Mittwoch, 30. September 2009

Wir haben jetzt ein "Igelpatenkind"

Gestern Abend haben wir den Igel, nicht weit vom Katzenteller, zusammengerollt und zitternd im Gras gefunden, und haben ihn mit ins Haus genommen. In einer Kiste hat er die Nacht verbracht, und war mehr als unruhig, dass wir gar nicht ruhig schlafen konnten. Nachts um eins ist er dann ausgebüchst, und Jörg ist unter Tische und Bänke gekrochen,...hat ihn wieder eingefangen.
Früh´s um sieben sind wir gleich aufgestanden, sind zum Forstamt in Neuhaus gefahren, die uns bestätigten, dass der kleine Igel den Winter sicher nicht überleben würde, und gaben uns zwei Telefonnummern von Mitarbeiterinnen bei NABU, wo wir auch gleich anriefen.
Jörg fuhr dann mit dem Igelchen nach Sonneberg und gab ihn zu einer Frau, die schon einige Tiere in Pflege hat.
Und so haben wir nun die "Patenschaft" für den kleinen Kerl übernommen, der nur 170 Gramm auf die Wage brachte, als Spätgeburt, was viel zu wenig ist, um den Winter überleben zu können.
Wir beteiligen uns an sämtlichen Kosten, die für "Igor", den Namen habe ich von Alruna übernommen, anfallen, rufen wöchentlich an und werden ihn auch ab und an mal besuchen.
Ich finde es schön, dass es Menschen gibt, die sich so für die Tiere angagieren, und vor allem auch Ahnung davon haben.

(

Kommentare:

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

och nee, wie süüüüss ist der kleine kerl, toll, dass ihr ihn gerettet habt :-)

lieben gruß an die patentante :-)

Fairy hat gesagt…

das ist lieb von euch, das ihr die Patenschaft für den kleinen Igel übernommen habt. =)

Senioren-lobby hat gesagt…

Sowas ist immer eine gute Sache, und auch eine , die kleine Anerkennung verdient. Falls es Deine Zeit erlaubt, dann schaue doch bitte mal kurz in die Lobby, dort wartet etwas auf Dich.
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Hexe hat gesagt…

Das dachte ich gestern schon, dass der allein den Winter nicht überlebt. Schön dass ihr das gemacht habt. Hut ab.

Alruna hat gesagt…

Ach ist der kleine goldig. Da hätte ich mich aber auch nicht allein ran getraut. Unser Igor muss nicht mal gefüttert werden, der ist schon richtig rund und kommt sicher gut über den Winter.
Hast du die Pfötchen mal genauer angesehen? Die finde ich zum Anbeißen putzig (als Vegetarierin darf ich das sagen...).
Liebe Grüße von Alruna

365 Tage hat gesagt…

süss!!

herzgeist hat gesagt…

Ach, wie schön, dann hast du jetzt ein Igelchen-Patenkind, was so heißt, wie mein Katerchen ;-)

Lieben Gruß
Josephine

Baldrian Goodnight hat gesagt…

Och was für ein süßer Kleiner! Wie schön daß ihr Paten des kleinen Pieksers geworden seid - eine erfreuliche und gute Tat :O)
Lieben Gruß
Bettina

Sunny hat gesagt…

Ach, wie süüüß. Ja, die kleinen Stachelviecher mögen Katzenfutter. Schön, dass ihr die Patenschaft für den kleinen Kerl übernommen habt, liebe Grey Owl, und er dadurch die Chance hat zu überleben. Ich finde es auch ganz toll, dass es Menschen gibt, die sich um diese Tiere kümmern. Alles Gute für Igor und liebe Grüße an dich,
Sunny :)

Regina hat gesagt…

Och das habt ihr schön gemacht, der ist ja vielleicht niedlich, aber ich finde es dann auch schon besser wenn sie jemand kümmert, der da auch Ahnung von hat, man kann aus Unwissenheit sicher auch viel falsch machen :-) ich stell mir gerade vor wie Jörg nachts auf Igeljagt ist, um den kleinen Kerl wieder einzufangen, lieber Gruß Regina

Elfe hat gesagt…

Hallo Rosi Grye Owl

Oh so ein Paten"kind" möchte ich auch. Das habt ihr gut gemacht, ja es freut mich auch immer zu lesen, dass sich Menschen für ausgestossene oder verlorengegangene Tiere kümmern.

Der Igor ist ein ganz niedlicher, vielleicht ist es ja ein Mädchen, dann ist es dann die Igora *zwinker*.

Liebe Grüsse in die Nacht
Elfe

Katinka hat gesagt…

Hallo liebe Grey Owl,
find ich total schön, dass Ihr dem kleinen Igel geholfen habt und die Patenschaft übernehmt!
Das ist aktiver Tierschutz.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
Liebe Grüße
Katinka

Rabenflug hat gesagt…

wah total süss

Grey Owl Calluna hat gesagt…

...ich Danke Euch allen für Euren lieben Kommentare.
Grey Owl