Mittwoch, 4. November 2009

Regen, Ärzte und noch ein Igel

Heute war wieder ein Arzttag.
Nun ist endlich klar, dass am Dienstag nächste Woche der Port entfernt wird, und dazu wurde mir nun alles erklärt, auch einige Unterschriften waren zu leisten betreffs der Narkose.
Eigentlich wollten wir noch Dies und Das erledigen, aber es hat wie aus Eimern
geschüttet, und eine Frau, auch aus Lichte, haben wir dann noch mit nach Hause genommen. Sie steht gerade am Anfang der Krebsbehandlung.
Zu Hause angekommen klingelte das Telefon, wir wären doch Tierfreunde,...... Aber natürlich doch!
Eine Frau kam vorbei und brachte einen kleinen Igel. Jörg war jetzt gerade unterwegs, hat ihn nach Sonneberg gebracht. Er muß schnellstens in die Tierklinik, weil er sehr schwach ist und Lungenwürmer hat.
Einmal auf dem Weg, besuchte er auch gleich unser Patenkind "Igor", brachte Futter und Geld vorbei. Mittlerweise hat er gut an Gewicht zugelegt, wiegt gut 500 Gramm und es geht ihm wunderbar.
......und jetzt hoffen wir mal, dass das andere Igelkind auch durchkommt!!!

Kommentare:

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

hallo grey owl,

och..wieder ein kleiner igel...ich drück die daumen für den kleinen:-)und dir drücke ich die daumen für die anstehende entfernung des ports.

liebe grüße
die mondtochter

Hexe hat gesagt…

Na da freue ich mich doch, dass es eurem Findelking gut geht. Und der neue Igel schafft es sicher auch.

Dir wünsche ich alles Gute für die anstehende Entfernung des Ports.

Alruna hat gesagt…

Ihr werdet schon auch noch ein Tierasyl :-)
Das geht ganz schnell, sobald der erste Gast mal aufgenommen ist....
Alles Gute für dich, auf dass die OP ganz leicht verläuft. Der Termin ist ja schon optimal gewählt mit dem abnehmenden Mond!
LG Alruna

Sica hat gesagt…

Schön, dass ihr solche Igelfreunde seid und für einen Igel nach dem anderen die Patenschaft übernehmt.
Und was ist nun ein Port, der entfernt werden soll? Alle scheinen es zu wissen, was ein Port ist, nur ich Dussel nicht.
Ich drücke dir auch die Daumen

Rabenflug hat gesagt…

hey owlchen ;)

wir haben oder ich hab derweil einen weissen zuhause der wurde einfach ausgesetzt, grumml, die sind nicht mal das klima gewphnt, leider denken viele leute nicht nach

speedy hat gesagt…

....schön das der port entfernt wird. Das ist doch noch ein letztes Andenken. Und das Thema ist doch jetzt Geschichte. Ich freu mich für Dich! Und wird das gefeiert?
Liebe grüsse gabi

365 Tage hat gesagt…

ich weiß auch nicht was ein Port ist, Sica. Aber es klingt gut und ich freue mich für dich. Und mit deinem Igel-Asyl hast du schon kräftig gutes karma getankt, Rosi.

Elfe hat gesagt…

Liebe Rosi

Oh wie schön noch ein Igelchen, ihr werdet ja richtige Igeleltern mit der Zeit *lächel*.

Im ersten Moment dachte ich auch, was ist ein Port, im zweiten dachte ich, dass ist eine Einrichtung um eine Vene offen zu halten für Spritzen und Infusionen. Stimmts? Falls nicht, was ist es denn?

Auf jeden Fall alles Gute dazu, wieder ein Schritt in Richtung Gesundheit.
Liebe Grüsse und gute Nacht
Elfe

waldviertelleben hat gesagt…

rosi:
du igelmutter/retterin. schön ist das.
für deine op drück ich dir die daumen.
alles liebe
ingrid

Fairy hat gesagt…

Ein neuer Igel wie süß =)
Auch von mir alles gute für die Entfernung des Ports.

Fairy hat gesagt…

juhu auf meinem Blog wartet ein Stöckle auf dich =)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Mondtochter!
Danke Dir ganz herzlich,....auch für den Igel!
Sei lieb gegerüßt
Grey Owl






Liebe Hexe!
Danke für die guten Wünsche. Du weißt ja wie das mit den OP´s so ist.......
Für unseren Igor freue ich mich so!
...und der Andere Kleine,...muß es einfach schaffen!!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl






Liebe Alruna!
Ja, ich hab´s auch so gedacht. Die Frau von Sonneberg hatte unsere Telefonnummer weiter gegeben, weil die Frau mit dem kleinen Igel von Lichte war und nicht wußte, was sie mit ihm tun sollte.

Ja, den Termin für die OP durfte ich mir aussuchen, und auch wenn´s keine große OP ist,....hab´ ich natürlich ein wenig Schiß.
Ganz liebe Grüße an Dich
Rosi






Liebe Sica!
Ach, wenn man die kleinen putzigen Kerlchen so sieht,.....kann man gar nicht anders!

Der Port wurde mir vor 5 Jahren reinoperiert. Gedacht war´s für die Chemo. Aber man kann da alles mögliche an Infusionen reinleiten und auch Blut nehemn.
Schwierigkeiten hat er nicht gemacht, aber ein wenig in der Bewegung eingeschränkt. Froh war ich trotzalledem, dass man mir das Ding da rein getan hatte, aber jetzt,.....bin ich auch froh, wenn er wieder rauskommt.
....und irgendwie ist es wie ein "Abschluß" des Ganzen.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Rabenflug!
Ja, sind na "nur Tier"......
So denken halt die Meißten,..leider!
Sie haben genauso Gefühle und Schmerzen, Leid, wie wir auch. Wir können sie nur nicht verstehen, aber mit unseren Sinnen, wenn sie offen sind, erfassen wir schon, wie sich diese Wesen fühlen.

Wie schön,....dass Du das Igelchen bei Dir aufgenommen hast!
Das ist wirklich lieb von Dir.
LG Grey Owl







Hallo Speedy!
Ach, weißt Du, über´s Feiern hatte ich noch gar nicht nachgedacht.

Es ist erst mal ein "Abschluß", wie schon sagst, und im Moment hab´ich mehr Schiß als alles andere im Kopf. Aber,....so schlimm wird´s schon nicht werden!
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl






Liebe Ilse!
Wider Willen muss ich sagen. Aber man kann einfach nicht anders als diesen kleinen, niedlichen Wesen zu helfen!!!
(Ich täte es auch, wenn sie nicht niedlich wären.)
In den Port wurde damals die Chemo geleistet. Er wurde unter die Haut operiert. Irgend so ein komisches synthetisches, kleines Kissen, mit Zugang zum Blutkreislauf,wo man mich jedesmal wieder mit der Nadel reinpieckte....Aber nun,....ist es ja bald vorbei!
Ganz liebe Grüße
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Elfe!
Ach ja, die Igelchen.... Hoffentlich schafft er´s, der kleine Kerl!!!

Mit dem Port hast Du ganz Recht.
Deer wurde damals für die Chemo gelegt. Später wurden da auch noch andere Infusionen reingeleitet, die ich so brauchte.

Ach wenn ich Schiß habe, bin ich doch froh, das Ding endlich wieder los zu kriegen, weil es die Bewegungsfähigkeit des linken Armes die ganzen 5 Jahre einschränkte.
Die andere Schulteer geht immer noch nicht so richtig durch diesen Einschnitt im Mai. Da ist auch noch Training nötig.
Ganz liebe Grüße an Dich, liebe Elfe
Rosi






Liebe Ingrid!
Igelmutter/retterin wider Willen. Aber man kann ja gar nicht anders!!
Und ich freue mich natürlich sehr, dass es unser erstes kleiens Igelchen so gut geschafft hat. Nun drücken wir dem kleinen von gestern mal die Daumen!!

Die OP, wenn alles gut läuft, ist nicht so schlimm. Zumindest sagen das die Ärzte. Vielleicht sollte ich endlich aufhören davor Angst zu haben.......
Sei lieb gegerüßt
Rosi






Liebe Fairy!
Oh, ein Stöckchen!
Ich schau´dann gleich mal nach!
Liebe Grüße und Danke
Grey Owl

Zwillings-Sonne hat gesagt…

Port ... soso. Dachte die ganze Zeit an Harry Potter und einen Portschlüssel. Mit dem kann man ja ziemlich schnell und weit reisen.
Gut, daß das rauskommt .... und der Frau mit der beginnenden Krebsbehandlung kannst du gleich das Strömen weiterempfehlen, wenn du magst, zur allgemeinen Kräftigung des Körper und Abwehr- Systems.
Wird schon alles gut klappen am Dienstag, ich wünsche große Erleichterung, liebe Grüße, Sati

Anonym hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Ich hoffe, dass auch du gut behandelt wirst. Deine Igel werden Dir bestimmt die "Pfoten" drücken, ich Dir die Daumen.

Alles Gute, Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke, liebe Sati!
Ich bin auch froh, dass er raus kommt. Ich habe dadurch schon ein paar Bewegungseinschränkungen mit dem linken Arm und auch beim Liegen.

Die Frau,....ich weiß nicht, ob ich sie wieder sehe.
Die meißten Leute hier sind nicht so aufgeschlossen wie ich.
Was glaubst Du wie lange ich schon unserer Bekannten versuche zu erklären, wie sie sich selber heilen, oder zumindest damit anfangen kann. Da führt kein Weg rein. Erst muss der Arzt, die Behandlung, die Kur her, und dann....hört sie mir vielleicht mal richtig zu, denn, was "ich" so zu sagen habe ist ja erst mal völlig unwichtig, denn ich habe ja keine Diplome und bin nicht so "intelligent" wie ein Arzt, worauf ja sehr viel Wert gelegt wird......und,....und,...und....am Ende versteht sie nicht mal was ich meine, kann sich nicht vorstellen, dass es das gibt.
Du verstehst.
Ganz liebe Grüße
Rosi









Hallo Schlagloch!
Danke Dir!!
Eigentlich sind die Leute im Krankenhaus recht freundlich. Ich gehe ja nun auch schon fünf Jahre regelmäßig dorthin.

Ja, die Igelchen.....
Wir müssen uns erst mal erkundigen, wie es um den Kleinen nun steht, den Jörg so schnell in die Klinik gebracht hat.
Hoffentlich hat er´s geschafft!
Liebe Grüße
Grey Owl

chiefjudy hat gesagt…

Igel sind soooo süß. Ich hab erst einen in der freien Wildbahn gesehen, aber die sind echt zum Knuddeln. Ich hoffe, ihnen geht's gut :-).

Ich drück dir die Daumen für die OP, aber eigentlich sollte alles gut gehen, ist zum Glück keine große Sache.

Ein Port ist ein zentraler Venenzugang. Guckt ihr hier z.B.: http://www.morbus-hodgkin.de/infoserv/port.htm

Erleichtert Infusionen etc.
ist aber auch schön, wenn er wieder weg ist ;) .

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Chiefjudy!

Wir haben noch nicht angerufen. Aber das machen wir selbstverständlich noch. Hoffentlich hat´s der kleine Kerl geschafft!! Er war ganz schön fertig......

Ja, ich bin froh, das der Port rauskommt, aber natürlich hab´ich Schiß im Fell.
Wird schon alles gut gehen.
Die Ärzte sehen es als Routineeingriff. Na hoffentlich...

Ganz liebe Grüße,
und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
Grey Owl