Mittwoch, 5. August 2009

Spirituelle Arbeit ist Micky Maus Scheiße?!

O.K. Wenn man eben dieser Meinung ist, ist man eben dieser Meinung.
Der Tag sollte "so" schön werden, aber ich lies mich gestern Abend wieder breit schlagen einen Horrorfilm anzuschauen, von dem ich dann die ganze Nacht träumte.
Mitten in der Nacht wachte ich auf, lag ganz verkrampft in meinem Bett,...ähhh,....auf meiner Matratze, hatte die Fäuste in den Magen vergaben und war schweißgebadet.
Ich stand erst mal auf, machte Licht, u
nd lenkte mich, so totmüde, wie ich war, mit irgendetwas ab, damit ich beim Einschlafen nicht wieder "weiterträume", da wo´s aufgehört hatte.
Half aber nichts.......der Tripp ging weiter.....
Gegen halb acht war ich dann wach, es war ja zum Glück "schon hell", blieb aber erst mal noch liegen. Dann ging ich alles sehr ruhig an, freute mich über das wundervolle Wetter, und nach dem Erden im Hof, gab es wieder ein herrliches Frühstück.
Zum kochen hatte ich eigentlich keine Lust, also war ich nur halbherzig beider Sache, versalzte die Soße, mußte sie dann noch mal kochen und es wurde recht spät mit dem Essen, was "mich" nicht aus der Ruhe brachte.
Angesetzt war heute die Kräuterebuschen zu schneiden, weil,.....es ja heute Nacht Vollmond ist, und er auch noch aufsteigt. Also fuhren wir gegen drei los. Jörg wollte noch mal in den Baumarkt, wo ich ja auch ganz gerne mal reinschaue. Warum auch nicht? Auch für Frauen gibt es da viel Interessantes.Dann fuhren wir Richtung Wald. Soweit, so gut........
Es ging schon damit los, dass nicht der richtige Platz gefunden wurde, wo Kräuter standen, und wo man auch das Auto parken konnte. Also fuhren wir eine ganze Weile durch die Gegend, hielten dann am Waldrand, wo sich Jörg vorstellte:" Schnell Kräuter schneiden, einsteigen und wieder nach Hause. Dem war aber nicht so.

Am Wald standen so viele leckere Beeren an denen ich nicht vorbei konnte, aß erst mal kräftig, merkte gar nicht, wie sich "die Lage" verschlechterte.
Es war ihm nicht recht, dass ich so viel seiner kostbaren Zeit verschwendete und noch Beeren ass, und das er an meiner Stelle ein paar Kräuter schneiden mußte.

Wir fuhren dann noch auf eine andere Wiese, weil wir dort am Wald nicht genug fanden.
Dann gings erst richtig los,....die etwas laute Diskussion, und der Spruch mit der Micky Maus Scheiße kam.
Na ja, alles in allem wollte ich eigentlich in Ruhe mit den Pflanzen reden, für sie singen, ihnen sagen, warum ich sie abschneide,....aber,....daraus wurde leider nichts. Ich habe mich dann nur beeilt, dass wir "schnell" wieder nach Hause fahren konnten.
Ja, er hatte Schmerzen, ihm tat das Bein weh, aber das kann man doch auch alles ruhiger sagen.

Ich hatte versucht die negative Energie nicht in mein Innerstes zu lassen, denn für spirituelle Arbeit, und die Kräuterbuschen sollen ja schließlich nicht nur so an der Tür rumhängen, sondern auch etwas "bewirken", braucht man Ruhe, Gelassenheit und etwas heitere Stimmung.
Ein wenig Traurigkeit blieb dann
zurück, weil die Stimmung des Tages dann doch etwas verdoben war, aber ich konzentrierte mich auf "das", was ich tun wollte, ging in den Hof, sortierte die Kräuter und bündelte sie,....und ein paar Wünsche wurden auch "miteingebunden".
Leider konnte ich die Kräuter auch nicht im Haus aufhängen und so den angenehmen Duft genießen, weil Jörg davon die Augen tränen......
So fanden sie ihren Platz zum Trocken eben im Schuppen.
Ich dachte mir dann so, dass es gut sei, um ein wenig Abstand zu bekommen, draußen zu Abend zu essen,....was ich dann auch tat. Leider nutze ich das viel zu wenig, und bei dem schönen Wetter......saß ich halt alleine draußen,....und genoß die "Ruhe",....die auch keine richtige war, denn die Rasenmähergang hatte sich wieder zusammengefunden und mähte,.......
Aber irgendwie ist mir der ganze Ärger wohl doch auf den Magen geschlagen, und zu allem Überluß wurde mir furchtbar übel,....und "so" ist das eben, dass man sich dann wieder "auskotzen" muss.
Und eigentlich zählt nur die "richtige Einstellung", ..... trotz aller "Widrigkeiten", und, was man aus dem Tag macht.
So habe ich kurz ausgeruht, meinen Magen gut zugeredet, mir nichts aus all dem gemacht und mich erst mal an meinen Laptop gesetzt.

Kommentare:

rainer hat gesagt…

Liebe grye owl, man kann niemandem etwas zeigen, was er noch nicht gesehen hat.
Wer Micky Maus Scheiße sehen will, der ist nicht offen und noch nicht bereit... du merkst natürlich dass es mehr Arbeit wird, je mehr andere dich in die Wüste zurückziehen wollen... LG Rainer

Baldrian Goodnight hat gesagt…

... und es gibt so viele die einen in die Wüste locken wollen...
Egal was man tut irgendeine/r findet sich immer der/die sich dadurch vernachlässigt oder gestört fühlt. Je mehr Erfolg du hast desto schlimmer werden die Anfeindungen oder sonstigen Unzufriedenheits-Bekundungen. Schmerzhaft, wie ich finde. Laß dich nicht unterkriegen!
Gute Nacht und hab einen schönen Tag morgen...
Grützchen
Baldrian Goodnight

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

och mensch, das ist aber nicht so schön mit der *micky-maus-scheiße*..hm...kannst du denn deine spirituelle arbeit nicht alleine machen, also..ich meine..einfach alleine losfahren zur kräuterwiese? ist immer schade, wenn der partner kein verständnis hat, das macht mürbe...mein erster mann war genau so und...für mich war es falsch mit diesem menschen zusammen zu sein, mein jetziger mann ist da ganz anders und nimmt mich so, wie ich bin..mit allem drum und dran und das ist wirklich schön:-)
lass dich nicht unterkriegen.
ich wünsche dir einen wunderschönen tag
die mondtochter

Sica hat gesagt…

Hey Grey Owl, ich denke nicht, dass du den Satz von der Micky-Maus-Scheisse allzu ernst nehmen musst. Ich selbst raste auch leicht aus, wenn jemand in meinem Beisein mal "schnell" Himbeeren pflücken will oder was anderes machen will und damit ewig braucht oder das, was ich für eine ewige Zeitspanne halte...obwohl natürlich das Kräuerpflücken wahrscheinlich nicht so schnell geht...Das solltest du lieber alleine machen...Von deinem Jörg habe ich, nach allem, was du so schreibst, einen sehr günstigen Eindruck, und ich denke auch, dass er viel Verständnis für dich hat... Du würdest aber sicher auch nicht ruhig und geduldig dabeistehen wollen, wenn er sein Auto repariert, oder?
Horrorfilme solltest du dir allerdings nicht ansehen, ich tue es schon lange nicht mehr, weil es dann in meine Träume hineinspielt...
LG

Hexe hat gesagt…

Ich finde Sica hat Recht, so sehe ich das auch. Und wenn mein Partner sich nicht für meine Dinge interessiert oder versteht, mache ich sie ohne ihn. Denn es bringt ja uns Beiden nix. Er ärgert sich über mich, ich mich über ihn, was man leicht vermeiden kann. Man kann schließlich Niemand zwingen spirituell zu empfinden oder gar zu arbeiten.

Wobei ich dieses Wort von der spirituellen Arbeit garnicht mag. Das ist keine Arbeit im eigentlichen Sinn. Mir fällt nur leider auch kein besserer Ausdruck ein.

Was die Horrorfilme betrifft, ich seh gut gemachte ganz gerne. Ich mag keine Kriegs- und Actionfilme und ich sehe sie mir auch nicht an. Warum auch?

Jouir la vie hat gesagt…

Es ist immer recht schwierig, solche krassen Gegensätze, Spiritualität und Horrofaible zu vereinen. Da ist sicher viel gutdünken angesagt. Allein mit Toleranz und Bauchweh wird sich das Dilemma wohl kaum beheben lassen, eine Besserung dessen erreichen.
Sei lieb gegrüßt und gib nie auf
Kvelli

herzgeist hat gesagt…

Vielleicht heißt Toleranz ja auch nicht, stillschweigend zu akzeptieren, sondern wirklich Verständnis für die Andersartigkeit zu haben. Und manchmal liegt es daran, dass der andere einfach zu spät signalisiert, wann es ihm zu viel ist oder dass es ihm eigentlich gar nicht passt, mit dir auf der Wiese oder sonstwo zu verweilen? Dann eskaliert es wieder nur. Ich sage dann immer, dass ich keine Gedanken lesen kann und dass es manchmal hilft, rechtzeitig Bescheid zu wissen, wann beim anderen die Grenze erreicht ist, also vor der Eskalation...

Das habe ich einfach mal meinen Vorschreibern laut denkend hinzu gefügt...

Lieben Gruß für dich
Josephine

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Lieber Ray!
Die Vorstellungen vom Zusammenleben weichen bei uns wohl ganz schön voneinander ab. Auf einen Nenner läßt sich das nach ewiger Diskussion immer noch nicht bringen,...also,...wird es wieder passieren....
Ich habe schon so viele Strategien ausprobiert. Auch wenn man so unterschiedlich ist, muss es doch möglich sein zusammen ohne Streiterein zu leben.
Liebe Grüße
Grey Owl






Hallo Baldrian Goodnight!
"Unzufriedenheit" ist hier auch ein Thema. Aber "das" muss jeder mit sich selber klären.
Ich bin zufrieden, solange man mich in Ruhe läßt.
...und der Tag heute war leider nicht so gut.....aber unterkriegen lasse ich mich garantiert nicht.
Liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Mondtochter!
Weißt Du, wir sind schon so lange zusammen, haben schon so viel Gutes und Schlechtes zusammen erlebt, dass keiner von uns wegwerfen möchte.
Und wenn,....dann würde ich so wie so mit niemandem mehr zusammenleben wollen.
Das Problem ist,dass ich nicht Auto fahren kann, und in einigen Dingen auf Jörg angewiesen bin,...leider....
Deshalb versuche ich ja so verzweifelt mich wieder so weit aufzubauen, dass ich so gut wie alles alleine regeln kann. Aber Du siehst ja,....dass es da gesundheitliche Rückschläge gibt.

Ich mache schon viel alleine, oder, wenn ich´s nicht alleine kann, verzichte ich eben drauf.

In Streitereien und Diskussionen wird man sehr schnell unsachlich, und dann kommen Ding, die lieben ungesagt bleiben sollten......
Na ja, der Tag ist heute ruiniert...Ich fahr jetzt erst mal runter,...ruh mich aus...
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sica!
Ja, jeder von uns beiden hat seine Fehler, und jeder sieht es aus "seiner" Sicht. Aber rumstreiten muss ich nicht mehr. Früher war ich auch mal sehr impulsiv, habe mir das aber abgewöhnt, weil es mir nur schadet,...und ich will das auch nicht mehr.
Aber bedauerlicherweise kommt es in gewissen Abständen immer wieder dazu.

Wenn ich mich darauf eingelassen hätte, würde ich wohl auch stundenlang rumstehen müssen, wenn Jörg sein Auto baut. Das weiß ich doch vorher, und stell mich drauf ein.
Seine Vorstellungen von "diesem Tripp" waren halt anders als meine.
Natürlich will ich den Jörg nicht schlecht machen. Wir haben alle unsere Fehler. Ich bemühe mich jeden Tag keinen Streit aufkommen zu lassen, glücklich zu sein....habe mich auch in dieser Richtung sehr geändert,....
Mit den Filmen,...das sieht er halt auch nicht so richtig ein....eer hat ja die Alpträume nicht...
Na ja, im Moment strebe ich wieder Ruhe an,....bis zum nächsten Mal...
Liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Hexe!
Nein, es ist keine Arbeit,...es ist Freude,...und das sollte es ja auch sein,..oder werden.

Ich mache schon viel allein, oder verzichte auf Vieles, was ich aus gesundheitlichen Gründen nicht alleine bewerkstelligen kann. Aber DAS ist ja dann auch nicht richtig.
Es ist ja lobenswert, dass er so viel wie möglich mit mir zusammen unternehmen möchte, aber wenn doch die Interessen so weit auseineander gehen....muss man das doch akzeptieren, und dem Anderen den Raum lassen....

Eben wegen der Träume schau ich solche Filme nicht mehr gerne.
Ich bin halt empfindsamer geworden. Das war ja auch so gewollt,....damit man besser wahrnimmt.
Jetzt fahr ich erst mal runter. Der Tag ist vergeudet,..schade.
Liebe Grüße
Grey Owl






Lieber Kvelli!
Ja, die eigentliche Ursache ist und wird wohl auch nicht beseitigt werden. Also,...bleibt das Problem nach wie vor so stehen, und wird immer wieder einen von uns bitter aufstoßen, wobei ich mir schon viel Mühe gebe, es nicht zu Streitereien kommen zu lassen, die mir nur Kraft, Zeit und Energie rauben.
Liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Josephine!
Deine Worte umschreiben so in etwa das Ende unserer Diskussion, wobei wir´s jetzt auch erst mal belassen. Obwohl eigentlich klar ist, dass die Grundursache nicht beseitigt ist, und demnächst wohl auch nicht wird, weil dazu in der Grundeinstellung was verändert werden muss, wozu er noch nicht bereit ist. Also werden wir in eineiger Zeit wieder zu dem selben Punkt kommen.
Es geht um Unzufriedenheit, die ich bei ihm nicht abstellen kann. Das muss er ganz alleine tun. Ich tu´s bei mir doch auch!
Liebe Grüße
Grey Owl

Sunny hat gesagt…

Oje, arme Grey Owl,

das tut mir so leid. Der Tag hätte so schön sein können. Allein, wenn ich deine wundervollen Fotos sehe und mir vorstelle, wie schön es wäre, da jetzt zu sitzen und einfach den Stimmen der Natur zu lauschen. Warum muss das Leben immer so kompliziert sein? Es tut mir so leid für dich, dass dich dein Mann da offensichtlich nicht verstehen kann. Das ist schon blöd. Ich hoffe, mittlerweile hast du einen Weg und vorallem Zeit für dich ganz allein gefunden. Ich glaube, das ist ganz wichtig.

Ich grüß dich lieb,
Sunny

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sunny!
Es ist halt Schade, das sowas immer wieder passiert, auch wenn er dann immer wieder "Gutwetter" macht.
Es passiert meißt dann, wenn man nicht drauf vorbereitet ist....
Liebe Grüße
Rosi

chiefjudy hat gesagt…

Eha. Gut. Da prallen natürlich zwei Welten aufeinander, Horrofilme einerseits, Spirituelles andererseits. Ihr scheint diesbezüglich doch sehr unterschiedlich zu sein.
Mein Partner und ich sind diesbezüglich zum Glück auf einer Wellenlänge, dafür gibt's bei uns andere Sachen, wo unsere Ansichten weit auseinandergehen. Wir haben uns schon heftigst gestritten, wobei auch schon mal der ein oder andere Teller etc zu Bruch ging - ich bin sehr, äh, temperamentvoll.

Was ich damit eigentlich sagen will: Auch andere haben die Probleme, da ist auch nicht immer alles Gold was glänzt nach außen hin ;) . Aber solange man sich respektiert, paßt das schon.

Ich verstehe allerdings nicht, wieso du dich zum Horrorfilmgucken breitschlagen lässt, wenn du doch nur Alpträume kriegst?

Wünsch dir nen schönen Abend und Sonntag :-)