Freitag, 29. Mai 2009

Erinnerungsfetzen......

Hufgetrappel, auf der Straße gegenüber von unserer. Zwei Reiter. Sie halten an, schwenken ihre Hüte und grüßen. Mein Vater schaut oben aus dem Fenster. Sie unterhalten sich fröhlich, kennen sich von früher. Es ist der ehemalige Leiter vom Haflingerstall, der mit der Wende geschlossen wurde, und,......"Tom".....na so was. (Die Digicam hatte ich grad nicht parat,...wie schade!)
Er kam immer zu meinen Eltern, zum Kaffe trinken, unterhalten, und manchmal auch zum helfen, als wir noch das Geschäft hatten. Sie mochten ihn ganz gerne,.....ich auch.
Da saß er nun wieder, auf seinem Pferd, immer noch schön anzusehen, und für einen kurzen Moment kam die Erinnerung an "alte Tage" zurück, und,.....ein wenig Wehmut........
Wie gerne bin ich geritten, ob auf dem Hof bei den Ställen, im Wald, oder auf den Weiden, ohne Sattel.......Ja, zu dieser Zeit,....war noch "alles" möglich........zumindest körperlich....

Kommentare:

Stela hat gesagt…

Hi Rosi,ich finds ganz normal dass du mich eine Weile lang nicht mehr blogmässig besuchen konntest-das Bloguniversum wächst ja jeden Tag ich müsste inzwischen den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzen wollte ich nur alle Blogs verfolgen,die ich mag.
Und zum Thema REITEN sag ich als Pferdefreundin sag nie nie.Das Spektrum geht ja von Rodeoreiten (was ich dir nicht empfehlen würde)bis "therapeutisches Reiten",was meine Schwester macht.Sie freut sich immer,wenn sie Menschen,die so krank oder behindert sind,dass sie nicht mal (mehr)laufen können "das Glück auf einem Pferderücken getragen zu werden" spüren lassen kann.
Zimtsternchen ist ein bißchen zu fusselig,aber ich hatte auch schon so liebe Pferde,die ließen sich von einem zweijährigen mädchen rumführen,das stolz wie Bolle war,und haben auf es aufgepasst.
Schad,dass du nicht näher hier bist,meine Schwester hätte bestimmt ein Pferd für dich!
Stela

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Stela!
Ja, eigentlich hast Du Recht. Egal, was auch passiert,....es schließt ja nicht aus, dass ich doch mal wieder auf einem Pferderücken sitze.
Es ist halt nur die Erinnerung an die Zeit, wo körperlich noch alles möglich war,.....was jetzt nicht mehr.
Es gibt ja in Meura noch eine Haflingerzucht. Das ist nicht weit von hier. Aber im Moment bin ich froh, wenn ich meinen Alltag unter Kontrolle bekomme....
Erst mal schauen, was nächste Woche auf mich zukommt....
Ganz liebe Grüße
Rosi

Apaika hat gesagt…

Warum sollst du nicht wieder reiten können? Du setzt dir ja schon von vorne herein selber Grenzen. Ich hatte eine ganz schlimme Katzenhaarallergie und sagte mir immer, egal, in ein paar Jahren werde ich Katzen haben. Mein Arzt ist der Verzweiflung nah, weil ich mich nicht nach seinen Diagnosen richten mag. Denn jetzt habe ich zwei Katzen und vertrage sie bestens. Wenn du willst, dann wirst du wieder reiten! Vielleicht nicht so ausdauernd und sportlich wie früher, aber erfülle dir deine Träume immer, soweit es möglich ist und immer eine Spur drüber hinaus :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Schöne Erinnerungen können nicht mehr gelöscht werden, schlechte sollte man loslassen. Manchmal kehren Erlebnisse in anderer Form wieder.

Gruss schlagloch.

Soobi hat gesagt…

Hallo Grey Owl,
ich hatte auch einige Jahre Reitunterricht. Nach einen Sturz, habe ich dieses Hobby aufgegeben. Ich bin jetzt zu ängstlich.
Warum versuchtst es nicht noch einmal?
Gruss Linda

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Apaika!
Da gibt es nicht viel zu sagen!
"Du hast Recht"!!!
....und "das" betrifft nicht nur das Reiten.
Vielleicht habe ich mich in letzter Zeit von all´den Krankheitsgeschehnissen und Schmerzen so beeindrucken und überwältigen lassen,......damit muss ich aufhören!
Danke!
....und ganz liebe Grüße
Rosi






Hallo Schlagloch!
Ja, es hat mich schon ein wenig traurig gestimmt,....auch den Kerl wieder zu sehen.
Ich meine,... "er" ist noch ein paar Jahre älter als ich, und reitet wie ein junger Gott,.....sieht taff aus, auf dem Pferderücken,.....und ich,....komm´mir da vor,....wie eine Achtzigjährige.....
NA ja, ich kann nicht alles haben,....dafür habe ich andere Sachen....
Liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Linda!
Früher war ich nie ängstlich!
Das Darübernachdenken, was passieren könnte wenn..... hat erst angefangen, als ich dann ein Kind geboren hatte. Da hat sich Gefahren gegenüber viel geändert.
Jetzt ist das natürlich noch anders, weil einem der Körper nicht mehr so gehorcht als früher....da kommt auch etwas Ängstlichkeit auf...., die schon manchmal beim Treppenruntergehen anfängt.
An manchen Tagen fühle ich mich wirklich wie 80.....

Wenn ich diese Geschichte hier mal wieder hinter mich gebracht habe,...und die Ärtzte endlich gefunden haben, was mir fehlt, und was dagagen tun können, damit es mir endlich besser geht,....dann kann ich an die "Wunscherfüllung" gehen.
Im Moment bin ich recht froh, wenn ich gut über den Tag komme, mit so wenig wie möglich Schmerzen...und mit genug Kraft, für die wenigen Aufgaben,,....hier im Haus...
Ganz liebe Grüße
Grey Owl