Dienstag, 7. Juli 2009

Erfolge

Irgendwie bin ich in meinem Kopf noch nicht in dieser Woche angekommen. Das liegt wohl an der aufgezwungenen Anwesenheit in dieser Ebene in der ganzen letzten Woche, dass sich mein Innerstes diese Woche so sehr sperrt, was mir aber durchaus "nicht" zum Nachteil ist,....und auch nicht den Menschen in meiner Umgebung, und sogar mit ganz fremden Menschen verstehe ich mich blendend, und "das" liegt wohl einfach nur daran,.....dass ich ich selbst bin,....ohne Masken, ohne mich zu verstellen, ohne alte Muster durchkommen zu lassen, entwaffnend ehrlich, zu allem und jedem, und vor allem, zu mir selbst.Ich hätte es nicht für möglich gehalten, wieviel Mühe man sich früher gegeben hat, das einen Dieser oder Jener mag, dass man "dazu gehört", dass man "ankommt", "inn" ist, cool ist,....und wofür?? Um irgendwelchen Klischee´s zu entsprechen?
Heute weiß ich, das ich "genau damit" sooooo vieeellll Zeit verschwendet habe!
Komischerweise bringt mir diese enwaffnende Ehrlichkeit, und das "Geradeheraus", wie ich jetzt auf Menschen zugehe, nicht nur Freundlichkeit und wieder Ehrlichkeit entgegen, sodern auch eine gewisse Art von Respekt, sogar, nein, gerade, von wildfremden Menschen, den ich nie zuvor, in dieser Art so empfunden und kennengelernt habe.
Man ist nicht kleiner , größer, klüger, dümmer,als sein Gegenüber, nein, man steht auf der gleichen Stufe, begegnet jedem Menschen, ob Artzt oder Bettler genau auf die gleiche Weise, macht keine Unterschiede, sagte einfach frei heraus, was man denkt, natürlich nicht, ohne den nötigen Respekt auch der anderen Person entgegenzubringen.

So kann ich heute noch eine "Erfolgsmeldung" päsentieren, und habe somit den "physichen Beweis" der durchgeführten Imaginationen der letzten paar Wochen.
Bei der behandelnden Ärtztin habe ich mich noch einmal vergewissert,.... die Lymphknoten sind kleiner, mein Blutbild besser, nur dass immer noch ein gewisser Eisenmangel vorherrscht, auch was die Schilddrüse berifft, wurde nichts weiter angeordnet oder verordnet........
Was soll man dazu sagen? Ich saß auf dem Stuhl, und mußte grinsen......
Na ja, aber rein pysisch sind immer noch ein paar kleinere Schwellungen im Nackenbereich,....Wassereinlagerungen, ......was auch immer, keiner weiß bis jetzt was es war oder ist.

Fakt ist, wenn ich schon, im Moment, mein derzeitiges Umfeld nicht verändern kann, was sicherlich auch einen gewissen und nicht zu geringen Anteil an dem "dicken Hals" hat, dann doch meine "Einstellung" und kann wenigstens erst mal imaginativ schon, wie man sieht, rein physisch auch etwas bewirken, damit es mir besser geht.
Gut, es mag nicht "immer" gelingen,........aber,...ich bin auch nur ein Mensch.

Im großen Ganzen, bin ich heute sehr glücklich, auch, dass mir die Ärtztin zugehört hat, Fragen gestellt hat,....was sonst die Ärtzte nie tun, wenn es um Dinge geht,.....die sie nicht gelernt habe, nicht glauben, nicht für möglich halten......

Kommentare:

amala hat gesagt…

obendrein spart man sich eine menge energie, wenn man einfach die ist, die man nunmal ist, und nicht krampfhaft eine maske hochhalten muß...

ich freue mich für dich, daß es dir besser geht! wenn psychosomatik so funktioniert, daß gedanken uns krankmachen können, dann muß sie auch genau andersrum funktionieren....dann können gedanken uns heilen.

alles liebe,

amala

Ashmodai hat gesagt…

Ach schön!
Ich halte es mit dem wunderbaren Oscar Wilde:
Be yourself - everyone else is already taken!

Hexe hat gesagt…

Das ist doch mal ein Beitrag über den man sich so richtig freuen kann.

Gerd hat gesagt…

Dein denken hört sich aber sehr positiv an... sowas freut mich und lese ich immer wieder gerne. Hoffe Du kannst den Zustand aufrecht halten. ;-)

Liebe Grüße - Gerd

Alruna hat gesagt…

Du klingst jedenfalls schon wieder um Welten besser als noch vor ein paar Wochen. Schöööön!!!!
Alles Liebe von Alruna

365 Tage hat gesagt…

Du bist ein echtes Vorbild, Rosi! Du jammerst nicht, sondern schaust immer vorwärts und findest in allem was Schönes. Es freut mich sehr, dass es dir besser geht. Alles Liebe aus München! Ilse

Astraryllis hat gesagt…

Liebe Grey Owl Calluna,

das hört sich sehr sehr gut an. Und ich denke, es fühlt sich auch gut an, so mit sich selbst im Reinen zu sein und auch ein bisschen stolz zu sein, auf die, die man ist. Du hast ja auch eine lange Entwicklungsgeschichte hinter Dir.

Noch ein Tipp von mir aus eigener Erfahrung: Diese tolle Stimmung wird noch intensiver, wenn Du es schaffst Dankbarkeit zu empfinden. Z.B. eine Dankbarkeit gegenüber dem Universum und dem Leben, die Dir ermöglichen Dich weiter zu entwickeln und seelisch zu wachsen.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Amala!
Früher, wo ich noch mittendrin war, in dieser Tretmühle, hat man keine Übersicht, sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht, weil man ja mitten drin steht.
Jetzt,....habe ich genug Abstand!! Und genau "das" finde ich nicht nur gut, sondern es hat mir für Vieles die Augen geöffnet und mich verändern lassen.
.......und da braucht mir keiner zu kommen,..."ja, Du bis ja nicht mehr im Arbeitsprozeß, bis ja schon sooo lange raus,...hasst ja "keine Ahnung".....
Sowas höre ich immer wieder, und die Menschen, die mir das sagen, wiessen nicht, wie weit sie eigentlich von sich selber entfernt sind, und von dem, was sie für sich irgendwann mal wollten. In ihrer gehirngewaschenen Art die Dinge zu betrachten, merken sie nicht mal, wie sie verarscht werden....

DAS, ist genau das, was die Ärtzte immer nicht bedenken, wenn die Psyche krank machen kann,....dass sie auch gesund machen kann.
Da hast Du vollkommen recht!
Ganz liebe Grüße an Dich.
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Das Problem ist oft, dass die Menschen nicht wissen, wer sie eigentlich wirklich sind, weil ihnen zu viel Mist in die Köpfe gepflanzt wird, den sie dann für ihren eigenen halten......
Ganz liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Hexe!
Ja, ich war heute fast euphorisch,....richtig glücklich....
Liebe Grüße
Grey Owl





Lieber Gerd!
Ja, diesen Zustand aufrecht zu erhalten, gelingt halt nicht in jeder Sekunde. Das ist doch klar.
Ab und an wird man auch wieder rückfällig, wehleidig, wütend.....
Man sollte halt nur acht geben, dass diese destruktiven Zustände nicht "zu" lange anhalten, damit sie einem nicht Schaden,....ansonsten gehören sie ja genauso zu uns wie Freude, Lachen und glücklich sein.
Ganz liebe Grüße an Dich.
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Alrune!
Ja, das stimmt.
Aber wie der liebe Gerd schon sagt,.....die Aufrechterhaltung dieses Zustands gelingt halt auch nicht in jedem Moment.....Leider...
Aber wenn wir nicht die eine Seite kennen,....wie sollten wir dann die Andere erfahren?!
Ganz liebe Grüße an Dich!
Rosi






Liebe Ilse!
Oh, Danke!
Das ist doch viel zu viel der Ehre.....
Ich hab´halt immer wieder gemerkt, dass es nix bringt, wütend, schlecht gelaunt, oder sonstwas zu sein, über Dinge, die man nicht ändern kann, dass es einem Zeit und Energie raubt,.....und das es nichts gibt, was unmöglich ist.....wenn man nur will....
Sei lieb gegrüßt
Rosi







Liebe Astraryllis!
Ein eindeutiges "Ja" zur langen Entwicklungsphase,....die wahrlich nicht leicht war und manchmal auch noch nicht ist.

Ich bin dankbar,...und demütig,....weil ich weiß, wer meine Helfer sind......
Aber ein gutes Maß an Selbstachtung und Selbstbewußtsein kann keinesfalls schaden,.....und gerade "das" habe ich in der letzten Zeit gelernt.
Hab´Dank,
und sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Katinka hat gesagt…

Hallo liebe Grey Owl,
Du hast so Recht!
Klar man wird nicht immer schaffen, nach diesem Motto zu leben - aber man sollte es versuchen, es erleichtert so vieles!
Freu micht sehr, dass es Dir besser geht!
Liebe Grüße
Katinka

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke, liebe Katinka!
Ich bemühe mich auf "dieser Welle" noch ein Weilchen weiter zu surfen.....und bis jetzt gelingt es recht gut.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl