten Teil an der MS, die ich seit 13 Jahren habe. Diese Erkrankung verläuft bei jedem sehr unterschiedlich. Bei mir ist es oft Kraftlosigkeit, besonders zum Abend zu. Aber auch Mißempfindungen und Nervenschmerzen, Schwäche in den Beinen, sind oft gegenwärtig.
Ich weiss, und mir ist klar, dass ich durch die Medikamente (Betaferone), die ich für,..ähhh,....gegen die MS bekommen habe, die ja das Immunsystem heruntersetzten, plus das Cordison, dass mich in einer derart schnellen Geschwindigkeit zunehmen lies, erzeugte dann den Brustkrebs. Und da kommen wir zum nächste Problem, wo die Rücken- und Schulterschmerzen auch zum Teil ihre Ursache haben. Auf einer Seite fehlt die Brust, die ja auch einiges an Gewicht hat, und nun so nicht mehr vorhanden ist.
Ja, ich habe einen demensprechenden BH, kann ihn aber nicht anziehen, weil ich gerade da, unter dem Arm, an der Seite und auf dem Rücken, nicht im Arm und der Hand, die Lympfflüssigkeit staut. Das drückt ungemein und macht alles nur noch schlimmer.
Das Sitzen am Laptop und der Bewegungsmangel tragen ihren Teil natürlich dazu bei,....ist doch klar,...und ein bischen Vererbung mag auch dabei sein, auch Fehler aus der Kindheit, mit sportlichen Aktivitäten, die sich mit Sicherheit auch auf meine heutige Gesundheit auswirken, auch dann später meine Arbeit,.....Sekretätin beim Bürgermeister (saß ich auch viel), der Kopierautomat, damals neu, stand mit im Zimmer, rauchen,...ect...

"Jetzt", wie komisch das klingt, bemühe ich mich so gesund wie möglich zu leben, auch, auf meinen Körper zu achten. Aber ich geb´s zu, manchmal mache ich natürlich auch immer noch Fehler, die ihre Auswirkungen haben.

Wenn ich mal rein schamanisch rangehen würde, alos, "das", was Du jetzt als Psyche bezeichnen würdest, denke ich es kommt vom "ducken" (abducken), und,....zu viel Last auf den Schultern haben....Angst (die jeder Mensch hat, auch wenn er´s nicht gerne zugibt!), ja, selbst ich kann nicht immer im "Gleichgewicht" sein,...auch wenn ich mir noch so viel Mühe gebe.
GAnz konkret: Ich brauche einen Abstand zu DEM, was mich "diese Haltung (wenn auch oft nur gedanklich, psychisch gesehen) einnehmen läßt, weil genau diese alten Muster "zu" tief sitzen, und erst mit Abstand oder Tod beendet sein werden. (Deshalb strebe ich den Umzug an!!).

Cordison nehme ich jetzt nicht mehr.
Eine dreijährige (normalerweise 5-10 Jahre)Hormonbehandlung, wie sie nach jeder Krebs-OP angesetzt wird, haben auch meine Knochen kaputt gemacht, was ide mehrmalige Knochendichtemessung vermuten lässt. Ich war fast soweit, dass ich dadurch kaum noch laufen konnte,...und meine Leber war durch die vielen Medikamente auch am Rande eines Kollaps, sodass man sie Medikamente absetzen mußte.
Ich habe mich dann sehr sehr bemüht ein homöophatisches Mittel zu finden, um dass zu erreichen, was eigentlich auch mit den Tabletten der Hormonbehandlung erreicht werden sollte, und habe es gefunden. Deshalb nehme ich jetzt auch da nix mehr. Die Medikamente gegen die MS habe ich auch alle abgesetzt, und,......es geht mir damit sehr gut.

So,...jetzt möchte ich erst mal sehen, was Du dazu sagst.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Diane hat gesagt…

Oh nein,
man kann das auch studieren ohne so zu denken. :-) Das sind die Grundlagen, die man dort lernt. Anatomie, Pathologie ... Mehr als in Schul-Biology, wie der Organismus im Detail beschaffen ist. Mit den Medikamenten, die die verordnen, die Methoden - das ist eine ganz andere Sache... Ich kann auch Biologie studieren und habe es auch, ohne mit der Evolutions-Theorie einverstanden zu sein :-) Dann sagt man einfach, dass die Befürworter dieser Theorie der Ansicht sind, dass .... es ist nicht die eigene Meinung, aber in der Prüfung wird der Stoff dieser Theorien abgefragt.
Wobei ich tatsächlich nicht mit allem aus dieser Theorie konform gehen kann, auch aus logischen Gründen.

Ist für mich auch nur ein Ergänzungs- und Folgestudium - ich habe zuletzt Medienwissenschaften studiert, Soziologie und Politik. Ärztin habe ich aber nicht vor zu werden.

Es gibt ausserdem heute auch schon einige Ärzte, also Schul-Mediziner, die sich mit Naturheilweisen beschäftigen. Auch der Artikel über den jungen Mann mit MS in der Buchinger-Klinik hat wenig mit Schulmedizin zu tun. Solche Mediziner sind sehr aufgeschlossen und wenden viel Natur pur an. :-)

Ich höre heraus, dass Du gern umziehen möchtest. So ein räumlicher und zeitlicher Abstand kann Wunder bewirken, besonders wenn es das ist, woran es mangelt. Allerdings nimmt ein Mensch seine Probleme oft mit - egal wo er auch immer sich befindet. Da muss man schon aufpassen.

Mit Homöopathie kann man viel machen, aber auch mit Phytotheraapie, die kann manchmal wirksamer sein, kommt drauf an. Und ich habe es vorhin bei Ocean schon geschrieben ... bei Kopfschmerzen ... diese Pflanzenextrakte sind oft in den bunten Verpackungen der Pharma-Industrie auch nur enthalten, wie als Beispiel Buscopan. Das wissen ur viele nicht, die sich damit nicht beschäftigen. Fingerhut wäre ein anderes Beispiel.

Jetzt muss ich aber erstmal schlafen und sende Dir für heute ganz liebe Grüsse
Diane