Montag, 28. Dezember 2009

Eine Frage unter Hexen


Viele von Euch nennen sich Hexe und eigentlich haben wir Frauen und sicher auch die Männer, wenn sie nur ihre weibliche Seite anerkennen würden, genau das in uns, was man weitläufig unter hexen können versteht. Nur nicht jede/
jeder nutzt dieses Potential und es ist durchaus nichts Schlechtes, es ist einfach....da.
Viele wissen gar nicht das es existiert und andere lachen darüber.
Wer hat nicht schon einmal gedacht:"Verflucht sollst Du sein.....", oder "Ich wünsche Dir......"und irgendwann später erfährt man dann, dass genau das oder etwas ähnliches eingetroffen ist. Hm...."Zufall" denke da viele.
Nein,....eb
en nicht!
Jeder von Euc
h Hexen kennt das Hexengesetz, dass alles was man aussendet zu einem zurück kehrt. Deshalb achten wir auch sorgfälltig darauf "was" wir sagen......und denken. Oder nicht?! Denn nur all zu oft werden unbedacht und unwissend Flüche und Verwünschungen ausgesprochen. Später wird sich gewundert wenn´s zurück kommt.......
Wenn jeder Verantwortung dafür übern
immt was er denkt, sagt und tut, wäre unsere Welt in der wir leben um vieles besser. Was ich nicht möchte das es mir zugefügt wird, das wünsche ich auch niemand anderem.
Aber wie ist das mit denen, die uns weh tun, uns schaden und verletzen?
Wieviel Verständnis bringen wir für sie auf und welche Wünsche haben wir für sie übrig?
Auch Sätze die man täglich wiederholt wirken wie ein Mantra und erfüllen sich letztendlich.
Einmal habe ich mich durch die Hysterie einer sehr nahestehenden Person dazu überreden lassen einen Schadenszauber auszusprechen........er hat gewirkt.....und kam zurück.

Wie ist das mit den Flüchen, dem Schadenszauber, den guten und schlechten Wünschen. Habt Ihr da schon Erfahrungen gemacht?


Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ich verfluche Niemand.Und ich habe auch keine Angst vor Flüchen. Meiner Meinung nach wirken die nur wenn man sie lässt.

Vor allem aber denke ich, man sollte sich nur dann mit "Hexerei" befassen, wenn man sich selbst und andere Menschen mag und mit sich selbst im Reinen ist. Wer ständig mit sich und seiner Umwelt und seiner Lebenssituation unzufrieden ist, läuft meiner Meinung nach eher Gefahr, Schadenszauber zu versuchen.

Mieka hat gesagt…

Seh ich genauso wie Hexe. Erstmal sollte man feststellen, wo man selbst steht, wie man die Welt sieht und was man erwartet. Und dann müßen Erwartungen an andere ganz runtergeschraubt werden, damit man Verletzungen durch Enttäuschung ausschließen kann.

Ich habe meine Erfahrungen mit der Rückkehr von bösen Gedanken und Sätzen gemacht und hab mir mittlerweile angewöhnt, auch bei seelischen Verletzungen erstmal einen Blick auf das Wesen des Menschen zu richten.

Meiner Erfahrung nach manifestiert sich Gutes wesentlich schneller als Schlechtes. Habe ich das Gefühl, mir schickt jemand Negatives entgegen, schicke ich etwas Positives zurück. In der Regel hat das teilweise überraschende Erfolge.

Von Flüchen halte ich auch nichts. Ich weiß, daß ich da beschützt bin und sowas, wie Hexe schon sagt, nur wirkt, wenn man sie läßt.

LG
Mieka

Sunny hat gesagt…

Liebe Grey-Owl,

viel Zeit hab ich immer noch nicht und muss auch zum Nachlesen nochmal wiederkommen. Aber heute möchte ich dir wenigstens einen guten Rutsch und für das neue Jahr von Herzen alles Gute wünschen,

mit lieben Grüßen,
Sunny

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Margo!
Nein, ich verfluche auch niemanden...und Hexen wissen sich zu schützen....

...und ich wollte auch niemals etwas Schlechtes tun. Die nahestehende Frau war meine Mutter und der, den es betraf war mein Ex. Sie hatte wohl ein schlechtes Gewissen und dann bürdete sie mir auch noch einen Bumerang auf...und ich wollte vielleicht endlich mal meine Mutter zufrieden stellen, was natürlich völlig unsinnig war, weil das eh nie zu schaffen ist.
....und meinem Ex habe ich nie hasserfüllte Gefühle entgegen gebracht, obwohl er mich belogen, betrogen und bestohlen hat. Na ja, vielleicht ist das letztere strafmildernd....lach....
Nein wirklich....wird schon so sein.

Du hast Recht, wwer mit sich und der Welt nicht im Reinen ist, nicht im Gleichgewicht sollte die Finger von der Hexerei lassen, weil sie mit Sicherheit schneller für einen Schadenszauber zu haben sind.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Hallo Mieka!
Wenn ich das so lese denke ich......vielleicht ist es besser dass nicht alle "wissen wie´s geht".
Denn da liegt auch ein Potential der Zerstörung. Aber ich denke auch, dass es schon genug gibt die wissen wie´s geht und das nutzen nur um ihre eigenen Ziele zu erreichen.....sonst wäre unsere Welt nicht wie sie jetzt ist.

Ja, es ist wirklich schwer dem "Verletzer" Symphatie entgegen zu bringen, vor allem im ersten Moment. Ich frage mich dann immer...."warum" macht der oder die sowas.

Aber es gibt ja auch unzählige gute Begebenheiten, mit guten Wünschen, die sich genau so gut erfüllen. Wir bemerken es nur weniger....und nennes es "Glück".

Seine Gedanken zu kontrollieren empinde ich immer noch als etwas Schwieriges.

Ja, es ist genau richtig!! Auf Negativität mit Positivem zu antworten. Das verblüfft unerwawrtet und klärt meisst die Energien.

Jede Hexe/Hexer hat da ihre eigenen Techniken sich zu beschützen oder auch schützen zu lassen.

Es ist so, dass ich wirklich X mal überlege, bevor ich anfange zu "hexen". Ich versuche die Folgen und Auswirkungen in alle Richtungen zu durchdenken und zu beachten.....das kein Leid entsteht.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Sunny!
Dir wünsche ich selbstverständlich auch ein gesundes Neues Jahr!!!!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Rokoko Dame hat gesagt…

Liebe Gery Owl
ich bin als Hexe geboren wurden und ich habe dadurch viel Leid erfahren ABER ich liebe es eine Hexe zu sein und ja ich habe einen Zauber gegen jemanden gerichtet der versucht hat meinen Mann zu betrügen nur habe ich ihm nicht geschadet sondern seine Gedanken von meinem Mann abgelenkt nun haben wir ruhe und ich glaube das Hexen ist nicht nur für schön e Tage sondern auch wenn es uns schlecht geht mir hat die Magie in den schwersten stunden geholfen zu überleben ich habe mich lange nicht getraut sie anzuwenden aber heute tut ich es und es tut mir gut also übe Magie aus wenn dir danach ist und sie wird immer gut sein wenn du Gut bist den du bist die Magie es ist so wie mit einem Messer es kann Töten oder ein Brot schneiden
alles liebe und komm gut ins neue Jahr deine Sanday

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo, liebe Sanday!
Ich habe Deinen Komment gerade gefunden...lach...

Ja, es ist so wie Du sagst, gerade in schweren Zeiten hilft einen die Magie,...wenn man weiss wie´s geht.
Leider wissen das viele nicht oder lachen drüber wenn man ihnen etwas davon erzählt. Ist mir aber egal.

Früher wußte ich nicht viel davon, erst die "Krankheit" hat mich gelehrt......
Tja,...das war wohl so vorgesehen,..mein Weg...

Ich finde es schön, dass Du Dich auch dazu bekennst was Du bist. Sollen die doch denken was sie wollen!

Ganz liebe Grüße
Grey Owl