Montag, 14. Dezember 2009

Herz auf der Zunge.....

Eigentlich wollte ich mich heute wieder über etwas auslassen, über das man nicht spricht. Aber es gibt schon zu viele ausgesprochene und unausgesprochene Tabus, dass es Zeit wird damit aufzuräumen. Ich habe schon immer das Herz auf der Zunge getragen, egal ob´s wem paßt oder nicht.Jörg war heute früh auf dem Arbeitsamt und nun ist der Ofen ganz aus. Das Weihnachtsgeschenk heißt: Kein Geld bis Januar und dann wird durch drei geteilt. Meine Rente wird natürlich mit angerechnet und von nichts soll dann auch noch eine Rückzahlung erfolgen. Wir hätten ja zu viel bekommen.
Mit der Jobsuche ist es auch nicht so einfach für Jörg. Da stehen sich Rentenräger und Arbeitsamt in der Zuständigkeit gegenseitig im Weg.

Jimmys Krankenkasse zieht weiter munter von seinem Konto ab, obwohl er jetzt über´s Arbeitsamt versichert ist, und dann bekommt er erst mal gar kein Geld, weil er von der Rückzahlung der Krankenkasse leben soll.
Eines ist klar: Wozu überhaupt noch einen Kopf machen??!!
Man kann nichts weiter tun, als sich zu verschulden. Man gibt uns 1 Mark und 5 wollen sie wieder haben. Die Rechnung geht nicht auf, zumindest nicht für uns.


Man sollte die Monarchie wieder einführen. Dann hätte das Kasperltheater wenigstens nur noch eine Kasperlfamilie, die sie von den Steuergeldern ernähren müßte und die Konzerne würden auch einiges an Bestechungsgeldern sparen. Aber bald haben sie ja so wie so alles in der Hand, denn Politik und Gesetze werden nicht mehr durch die Volksvertreter gemacht, sondern durch die großen Konzerne. Und "DAS" ist "keine" Verschwörungstheorie!
Früher war ich wirklich mal so naiv und habe die Globalisierung begrüßt, weil ich dachte, dass dann alle Menschen zusammen arbeiten würden, damit es allen besser geht. Da hatte ich noch nichts von Konzernen, Bilderbergern und Hintermännern gehört.
Tja, es ist halt wirklich so......ich sehe immer erst "das Gute" im Menschen,....bis.....ich eines besseren belehrt werde.

So, und jetzt gibt es selbstgekochtes Chinafutter.
Mahlzeit!

Kommentare:

Jouir la vie hat gesagt…

Tja, so schaut es in der Praxis aus. Ich habe ja oft genug in meinem anderen Blog über Mißstände und dergleichen geschrieben, kommt immer alles irgendwie hin. Unsere heutigen Demokratien sind heuchlerischer und korrupter als manche Diktatur. Nur ändern werden wir nichts, denn es gibt einfach zuviele die von solchen Mißverhältnissen nichts wissen und das auch nicht wollen, solnage bis sie mal selbst davon betroffen werden...:-(
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

liebe grey owl,

ja, das ist heute wirklich alles sehr schwer mit den vielen mißständen ,der verschuldung vieler menschen und die inkompetenz der ämter..ich kenn das ja auch nur zu gut :-( ich würde ja am liebsten eine revolution anzetteln, wenn ich so etwas höre*grrr*!kann mir vorstellen, dass du *den papp satt hast*, ich wünsche dir und den deinen ganz, ganz viel kraft dies durchzustehen..!

alles liebe und gute und viel positive energie
sendet dir die mondtochter

Hexe hat gesagt…

Ja, das ist ja eine tolle Bescherung. Aber man hört das immer wieder. Wie soll das nur weitergehen?

frieda hat gesagt…

oh je...

Geht mir leider ähnlich, dass ich zuerst immer zuviel "Gutes" in Leuten sehe - und dann kommt die üble Überraschung... Aber ein bisschen besser auf die Warnungen meiner Intuition zu hören habe ich schon gelernt.

Globalisierung? Hm - ich denk mal, es gibt da verschiedene "Stadien" - zur Zeit ist alles noch recht "unreif" - die "reifere" Variante muss noch erarbeitet werden... ;-D

andrea hat gesagt…

selbstgekocht ist immer lecker , wie gut das ich nicht koche aber hie und da mein mann,... ja der rock ist eher nicht für momentan hab ihn quassi über den gothic flohmarkt im netz ersteigert, einer von der grösse 44 wo mein dicker hintern auch noch reinpasst

Dryade hat gesagt…

Fühlt euch mal feste gedrückt :-) Ich schicke euch ganz viel gute Gedanken und Energie. Irgendwann geht es auch ganz sicher wieder bergauf!!! Ihr werdet den Weg schon finden, glaubt an euch und baut nicht auf die Ämter!! Passt gut auf euch auf!!
Liebe Grüße von der Dryade (die auch wieder auf den Berg hochgekommen ist, nach einer langen heftigen Durststrecke)

Rokoko Dame hat gesagt…

Warum denn keine revolution ???????
ich bin schon lang der meinung das wir was tun müßen ich bin eine von denen die die Monarchie wieder wollen aber eine die den Konzernen auf die Finger HAUT die Politiker wieder auf den Boden holt so das sie ihre Autos Reisen und soweiter selber zahlenmüssen tun wir ja auch wenn wir anfangen etwas zu tun dann pasirt auch was aber müssen anfangen und nicht reden machen wir den doch mal Feuer unter dem Arsch ja wohl es gibt so viele selbst hielfe gruppen wir machen auch eine mit der wir den Stadt zeigen was bürger können also los fangen wir an ich bin dabei

Baldrian Goodnight hat gesagt…

Ach Mensch... das darf doch alles nicht wahr sein...
Umso bemerkenswerter daß ihr trotz all der Probleme den Kopf nicht hängen lasst.
Ihr gebt damit anderen Menschen ein positives Beispiel, liebe Grey Owl.
Liebe Grüsse
Bettina

365 Tage hat gesagt…

Es tut mir leid dass Ihr solche Geldsorgen habt, anscheinend hauptsächlich wegen der Herzlosigkeit der Ämter. Man muss echt tief durchatmen, damit man nicht eine helle Wut auf dieses Land bekommt, wo Milliarden verzockt, verschlampt, verbraten werden und dann nichts übrig ist für Menschen in ehrlicher Not. Ich wünsche euch nur Gutes - und ein Wunder.

Anonym hat gesagt…

...jepp...kann dir in deiner wut nur beistehen,..wir haben so viele behördengänge durch..und nun noch arbeit annehmen, auch wenn wir nicht zur arbeit kommen würden,..egal..sprit kost ja nix...machen wir für den job mal ebend schulden...
gebt mir einfach euern job im amt...mit 2 fingersystem dumme sprüche lassen...dat kann ich auch...wovon man leben soll...egal...mini job müsste man auch annehmen...macht ja nix wenn man kein auto hat...bzw keinen führerschein-gibt ja nen bus...der nich mal dahin fährt---also...ich weiss auch nicht...was haben die noch im hirn???? kann dir voll nachempfinden...lg sendet sonnengewand^^v^^

Sica hat gesagt…

Ja, da muss ich dir zustimmen, Grey Owl. das was uns jetzt regiert, ist zwar demokratisch gewählt, das heisst, das Volk hat sich diese Regierung ausgesucht, aber die regieren nur noch im Sinne einer bestimmten Klientel, den Unternehmern, Banken, Vermögenden...
Wir haben also eine reine Plutokratie, eine Herrschaft des grossen Geldes...
Es tut mir leid um Jörg, der macht einen so strebsamen Eindruck und kann soviel...Wenn solche Menschen in die Hoffnungslosigkeit getrieben werden, so greift einen das ans Herz. Auch die vielen jungen Leute, die nach der Schule keine Arbeit finden und nicht wissen, was sie mit ihrer vielen Freizeit machen sollen.Freizeiteinrichtungen und Jugendheime werden aus Geldmangel geschlossen und dann wundert man sich, wieso die Kriminalitätsrate steigt...Leider müssen dass auch wieder die Armen und Schwachen ausbaden, denn Rentner und der Durchschnittsbürger können sich keine Leibwache leisten wie die Vermögenden...
LG

chiefjudy hat gesagt…

Oh je oh je :(((

Ich kann leider nicht viel anderes sagen außer - trotzdem Kopf hoch und weiterkämpfen, auch wenns schwer ist.

Da fehlen einem wirklich die Worte, wenn man sowas hört.

Ich wünsch euch trotzdem alles Gute und viele Grüße aus München (wo der Schnee schon wieder fast weg ist)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Lieber Kvelli!
Es stimmt, ich interessiere mich nicht für Politik, aber bin gegen Ungerechtigkeiten, und da....kann ich auch nicht an mir halten,....trage "mein Herz auf der Zunge".....wie sonst auch immer.
Hier läuft viel Ungerechtes ab, ohne Frage!!!
Fakt ist auch, dass die Leute entzweit und aufeinander gehetzt werden,...immmer mehr Unterschiede.
Und das Fernsehen tut sein Möglichstes dazu, wo ja auch jeder täglich davorhängt. (....außer mir,...lach...ich bin hier unterwegs...).
Die Menschen werden so geblendet, dass sie nicht mehr sehen was wirklich ist und sogar noch "Die" angreifen, die Mißstände aufdecken wollen, sich drüber äußern. Es muss einfach schön sein, als Arbeitssklave an der Leine zu laufen. Oder?!...und es nicht mal zu meken...
Na ja,...was sollen wir tun, als.....immer wieder darauf hinweisen, darauf aufmerksam machen,....bis es hoffentlich auch der Letzte begreift.
Ganz liebe grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Mondtochter!
Ja, genau,...eine Revolution anzetteln....das gefällt mir!
Ich schreibe eigentlich bewußt vorsichtig, bin das noch von "früher" gewöhnt, aber,...ich habe schon so oft zum Jörg gesagt,...hätte ich "das" zu DDR-Zeiten geschrieben, wäre ich schon lange im Knast.

Sonst,...sag´ich mir,...es macht die Situation nicht besser wenn ich traurig oder ärgerlich bin, im Gegenteil. Also,...nicht viel drüber nachdenken. Irgendwie geht´s immer weiter....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Margo!
Ja, es betrifft sehr viele Menschen....und es geht so lange weiter, bis sich die meißten davon mal wehren....Aber bei der Trance....habe ich wenig Hoffnung.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Hallo Frieda!
Ja, unsereiner denkt gar nicht so schlecht wie andere sein können.

Das kannst Du glauben, dass die Bilderberger fleißig an ihrem Ziel arbeiten. Europa ist ja nun fast "Eins". Bin gespannt, wanns in Amerika richtig los geht,...und wer weiß was sie uns wieder für Lügen auftischen.
Liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Andrea!
Früher war ich auch nicht zum kochen zu bewegen, hatte auch noch genug Geld um Essen zu gehen. Aber jetzt...mußte ich es lernen und wenn genug Zeit und Kraft da ist, kann es zuweilen auch Freude machen,......besonders das Essen!

Hi hi,..dicker Hintern....hast Du doch gar nicht!
Aber solche Art Kleidungsstücke habe ich früher auch mal sehr gemocht.
Ganz liebe Grüße an Dich
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Dryade!
Danke Dir ....!
Es ist oft sehr schwer die Stimmung hoch zu halten wenn rund herum nur gemault und gemeckert wird. Schlechte Stimmung, Ärger, Meckern,...hat noch niemandem geholfen und schon gar nicht die Situation verbessert.
Aber das müssen manche halt noch lernen. Ich hab´s auch erst lernen müssen....bin aber jetzt durch...stehe so zu sagen jetzt auf der "anderen Seite",...aber hier....ziemlich allein.
Das das doch endlich mal begriffen würde,....dass solche Art Stimmung auf die Dauer krank macht.

....und mal ein paar unkonventionelle Wege gehen, bei der Jobsuche,...wurde ja nicht in der Ausbildung gelernt....
Na ja,...wird schon werden. Ich laß sie erst mal wursteln. Vielleicht lassen sie sich doch noch von meiner Einstellung anstecken....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Sanday!
Na hallo! DAS ist doch mal ein Wort!! Es wird Zeit dass noch viel mehr Menschen so drauf sind wie Du.
Es ist nicht der Konzern, der das Geld macht, sondern die vielen kleinen Leute die dort arbeiten, und würden "Die" nur zusammenhalten mit allen anderen....Aber genau "Das" wird in den Medien immer wieder sabotiert. Menschen werden gegeneinander gehetzt, Unterschiede aufgezeigt, mit Geld und Macht korrumpiert. Da ist keine Einigkeit da wo welche sein sollte um etwas zu bewirken!
In der Schule haben wir es früher noch gelernt. Solidarität ist keine schlechte Erfindung und Kommunisten freßen keine kleinen Kinder. Nirgendwo war oder ist alles gut oder schlecht. Aber gegen Ungerechtigkeiten muß man sich zur wehr setzen,....was wir hiermit ja schon tun.

Dann kann ich nur sagen: Macht weiter so! Weckt die Menschen auf! Tut was!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Bettina!
Die Stimmung halte ich hier hoch. Würde ich das nicht tun, wäre hier nur noch Gemecker, Gezanke und schlechte Laune angesagt. (Jörg ist da Meister...) Und genau "Das" wollen Die ja, dass sich auch innerhalb der Familien gestritten wird. Aber,...den Gefallen tun wir ihn nicht ...und dafür tue ich hier seher viel.....ist aber manchmal gar nicht so leicht. Man hat ja auch selbst oft genug so seine Zweifel.
Und genau DAs sge ich auch immer wieder zu anderen Menschen in ähnlichen Situationen die es genug hier gibt. Noch gegeneinander zu agieren ist das dämlichste was man tun kann. Oder nicht?!
Miteinander, füreinander....dann, wird was draus.
Ich hoffe nur, dass auch andere betroffene Menschen sich nicht auch och gegeneinander wenden.
Ganz liebe grüße
Grey Owl

juwi hat gesagt…

Hallo Rosi,

ich stelle mir gerade bildlich einen von diesen etwas zu gut genährten Politikern vor, wie er sagt: "In Deutschland wird niemand allein gelassen. Bei uns muss niemand hungern". Und dann noch den anderen, der sagt:"Wer arbeiten will, der bekommt auch Arbeit.", und schon geht mir wieder der Hut hoch.

Gruß von der Nordseeküste,
juwi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja, liebe Ilse, ein Wunder wäre gut.....und es wäre auch manchmal gut, wenn der Jörg nur ein wenig auf mich hören würde. Aber es müssen ja die starren Regeln von wem auch immer befolgt werden, die bei der Jobsuch zum Beispiel so wie so nicht weiter helfen.
Ungerechtigkeit, tja, wann gab es denn schon mal Gerechtigkeit, die nicht erkämpft wurde, Größenwahn, Korruption, Gesetzte die nur die Reichen beforteilen und den Spalt zwischen arm und reich immer größer werden läßt.....da ist so vieles nicht nur im Argen.
Aber es ist ja nicht nur bei uns so und deshalb verstehe ich die Menschen nicht die doch so viele sind und um die es doch letztlich auch geht. Warum gegeneinander und nicht miteinander?! Aber genau dafür gibt es ja auch die Gehirnwäsche.....die offensichtlich sehr gut funktioniert....bedauerlicherweise.
Da ich weiß das Ängse, Sorgen, Traurigkeit krank machen umgehe ich´s wo ich kann, auch wenn es nicht immer funktioniert
Liebe Grüße
Rosi







Hallo Sonnengewand!
Ja, so stellen sie sich das vor. Verschulden wir uns doch alle und arbeiten uns noch dabei ins Grab.
So ist´s gewünscht.

Die ganzen Relationen stimmen einfach nicht mehr. Es wird mehr gefordert wie man hat. Wie soll das gehen?? Wenn ich nur eine Mark verdiene und den ganzen Tag arbeite kann ich nicht fünf ausgeben wozu man aber gezwungen wird, wenn man halbwegs leben will.
Das ist bewußte Verschuldung der Menschen, abhängig werden sie gemacht, in Angst gehalten, manipuliert. So sind sie besser zu kontrollieren.
Liebe Grüße an Dich
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sica!
Ja, es läuft immer auf das Gleiche hinaus......alles für die paar Reichen und der Rest für die vielen Armen, die kein Schwein interessiert. Also,...sollten sie sich füreinander interessieren , miteinander gehen und geimansam was erreichen, dass es allen besser geht, nicht nur ein paar Wenigen!
Aber ein Miteinander und Füreinander kennen nur noch Wenige, denn genau "das" wird auf alle erdenkliche Art unterbunden.
Das geht im Kindergarten schon los, in der Schule weiter, und dann....ist der "Charakter" gebildet.....so, wie man ihn haben will....wie er sein soll.....
Als ich vor kurzem noch hörte, wie der gute liebe Konzern noch Geld in Kindergärten investiert und wie sich die Erzieherinnen noch über die "Unterstützung" freuten.....da frag ich mich doch wie dumm jemand sein kann um nicht zu begreifen, dass ein Konzern in den Kindergarten "investiert"...und nicht aus reiner Menschenliebe Geld herschenkt.
Heranzüchtung von Arbeitssklaven....war mein erster Gedanke.

Wenn die Jugend wenigstens so blickig wäre selber was auf die Beine zu stellen....
Die Rechten gehen auch zum Bürgermeister und beantragen ihn Clubhaus. Warum kommen andere Jugendliche nicht auf die gleiche Idee?

In den großen Städten würde ich wahrscheinlich auch nicht mehr nachts alleine auf die Straße gehen. Zustände wie in Amerika. Na ja, schwappt ja vieles rüber....

Einigkeit der Menschen, Toleranz und Verständnis untereinander....wäre ein guter Anfang und das nicht nur bei Einigen, sondern bei allen.
Ganz liebe grüße
Grey Owl

Treibgut hat gesagt…

Hört sich sehr deprimierend an. Gibt es eigentlich bei euch eine größere Stadt in der Nähe? In diesen abgelegenen Klein- und Mittelstädten wird es vermutlich faktisch keine Jobs geben, an die man rankommen kann.

Alruna hat gesagt…

Da fehlen einem wirklich die Worte. Ich kann mich eigentlich nur der Dryade anschließen: nicht auf Ämter hoffen und selber tätig werden. Unsere "Oberen" haben leider vergessen, dass sie eigentlich fürs Volk da sind.
Ich drück dich fest
Alruna