Mittwoch, 20. Mai 2009

Erst mal,....wieder zu Hause!

(Ich hatte die "Sonnenuntergangsseite",...wenigstes was.)
Zuerst möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken, daß Ihr mit all´Euren guten Wünschen und Gedanken bei mir ward, mir alle Daumen gedrückt habt, und Euch gesorgt habt!!!!!

Jörg hat mir Eure lieben Kommentare ausgedruckt und mit ins Krankenhaus gebracht, worüber ich mich nicht nur sehr gefreut habe, nein, ich war zu Tränen gerührt, daß Ihr lieben Menschen alle an mich denkt!
("Das" ist mein Bett und der Blick aus dem Fenster.)
Leider hatte ich im Krankenhaus keinen Internetzugang, um Euch zu berichten und Euch auf Euren Seiten zu besuchen, was ich natürlich sehr bedaure, aber JETZT kann ich ja endlich wieder ein "Lebenszeichen" von mir geben.

(Hier war ich gerade ein paar Stunden nach der OP,....und seh´auch so aus...)
Zur Situation (rein physisch):

In den fast zwei Wochen wurde "getestet" was das Zeug hällt. Es wurde x-mal Blut genommen, sonographiert, geröngt, es wurden CT´s gemacht, jeweils mit Kontrastmittel, bei einer OP wurde mit ein Lymphknoten am Hals entfernt, mit einem etwa 5 cm langem Schnitt, der untersucht wurde, und zu guter Letzt eine Knochenmarksbiopsie gemacht, wo fast noch Einiges schief ging. Aber da liegt noch kein Ergebnis vor.
(Nebel war dort keine Seltenheit.)
Das Ergebnis, bis jetzt:

Keiner weiss, was eigentlich mit mir los ist!
Alle schütteln nur mit dem Kopf und zucken mit den Schultern.
Warum mir der Hals anschwillt, weiss Keiner, und weil keine Diagnose gestellt werden konnte, wurde auch keine Behandlung eingeleitet, und folgedessen habe ich immer noch einen "dicken Hals", wo vorläufig keinerlei Linderung in Sicht ist.
(Hier baute sich gerade eine Gewitterwand auf, aber die zwei übereinanderstehenden Regenbögen danach, waren leider auf der anderen Seite, und ich konnte sie nicht fotographieren.
Wie geht´s weiter:

Ich komme jetzt zu einem anderen Artzt, den ich gut kenne, und von dem ich mir auch viel erhoffe, der aber erst mal zwei Wochen Urlaub hat, die ich überbrücken muss, in der Hoffnung, dass es mir bis dahin nicht schlechter geht.
Vorgeschlagen wurde auch eine "Spezialklinik", aber wo und wofür...????

(Der Blick in Richtung Stadt Neuhaus.....)
Also, wenn sich mein derzeitiger Zustand nicht verschlechtert, bin ich erst mal bis zum 4.6. zu Hause, und dann wird dieser andere Artzt entscheiden, wie´s weiter geht.
(Gegenüber , am Waldrand, war ein Altersheim.)
Ich möchte mich noch mal bei Euch allen von ganzem Herzen bedanken, für Eure "Treue", die Ihr mir in dieser nicht leichten Situation, in der ganzen Zeit gehalten habt!!!!!

(Der Blick aus dem Fenster, des abend´s, wenn ich im Bett lag.)
....und dann fange ich mal so langsam mit der "Blogrunde" an......

Kommentare:

tristezza hat gesagt…

Schön von Dir zu lesen! Ich habe jeden Tag in Deinen Blog geschaut und mich von Tag zu Tag mehr gesorgt...
Klingt sehr unangenehm so eine Operation am Hals. :o(
Nun bin ich etwas erleichtert und wünsche Dir von Herzem gute Besserung und dass die Ergebnisse von den Untersuchungen nichts Schlimmeres verheissen werden.
Liebste Grüsse
tris

speedy hat gesagt…

Liebe Rosi, ich habe unbekannterweise jeden Tag bei Dir reingeschaut....Drücke Dir die daumen, das nichts Böses dabei rauskommt. Habe ähnliche Situationen mit meinem Schatzi durchgemacht. Bis zur Diagnose dauerte es bei ihm 2 Monate (2 Lymphknotenbiopsien und eine Bauch-OP. Bei ihm kam zwar nix Gutes dabei raus aber heute ist er wieder quietschfidel und gesund und es geht ihm besser als je zuvor. Ich drück Dir weiter die Daumen für was Einfaches und gut Behandelbares. Du worst sehen es wird bald bessere Zeiten geben.
Halte durch! Und halt uns auf dem Laufenden Gabi

waldviertelleben hat gesagt…

Hallo grey owl,
schön, dass du wieder da bist. du fehlst!!!
es tut mir leid, dass die ärzte ratlos sind. vielleicht fragst du mal deine karten, was die dir sagen.
alles liebe
ingrid

april hat gesagt…

Ach, liebe Rosi,
bin ich froh, von dir zu lesen. Ich habe die ganze Zeit an dich gedacht und dir Gutes gewünscht. Blöd, so eine Situation, wo man nichts weiß, aber kein schlechtes Ergebnis ist doch auch wieder gut. Ich wünsch dir so sehr, dass es dir besser geht.
Liebe Grüße,
Ingrid aus Köln

Apaika hat gesagt…

Liebe Rosi,
wenn du wüsstest, wie sehr ich mich freue, dass du wieder hier aufblinkst! Ich bin richtig erleichtert, auch wenn die Ergebnisse noch ausstehen. Wir halten also alle weiterhin die Daumen.
Alles Liebe, ich drück dich feste.
Herzliche Grüße von Apaika

Netty hat gesagt…

Schön, daß Du wieder da bist. Ich habe immer in meiner Blogroll geschaut, ob es einen neuen Beitrag gibt. Erhole Dich weiterhin gut.

lg Netty

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

ist das schön wieder von dir zu lesen :-)
ich drücke dir weiterhin die daumen, dass alles gut wird.

alles liebe
die mondtochter

Elfe hat gesagt…

Hallo liebe Rosi Grey Owl

So schön dass Du wieder zu Hause bist! Da hast Du ja einiges mitgemacht mit all den Untersuchungen und Tests. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass der neue Arzt die richtige Diagnose und die dazu passende und erfolgreiche Therapie dazu findet.

Ich habe auch jeden Tag vorbeigeschaut und mir langsam Sorgen gemacht, weil Du so lange im Spital bleiben musstest. Jetzt erhol' Dich erst mal gut zu Hause, gell. Alles, alles Gute und liebe Grüsse
Elfe

Carol hat gesagt…

Liebe Grey Owl,
wie schööön, wieder von dir zu lesen :-)
Ein Krankenhausaufenthalt ist ja nun kein Zuckerschlecken, all diese Tests ... Ich habe sehr oft an dich gedacht. Ich hoffe sehr, daß es dir rasch wieder gut geht, der "dicke Hals" sich bessert und du keine weiteren Untersuchungen über dich ergehen lassen mußt. Von Herzen alles erdenklich liebe wünscht ...

Carol

Sica hat gesagt…

Hallo Grey Owl,
schön, dass du wieder da bist. Aber im Grunde hättest du doch gar nicht ins Krankenhaus gehen brauchen, weil du jetzt genauso schlau bist wie zuvor. Dieses "Nichts-Genaues-weiss-man-Nicht" muss nervenaufreibend sein...
Aber dein Jörg schein ein ganz lieber Mensch zu sein...kannst du froh sein, so eine echte Hilfe an der Seite zu haben.
LG

amala hat gesagt…

liebe rosi, ich reihe mich in den reigen der menschen ein, die sich freuen, daß du wieder etwas von dir hören läßt.

daß es zermürbend ist, nichts genaues zu wissen, weiß ich nur zu gut - andererseits muß man ja auch sagen, daß es gut ist, wenn sie zugeben, daß sie es nicht wissen. besser, als wenn sie nur auf verdacht hin mit kanonen auf eventuelle spatzen schießen würden.

ich drücke dir jetzt einfach fest die daumen, daß du bei dem neuen arzt in guten händen bist und daß du die zeit bis dahin nutzen kannst, um dich vom krankenhaus zu erholen.

alles gute,

amala

Anonym hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Schön das du zu Hause bist und hoffentlich bald die "richtige" Behandlung bekommst. Vielleicht kann dich das Bloggen ein wenig ablenken, trösten und aufbauen. Gesundheit wünsche ich Dir.

Gruss schlagloch.

Hexe hat gesagt…

Was bin ich froh von dir zu lesen. Ich freue mich so sehr. Du ahnst nicht, was ich mit für Sorgen gemacht habe und nicht nur ich wie du weißt.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und du endlich wieder in Frieden leben kannst.

Umarme dich.

Margo

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Tris!
Ja, es war auch zum verzweifeln, im Krankenhaus, hab´auch oft mal geweint, weil keiner weiss, was los ist. Aber den Mut,......verlier´ich noch lange nicht!!
Wichtig ist jetzt, dass es erst mal nicht schlimmer wird.
....und ich finde es wirklich "so lieb" von Dir, dass Du Dich so um mich gesorgt hast!!!

Am Hals spannt es natürlich noch...wird noch ´ne Weile dauern, bis es wieder verheilt ist.
Ganz liebe Grüße,...und "Danke"
Rosi





Hallo Gabi!
Ich finde es wirklich gaannnzzz nett von Dir, auch dass Du hier mit gelesen hast.
Da hat Dein Schatzi auch ganz schön was durch. Aber die Hauptsache ist, dass es ihm jetzt wieder gut geht!
Es kommt auch viel auf die "Einstellung" an, die man an den Tag legt.
Ich habe auch nie aufgegeben!....und ich werd´s auch nicht!
....und ich werde Euch auf alle Fälle auf dem Laufendem halten.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl





Liebe Ingrid!
Ja, ich bin dabei, und habe auch schon eine "magische Richtung" für die Lösung des Problems. Aber "dafür" brauch´ich Zeit und Ruhe!
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe April!
Es war so schön, und aufbauend, im Krankenhaus die vielen guten Wünsche und Komments zu lesen, die mir Jörg ausgedruckt udn mitgebracht hatte. DAS gibt Kraft!
Danke noch mal!
Ja, das einzig Gute ist, dass bei all´den Tests "nichts Schlechtes" dabei herausgekommen ist!
Komisch nicht?!
Liebe Grüße
Grey Owl





Danke Dir von Herzen, liebe Apaika!
Es war so Schade, dass ich im Krankenhaus kein Internet hatte.
Na ja,.....oft war´s mir ja auch nicht danach.....
Auf die "Ergebnisse" bin ich auch gespannt! Kannst Du mir glauben!
Liebe Grüße
Rosi






Liebe Netty!
Ich freu mich so darüber, dass Ihr mir alle die Dauem, und die Treue gehalten habe. Du kannst Dir gar nicht vorstellen wie!
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ich danke Dir, liebe Mondtochter, für´s Daumendrücken,....was ich auch ehrlich brauchen kann!!!
Liebe Grüße
Grey Owl





Liebe Elfe!
Ja, ich erhoffe mir viel von ihm, und hoffe, dass er dem,....was auch immer,....auf die Spur kommt.
Er ist ein echt guter Artzt, und lieber Mensch, gibt sich wirklich Mühe, was heutzutage ja nicht selbstverständlich ist.
In den nächsten Tagen werde und "muss" ich es ruhig angehen lassen, weil sich ja an meinem Gesundheitszustand nichts verändert hat.
Wenn ich mich zu sehr anstrenge, schwillt mir der Hals,...klingt so komisch,....ist aber so...
Danke noch mal, liebe Elfe,
und liebe Grüße an Dich!
Rosi





Liebe Carol!
Leider habe ich die Befürchtung, dass es noch nicht die letzten Tests gewesen sein werden. Und ehrlich,....ich habe da auch ganz schön Angst vor.....
Immer diese "Nadeln".....
Schon in der Frühe wurden wir mit Blutabnahme tracktiert.
Schlimm war die OP, aber noch schlimmer fand ich die Knochenmarksbiopsie. Da habe ich ja alles mitbekommen.
Danke Dir noch mal, für all Deine guten Wünsche, auch, dass Du an mich gedacht hast.
Ich hätte es gar nicht für möglich gehalten, dass so viele liebe Menschen an mich denken.
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sica!
Ja, was meinen Gesundheitszustand betrifft, hat sich nicht geändert. Was wollen, sollen sie auch tun, wenn sie nicht wissen, was es ist?
Nur ich, weiss ja auch nicht, was ich tun soll, hab´Angst, dass es in den nächsten Wochen wieder schlimmer werden könnte, steh irgendwie auf dem Schlauch, und geholfen,....wurde mit ja nicht......nur ausgeschlossen, was es nicht ist.
Mit Jörg hast Du wirklich recht. Er kam jeden Tag, blieb Stunden, so lange er konnte, und half mir, wo es nur möglich war.
Liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Amala!
Es war erst mal ganz komisch, nach den fast zwei Wochen, wieder zu Hause zu sein.
Natürlich finde ich es auch super, dass bis jetzt noch "nichts" Schlechtes gefunden wurde. DAS ist schon mal gut!
Nach wie vor bin ich aber in Ungewissheit, weil´s ja nicht einfach wieder weg geht.
....und ich werde mich erst mal jetzt etwas erholen, da hast Du REccht, alles ruhig angehen lassen, kann so wie so nicht viel machen.....
Ganz liebe Grüße
Grey Owl





Hallo Schlagloch!
Danke Dir!!!
Ja, zwei Wochen Erholung habe ich, und dann.....????? Wer weiss?!
Aber ich halte Euch auf dem Laufenden.
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
Weißt Du, wie sehr ich mich im Krankenhaus über Eure lieben Kommentare gefreut habe?!!!
Das baut auf, und gibt Kraft!!! Kannst Du mir glauben,...und,....ich hätte "das" gar nicht gedacht, dass sich so viele lieben Menschen um mich sorgen und an mich denken.
Da war ich echt erstaunt.
Ganz liebe Grüße,
und Danke noch mal!
Gry Owl

Cheyenne hat gesagt…

Hallo Grey Owl !

Schön daß Du wieder zu Hause bist. Hoffe es geht Dir einigermaßen gut. Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung und hoffe Du denkst weiterhin positiv. Denn Du weißt ja, man kann alles schaffen damit.

Alles Liebe
Cheyenne

erdwurzelchen hat gesagt…

Halölle,

schön wieder von dir zu lesen :) Ich bin froh, dass es dir einigermaßen gut geht, auch wenn der Hals immer noch dick ist (wobei man das sogar doppeldeutig verstehen kann).

Ich bin fest überzeugt, bald wissen die Leutchen in Weiß mehr und können dir konkret weiterhelfen.

*virtuelle Umarmung*

lllg
Katzi

Sunny hat gesagt…

Liebe Grey Owl,

über deinen Besuch auf meinem Blog habe ich mich sehr gefreut.
Ich musste natürlich gleich schauen, wer mir so liebe Zeilen hinterlassen hat. Dass du gerade so eine schwere Zeit durchmachst, tut mir von Herzen leid. Das muss schlimm für dich sein, nicht zu wissen, was dir eigentlich fehlt. Wenn sogar die Ärzte ratlos sind, warum dein Hals anschwillt. Ich wünsche dir von Herzen, dass die Beschwerden so schnell verschwinden, wie sie gekommen sind. Alles Gute für dich und liebe Grüße

Sunny

Jouir la vie hat gesagt…

Dann will ich mal alle Daumen drücken, dass es bald schon wieder richtig aufwärts geht mit Dir!
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Cheyenne!
Ja,....ich weiss......nur "so", habe ich das alles bis jetzt überlebt, und stehe noch aufrecht!
Mein Problem in dieser Sache ist nur, dass ich von Anatomie und der Funktionsweise des Körpers nicht viel Ahnung habe, die ich ja für "ein Bild", die Imaginationen brauche.
Deshalb muss mir der Artzt erst mal sagen was da nicht richtig ist, und wie´s eigentlich richtig zu sein hat.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl






Hallo erdwurzelchen!
Ja, ja, wir machen schon immer Witze drüber,....über den "dicken Hals".....grins!

In diesen Artzt, wo ich jetzt hingehen soll, setze ich große Hoffnungen. Er ist auch ein guter Mensch, und nicht so gleichgültig oder rutinär wie viele Andere.
Danke, und ganz liebe Grüße
Grey Owl





Hallo Sunny!
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deinen guten Wünsche, die ich sicher brauchen werde.
Im Moment ist es halt wichtig, dass es erst mal nicht schlimmer, und die "Ursache" schnell gefunden wird.
Liebe Grüße
Grey Owl






Lieber Kvelli!
......ich "Danke" Dir ganz herzlich!!!
.....für´s Daumendrücken. Wird schon helfen!!!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

herzgeist hat gesagt…

Liebe Grey Owl,

die Ungewissheit ist bestimmt sehr unangenehm! Daher wünsche ich dir, dass du dich zu Hause mit möglichst vielen schönen Dingen umgeben und beschäftigen kannst!

Und für die Untersuchungsergebnisse werden weiter Daumen gedrückt!

Liebe Grüße
Josephine

Diane hat gesagt…

Du Arme, da hast Du was mitgemacht!
Ich kenne Deine gesamte Kranken-Geschichte nicht, aber oft hat man doch so ein Bauch-Gefühl, warum und wann etwas beginnt, aus welchen Gründen ... vielleicht fällt es Dir ein, wenn Du in Dich gehst. Wobei natürlich manches Folgen von anderen Operationen und Behandlungen sind. Ich weiss schon, warum ich nicht so sehr viel von der Schulmedizin halte, auch wenn ich mich damit beschäftige. Aber man darf sie auch nicht verdammen, sie hat schon ihre Berechtigung, da wo sie wirklich angebracht ist.
Es sind ja 75 - 80 % aller Erkrankungen psychisch bedingt, der Rest toxisch oder durch Infektionen.
Diese ganzen Torturen in den Krankenhäusern heilen oft nicht und die Ursache zu finden, da muss man den ganzen Menschen mit seiner Seele betrachten, die ist nicht auf ein Organ oder Areal beschränkt.

Ich wünsch Dir, dass es Dir bald wieder besser geht und überhaupt alles Liebe und Gute
Diane