Donnerstag, 26. November 2009

Wieviel braucht es.....

....bis einem die Nerven durchgehen? Es ist wirklich im Moment eine angespannte Situation, und Jimmy trägt nicht gerade zur "Ent"-spannung bei. Letzte Nacht, ich hatte mir keinen Wecker gestellt, wollte auch mal schlafen vor und nach einem anstrengendem Tag, war er wieder unterzuckert, hat sich auf die Zunge gebissen, und sich in der Verkrampfung im Rücken noch einen Nerv geklemmt.Kurz vor Abfahrt zu unserer einstündigen Schulung beim Diabetologen wird erst an die Überweisung gedacht. Also alles schnell, schnell.....
Auch die Schulungsleiterin betonte wieder, dass es an "ihm" ganz alleine liegt, an seiner Einstellung, seinem Tagesrhythmus, wenn nichts funktioniert. Alles "das", was wir ihm auch schon sagten.
Viel Einsicht kommt noch nicht. Wir lassen nicht locker, aber das geh
t ganz schön an die Substanz!
Nächte Woche Dienstag haben wir noch einen Schulungstermin.
Bei der Igelfrau haben wir auch noch Futter vorbei gebracht und eine Tüte Lebkuchen geschenkt bekommen, die sie gerade gebacken hatte.
Gerne würde ich Euch endlich einmal wieder über etwas anderes berichten, nicht ständig mit dem selben Problem nerven, aber es ist nun mal jetzt die Situation, die uns hier bewegt.....und eigentlich wollte ich Euch heute ein Geheimniss verraten......

Kommentare:

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

mensch, mensch, mensch..mir fehlen echt die worte :-(
die situation ist furchtbar traurig, fühl dich mal gedrückt!

ganz liebe grüße und viel kraft, ich zünd euch mal eine kerze an und schicke euch gute gedanken und dieses gedicht!


Mut zum Neuanfang
von Annegret Kronenberg)


Wenn deine Welt

Vor dir in Scherben liegt,

Dann gib nicht auf.

Irgendwo entdeckst du

Zwischen den dunklen Wolken

Einen Sonnenstrahl, der

Sich in deinen Scherben bricht.

Ergreife ihn und beginne

Noch einmal von vorn,

Es wird dir gelingen.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke Dir, liebe Mondtochter, besonders für die Kerze und das wunderschöne Gedicht......sehr berührend.....
Ich mag heute nicht mehr viel sagen, nein, nein, zu Dir natürlich, kein Problem, aber sonst hab´ ich genug, hier...schau noch ein wenig Tennis, und dann auch, dass Jimmy seinen Wecker stellt, geh´dann in´s Bett.
Heute war wirklich mal eine Kopfschmerztablette nötig.....das wird mir irgendwie alles zu viel....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl

Baldrian Goodnight hat gesagt…

Ich wünsche dir von Herzen daß bei euch bald alles in Ordnung kommt soweit das eben möglich ist. Schlimm, daß dein Sohn seine Krankheit überhaupt nicht ernst nimmt. Die Spätschäden können so schlimm sein... hoffentlich bei ihm nicht...
Alles Gute und viel, viel Kraft!
Liebe Grüsse
Bettina

Das Gedicht, das Mondtochter eingestellt hat finde ich auch sehr schön :)

Katinka hat gesagt…

Ach mensch, das ist aber wirklich eine schwierige Situation! Ich wünsche Dir viel Kraft, alles durchzustehen und hoffe sehr, dass es für Dich bald wieder positive Momente gibt.

Liebe Grüße
Katinka

Hexe hat gesagt…

Was ich dabei nicht verstehe ist, dass dein erwachsener Sohn so uneinsichtig ist. Er muss doch einsehen dass er mit seinem Leben spielt. Was ist denn bloß los mit ihm?

Ich schicke dir viele gute Wünsche und Kraft.

schlagloch hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Ich habe einen Vorschlag, verrate das "GEheimniss" erst zum Nikolaus, verpackt in einen Nikolosack. So können wir 10 Tage rätseln, was für ein Geheimniss!

Hoffentlich bessert sich bis dahin die Familiensituation wünscht

Schlagloch.

Zwillings-Sonne hat gesagt…

Liebe Owl,
hört sich sehr anstrengend und verwickelt an aus deiner Perspektive bzw. von mittendrin.

Von hier aus betrachtet, also mit ein bischen Luft und Abstand dazwischen, ist es gar nicht so schwer:

Wenn dein Sohn nicht für sich kämpfen will und keinen Lebensmut mehr hat - ist das sein gutes Recht.
Und niemand wird ihn mit Rütteln, Schütteln, Dranziehen und Betütteln auf eine vermeintlich richtige Spur bringen. Außer er selbst - und da ist dann praktische Hilfe von anderen Menschen natürlich Gold wert.

Wenn er aber dabei bleibt, daß er sich zugrunde richten will - dann braucht ihr ihm dabei nicht länger zur Seite stehen. Ihr seid nicht mehr verantwortlich für ihn. Und ihr habt ein gutes Recht auf euer eigenes Leben.

Wenn deine Erzeugerin (die bessere Mutter bist du dir schon lange selbst ...) meint, sie wüßte besser, wie die Situation zu bewältigen ist, kann er ja bei ihr einziehen und sie kann ihre Weisheiten praktisch einsetzen.
Wenn sie ihn lieber doch nicht aufnimmt - wird sich eine andere Beibe für ihn finden lassen. Besser noch: Soll er sich eine suchen.

Solange ihr aber alle weiter an ihm herumziehen und ihn ändern wollt, statt euch selbst - wird es wohl keinem wirklich besser gehen. Und daß das alles sehr schmerzhaft ist - das ist eure Aufgabe.

Vielleicht wäre eine Familienaufstellung hier erhellend - mal rein energetisch gesehen:
Es könnte sein, daß dein Sohn eine Menge fremde (innerfamiliäre und vielleicht schon sehr alte) Lasten trägt, die ihm gar nicht gehören. Anders gesagt: Er hat offensichtlich die Rolle eines Sündenbocks übernommen.
Bei einer guten Aufstellung kann sich da energetisch und emotional einiges klären.
Und es genügt, wenn du das für dich machst, nicht für jemand anderen (geht eh nicht).
Vielleicht klärt sich bei so einer Gelegenheit auch etwas zum MS-Projekt.

Allerwärmstens auf rein praktischer Ebene empfehle ich dir eine gute Bachblüten-Mischung mit "Pine" als Bestandteil - hilft gegen Schuldgefühle. Auch gegen alte, familiäre ... Werde mal mailen dazu. Und immer wieder die Daumen (Finger) strömen ...

Liebe Grüße von mir und vom Herrn Shakespeare ("Dieses nur: Dir selbst sei treu"),
Sati

Ashmodai hat gesagt…

Oh Mann...ich hoffe, die Einsicht kommt auf schnellen Schwingen.
Alles Liebe Euch allen! Und viel Kraft!

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Bettina!
Der Artzt hat ihm eindeutig gesagt, was er zu erwarten hat, wenn er "so" weiteer macht. Bis jetzt, zuckt er nur mit den Schultern.....
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Katinka!
Danke Dir.
Positive Momente sind echt mal nötig, und ich hoffe, dass ich in den nächsten paar Tagen auch mal die Gelegenheit dafür bekomme!
Liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Hexe!
Das ist ja das Problem, dass er´s absolut nicht einsehen will. Das ist ihm alles zu viel, also ignoriert er am besten alles. Nur nicht dran denken, was ihm ja aber nicht hilft und uns und natürlich ihm große Probleme bereitet, und ich hoffe, dass er gerade über diese Probleme ein langsames Einsehen bekommt, dass es nicht so weiter gehen kann........(...wie zum Beispiel seine zeerbissene Zunge, die ihn natürlich nervt, die ersten Folgen seines Tuns also schon...).
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Schlagloch!
Wirklich verbessern wird sich die Familiensituation in der nächsten Zeit nicht. Aber ein bischen ruhigeer könnte es werden!!!

Das "Geheimnis", ja,....wenn ich ein bischen mehr Ruhe habe, schreibe ich dann mal drüber,...in den nächsten Tagen.....
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sati!
Ja, das ist wahr,...anstrengend!!

Ich weiß, es kann nur von ihm selber ausgehen, und dass da tausend Lehrgänge auch nichts helfen, wenn er selber nicht will.
Aber, um allen und jeden genüge zu tun, werde ich´s, Jörg natürlich auch mit, versuchen, ihm noch mal, bis er 25 ist, denn wir sind ja auch nicht mehr ewig hier, versuchen ihn wenigetens noch ein Stück Weg zu begleiten, auf dem er gehen "sollte".
Ja, ich bin immer noch zu nachgibig zu meinem Sohn,...ich weiß...... Frau versucht halt alles was möglich ist, so lange ich noch hier bin, denn eigentlich, wollte ich schon lange weg sein. Aber wie das immer so ist, es läßt sich nichts über´s Knie brechen.

Im Moment ist es so, dass er auf unser Drängen endlich mal (seit einer Woche) "das" macht, was er schon die ganzen letzten zehn Jahre hätte tun sollen,...seine BE ausrechnen, sich mit allem mal ein wenig zu beschäftigen, wozu wir ihn ja mit den Lehrgängen zwingen, und da bleibt auf alle Fälle was hängen. Mehr können wir nicht tun. Wir stehen hier eigentlich alle dahinter, nur meine Mutter hällt an alten Mustern fest wie sie´s immer tat,....´"ich" bin ja an allem Schuld, wenn was nicht funktioniert, wie sie sich´s vorstellt.....Sie sird sich da wohl auch nicht mehr ändern! Ich ignorier´s so gut wie´s geht.

Da wir alle in "einem" Haus wohnen, ist es halt besonders kompliziert. Aber, wie gesagt, lange wird das ja nicht mehr so gehen, und ich dränge auch drauf.

"Familienaufstellung",...hm....damit habe ich mich noch nie beschäftigt.
Ich habe mir das auch schon gedacht, dass Jimmy da einen Haufen "Altlasten" mit sich rumschleppt. Aber ich glaube, auch ich und meine Mutter hatten in vorherigen Leben schon so ihre Probleme, die wir in "diesem" nun auch nicht gelöst haben. Fazit: Im Nächten wird´s wieder kommen....
Nur, ich finde, dass es nicht an mir lag. Ich war immer bereit zu reden, habe das auch schon ewig getan, aber,...sie hat mir nie zugehört. Was "ich" zu sagen hatte, war nie wichtig für sie.

Mit der MS bin ich eh schon fertig. Sie meldet sich nur noch bei "Aufregung". Deshalb bin ich auch so erpicht auch Ruhe!

Siehst Du, es gibt noch so viel interessante Sachen, mit denen ich mich beschäftigen möchte, die mir helfen. Jin Shin Jyutsu ist eine davon,und,....es hilft wirklich. Beim ersten Besuch beim Diabetologen, vorige Woche, wäre ich sicher nicht so ruhig geblieben, wenn ich nicht dauernd nebenher geströmt hätte. Aber gerade in den letzten Tagen hatte ich keinen Nerv, keine Ruhe, war so k.o., wollte nur noch ausruhen...
Sonst ströme ich eigentlich immer, sobald sich eine Gelegenheit auftut,...im Auto, im Wartezimmer, beim fernsehen, auch manchmal vorm einschlafen.....
....und die Bachblüten, ja, das wäre doch noch etwas, wo bestimmt auch hilft. Ich habe ein Buch hier und Karten, aber bis jetzt habe ich mich noch nicht intensiv damit beschäftigt. ("Blüten als Chance und Hilfe" von Ilse Maly).

Ja, bin ich auch, ...mit selber treu. Aber ich habe so viele "Facetten"....die im ständigen Dialog miteinander stehen.....

Ganz liebe Grüße
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Wir versuch es ihm immeer wieder klar zu machen, was wichtig ist, und dass er es nicht für uns, sondern für sich selber tut.....
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl