Donnerstag, 3. Dezember 2009

Ich weiß, man spricht nicht drüber,....aber warum eigentlich?

Diese Nacht habe ich ohne Tabletten gut durchgeschlafen, aber,.......nun kommt eine nette Blasenentzündung auch noch dazu.
Dazu meine heutige Karte:

Und da Jörg heute so wie so raus mußte, zum Hausarzt und in die Apotheke hat er auch gleich eingekauft. Da gingen mir so Gedanken durch den Kopf dass ich eigentlich gar nicht einkaufen könnte, wollte ich im Limit bleiben. Doch essen müssen wir ja schließlich auch. Kaufen, was persönliches für mich, ist im Moment eh nicht drin.
Da frage ich mich doch,.....ist es gewollt, dass sich die Leute an die Banken verschulden?? Sind sie dann besser unter Kontrolle zu halten?
Es ist doch völlig egal, ob wir Arbeiter, Rentner oder Kranke sind. Wir bekommen nie so viel Geld um der angepriesenen Konsumwelt gerecht zu werden. So werden wir doch immer unzufrieden gehalten, mit einem Almosen abgespeist, besonders "Die", die nicht mehr leistungsfähig sind werden ausgesondert. Gesundheit kostet Geld, ob im Geschäft, bei gesunden Lebensmitteln oder in der Apotheke bei gesunder Medizin. Die Chemie, die zwar schnell hilft, uns aber auf Dauer nur noch kränker macht wird uns mit Zuzahlung verschrieben. Da verdienen die Konzerne richtig dran. Abhängig davon wird man auch noch oft genug gemacht. Wieviel Medikamente müssen auf Dauer genommen werden. Unsere Krankenversicherung bezahlen wir ja aber schließlich auch noch. Oder?!

Um noch mal auf die Geldautomaten zu sprechen zu kommen, selbst von Sparkasse zu Sparkasse kostet eine Auszahlung 3,50 € Gebühren, ungefähr so viel Geld, wie einem Hartz 4 Empfänger täglich zum Leben zugestanden wird. Sowas finde ich absurt!
...und alles wird immer teurer, auch die Lebensmittel. Da muss man nicht mal was Besonderes kaufen um sich zu verschulden.

Hier stimmen die Relationen nicht mehr. Da verändert sich etwas gewaltig, leise, schleichend, kaum merkbar für die so beschäftigen Menschen, die jeden Tag unter Streß stehen, ob nun auf der Arbeit, als Arbeitsloser und auch als Kranker bleibt man davon nicht verschont. Streß versuchen sie einem immer zu machen, dann noch eine kräftige Portion Manipulation und Ablenkung und schon können wir verspeist werden.

....und ich will hier auch nicht auf mich aufmerksam machen, oder immer nur meckern, nein, ich verstehe nicht, dass das so Wenigen auffällt, und wem´s auffällt, der ignoriert´s gewöhnlich.
Ich kann halt meine Klappe nicht halten.....Sorry!

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Liebe Rosi

Diese Karte habe ich kürzlich auch gezogen und da ich noch entsprechende Tropfen hatte, sie gleich ein paar Tage genommen, das hat glaube ich gut gewirkt.

Ja das stimmt schon auch hier wird vieles teurer, oft versteckt, kostet da etwas 50 Cent mehr oder eine Packung wird kleiner bei gleichem Preis, so dass es fast nicht auffällt.

Ich kenne die Verhältnisse bei euch nicht, doch so wenig Geld zu haben, dass frau jeden Cent zweimal umdrehen muss, bevor sie ihn ausgibt, ist schon sehr mühsam.

Ich denke bei uns ist die soziale Unterstützung im Notfall doch noch eingermassen gut geregelt. Doch an diesem Ast möchten auch schon einige sägen, bis jetzt ohne Erfolg, d.h. die Kontrolle wurde schärfer, da es leider auch ausgenutzt wurde.

Gute Besserung wünsche ich dir und hoffentlich bald eine Glückssträhne.
Liebe Grüsse
Elfe

Hexe hat gesagt…

Ich gebe dir Recht, man hat selten genug Geld um sich alle Wünsche zu erfüllen. Aber man hat doch eigentlich immer genug, um sich Essen kaufen zu können. Nicht das Beste aber genug. Ich selbst habe schon lange aufgegeben, mir persönliche Dinge zu kaufen. Ist mir auch nicht so wichtig. Manchmal kommt dann ganz unverhofft doch eine Freude.

Übrigens, das mit den Gebühren verstehe ich nicht ganz. Ich habe mein Konto auch bei der Sparkasse und ich hole auch schon mal in anderen Städten was am Automaten. Achte aber immer darauf, dass es Automaten der Sparkasse sind. Ich habe dafür noch nie Gebühren extra gezahlt. Das ist bei mir in den normalen Kontoführungsgebühren drin. Die finde ich allerdings ziemlich hoch.

chiefjudy hat gesagt…

Also, das mit der Sparkasse fand ich auch immer so unverschämt. Deswegen habe ich die Bank gewechselt und bin jetzt bei der Postbank. Da kann man Deutschlandweit OHNE Gebühren abheben, egal in welcher Stadt, egal in welchem Bezirk. Und ich bezahle auch keine Kontogebühren. Und kann auch überall Auszüge ziehen.
Schonmal über einen Wechsel nachgedacht? Es gibt bessere Banken als die Spaßkassen.

Aber ich gebe dir recht, wenn man sich alles kaufen würde, was man gerne hätte, dann wäre man schnell pleite. Und verführt wird man auch leicht, da fasse ich mich auch an der eigenen Nase ;) .

Ich wünsch dir gute Besserung, und daß es endlich auch mal wieder aufwärts geht :-)!!

Liebe Grüße und Kopf hoch!

Rabenflug hat gesagt…

blasentzünung kenn ich auch in meinen :X jungen jahren leider ... hoff dir gehts bald besser

Katinka hat gesagt…

Hallo grey Owl,
ich kann Dich gut verstehen - vieles passt in unserer Gesellschaft nicht mehr!
Die einen verdienen mehr und mehr und die anderen werden immer ärmer. Irgendwann gibt es keine "Mitte" mehr.
Dass mit der Sparkasse ist ja frech - meine Bank (Postbank) nimmt keine Gebühren,wenn ich Geld abhebe.

Gute Besserung wünsche ich Dir!

Liebe Grüße
Katinka

Ashmodai hat gesagt…

Blasenentzündung ist sooo fies!
Ich hatte das mal beinahe ein Jahr lag am Stück.
Gute Besserung!

Ja, Gesundheit kostet Geld...und wenn man nicht mehr leistungsfähig ist, hat man es richtig schwer. Ich könnte momentan auch eine Krise bekommen.

Sunny hat gesagt…

Huhu, liebes Eulchen,

tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. Ich weiß, wie schmerzhaft Blasenentzündungen sind ... schrecklich. Viel viel Tee trinken !!!
Ja, zu dem Thema hätte ich auch einiges beizusteuern, wenn ich Zeit hätte, denn die bräuchte ich für meine Ausführungen dazu reichlich. Am schlimmsten ist die Ohnmacht, all dieser Willkür total ausgeliefert zu sein.

Gute Besserung, liebe Rosi, und ein gemütliches 2. Advent-Wochenende,

das wünscht dir Sunny

Sica hat gesagt…

Hier hat jemand behauptet, dass die Postbank gebührenfrei ist. Das stimmt nicht. Gebührenfrei ist sie erst bei einem monatlichen Geldeingang von (ich glaube)1200 €. Deswegen habe ich auch damals k gewechselt und bin nun bei der Sparda. Die sind wirklich gebührenfrei in allem, ob bei Überweisungen, Kontoauszügen usw. Geld abheben kann man aber nur bei anderen Genossenschaftsbanken, aber da gibt es ja genug von. Weiterhin gibt es eine Menge Online-Banken, bei denen man sein Konto gebührenfrei führen kann, einige zahlen sogar Zinsen für das auf dem Konto eingehende Geld. Wie es mit dem Geldabheben da ist, weiss ich allerdings nicht, vielleicht fallen da auch Gebühren an...
Kein Mensch muss also bei der Haspa, Postbank usf. bleiben...
LG

juwi hat gesagt…

Hallo Rosi,

"Da frage ich mich doch, ..."

Diese Frage habe ich so, oder ähnlich, schon von vielen Leuten gehört. Deine Ausführungen dazu sind aus meiner Sicht absolut zutreffend.

Es gibt da ja den Begriff "Konsum-Rausch" - Viele Leute sind süchtig nach "haben". Viel zu wenige Menschen fragen heute nach dem "Sinn" oder dem "Sein". Den Sinn ihres Lebens sehen sie im anhäufen von Gegenständen. Je mehr sie "haben", desto mehr glauben sie zu "sein". Die höchste Vollkommenheit ihres Daseins verbinden sie mit der Vorstellung von unermesslichem materiellem Reichtum. So hetzen sie den an den Fäden der Puppenspieler der großen Konzerne hängend im Kaufrausch durch die Konsumtempel ohne die globalen Zusammenhänge zu durchblicken. Reich werden sie dabei nicht - nur immer unzufriedener. Unermesslich reich werden nur die "Global Player", die Lenker der mächtigen, international vernetzten Konzerne. Zufrieden werden sie aber nie - nur immer ängstlicher. Sie haben Angst davor, jemand könnte sie bitten, ihren Reichtum mit den Armen dieser Welt zu teilen - oder schlimmer noch: Jemand könnte ihnen etwas von ihrem Geld stehlen und so ihre Macht schmälern.

Severn Cullis-Suzuki hielt im Alter von 13 Jahren während des Umweltgipfels der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janairo als Vertreterin von ECO (Environmental Children’s Organization) eine Rede vor den Delegierten vieler Nationen. Unter anderem sagte: "... Vor zwei Tagen waren wir geschockt, als wir hier in Brasilien einige Zeit mit einigen Straßenkindern verbrachten. Eines dieser Kinder hat zu uns gesagt: 'Ich wünschte ich wäre reich. Und wenn ich es wäre, würde ich allen Straßenkindern Essen, Kleidung, Medizin, Unterkunft, Liebe und Zuneigung geben.' Wenn dieses Straßenkind, das nichts hat, zu teilen bereit ist, warum sind wir, die alles haben, immer noch so gierig? ..."

Ich wüsste nicht, wie ich diese ganzen miteinander verwobenen Teufelskreise durchbrechen sollte. Diese Aufgabe wäre zu groß für einen einzelnen Menschen. Aber vielleicht helfen viele solche kleinen philosophischen Gespräche, die vielleicht überall auf der Welt stattfinden, nach und nach das Bewusstsein für die globalen Zusammenhänge zu schärfen, und vielleicht irgendwann einmal etwas zu bewirken.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
juwi

schlagloch hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Die Gebühren bei den Banken sind auch deshalb gestiegen, weil den Banken durch die Einführung des Euro, die vielen Spesen beim Geldwechseln, von einer Währung in die Andere abhanden gekommen sind. Man gönnt sich ja sonst nichts ....

Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Elfe!
Ich bin jetzt auch gerade dabei mich näher mit den Bachblüten, auch den Tropfen zu beschäftigen.

Es ärgert mich immer wieder beim Einkaufen, besonders an der Kasse und der fahle Nachgeschmack der bleibt, wenn man den Einkaufswagen zum Auto rollt mit wenig drinnen im Vergleich zu dem, was man ausgegeben hat.

Eigentlich müßte ich den Pfennig viermal umdrehen, aber ich denke gerade darüber nach mir die Bchblüten-Tropfen bei e-bay zu kaufen.....und irgendeine Rechtfertigung werde ich meinem Hirn schon andrehen.....

Ja, ich glaube in alles europäischen Ländern wird es jetzt mehr und mehr "unsozialer"!
Und die Politiker werden zu neuen Gesetzen gedrängt, die das bekräftigen.

Glücksstähnen sind wohl auch eine Sache des Standpunktes, der Auslegung und Sichtweise.
Die gute Seite daran ist, dass ich diese Woche wenigstens mal nirgendwohin gehen mußte.

Ganz liebe Grüße an Dich
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Margo!
Im Moment ist das bei uns eigentlich auch nicht so richtig der Fall. Ich kann zwar Essen kaufen, müßte aber auf minderwärtige, ungesunde Lebensmittel zurück greifen. Tue ich aber nicht,...so gut es geht, was bedeutet, dass ich immer weiter in den Dispo komme......und da ich "alles" außer der Miete bezahlen muss,....geht das sehr schnell. Wir kaufen aber ganz normal bei den üblichen Lebensmittelketten ein. Keine teueren Läden, die´s hier eh nicht gibt, eben weil die Leute kein Geld haben und keiner dort kaufen würde.

Für mich selbst, im Moment....meine Medikamente, Sachen für die Gesundheit, die mir wirklich wichtig sind,....aber auch teuer genug.

Ich bin bei der Sparkasse in Neuhaus angemeldet, hebe ich aber in Lichte, was nur 6 km entfernt ist bei der Sparkasse ab, zahle ich 3,50 € Gebühren. Also,...laß´ich´s lieber.

Sei lieb gegrüßt
und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
(...viel Freude beim laufen üben...und hoffentlich nicht mehr so viel Schmerzen...)
Grey Owl







Hallo Chiefjudy!
Bei der Postbank hatte ich früher mal ein Konto, wechselte aber kurz nach der Wende zur Sparkasse. Bei uns, und auch in Neuhaus gibt es gar keine Postbankfiliale und auch keinen Automaten mehr. Ist hier alles dünn gesät. Sogar die Deutsche Bank Filiale ist hat in Neuhaus zu gemacht. Die nächste ist in Rudolstadt, 40 km weg.


Ich glaube keiner ist wirklich frei nicht konsumieren zu wollen. Jeder hat da seine speziellen Gelüste, wie Comuterspiele, denke ich mal, ist es bei Dir. Bei mir sind´s eben Bücher und Tarot-Karten.

Danke für die guten Wünsche!!
Dir auch alles Liebe.
...und ein schönes Wochenende.
Grey Owl







Hallo Rabenflug!
Früher hatte ich viel mit Blasenentzündungen zu kämpfen. Es hat mich auch eine ganze Zeit in Ruhe gelassen. Aber man kann nicht genug aufpassen. Ein kalter Luftzug oder kalte Füße reichen oftmals aus.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke liebe Katinka!
Das war schon eine ganze Zeit abzusehen, dass sich der Mittelstand verflüchtigt.

Will ich ohne Gebühren zu zahlen Geld abheben, muss ich erst nach Neuhaus fahren. Ich könnte mich ja auch hier in Lichte in der Sparkasse anmelden. Aber meißt kaufen wir in Neuhaus ein, und müßte ich dann dort Geld abheben,....hätte ich das gleiche Dilemma.
Gan liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Ashmodai!
Danke Dir!
Früher, als ich noch ständig auf Party´s unterwegs war, hatte ich auch oftmals damit zu kämfen, bin auch mit Schmerzen weg gegangen und hatte es dann auch über Monate.
Jetzt hatte es mich eine ganze Zeit in Ruhe gelassen. Aber man wird auch empfindlich. Der kleinste klate Luftzug reicht aus.

Gerade, wenn Du Geld brauchst, um Deine Medikamente zu zahlen, die ja auch zum großen Teil selber gekauft werden müssen,...auf alle Fälle mit Zuzahlung, dann hast Du keines.
Was meinst Du, was ich an an Medikamenten jeden Monat zahlen muss....für mich,....die mir keiner aufschreibt. Aber "das" laß ich mir nicht nehmen....solange es irgend geht!
Gut, ich schreib´s mal auf:Boswelia Serata- 2 tägl. 45,- €
Silimarin - 2 tägl. 40,--€; Neurotrat 2 tägl. 20,-- €; Pulsatilla Tropfen 3x10 Tr. tägl. 20,-- €, ....und was man sonst noch so an Tee´s und Medikamenten, pflanzlich, wenn´s geht, gegen Allerlei braucht ( Nasentropfen, Granufink, Jörg Seines...)
Gerade Boswelia tut mir so gut,....für die MS und überhaupt gegen alle entzündlichen Sachen im Körper. Ich hatte das schon vor gut 10 Jahren im Auge. Aber da kostete es noch 300,- Mark.

Ganz liebe Grüße an Dich.
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Sunny!
Der Tee und die vielen anderen Wässerchen hängen mir so langsam zum Halse raus....lach... und der Nieren- und Blasen Tee schmeckt gruselig!!! Da ist "Süßholz" dinnen, ist zwar gut, schmeckt aber garstig.

Ja, man gewöhnt sich einfach nicht daran....und ich will es auch nicht, sonst wäre man ja auch so ein "Ferngesteueerter". Wach und aufmerksam bleiben, sich nicht einlullen lassen. Ich weiß, es ist schwer gegen den Strom zu schwimmen....und was meinst Du mit wieviel Unverständnis einen die Leute anschauen, wenn man sich beim Einkaufen über die Preise aufregt.

Ach ja, stimmt ja,....schon "2.Advent".....
Ganz liebe Grüße an Dich.
Rosi









Liebe Sica!
Na dann wäre die Postbank für mich auch nicht gebührenfei. Da gehen nur 700,-- € ein.
"Sparda"...habe ich hier noch gar nicht gehört....


Online mache ich auch sehr viel. Aber wenn man mal schnell ein paar Euro braucht um eine Kleinigkeit zu kaufen......

Die Banken und Filialen sind hier recht dünn gesät. Überall wird eingespart.

....und da wir so wie so oft in Neuhaus unterwegs sind.....muss ich halt immer dort mein Bargeld abheben.....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl








Lieber Jürgen!
Ich bin nicht schuldfrei im angestecktwerden was das Kaufen betrifft. Lasse mich auch schon mal zu diesen Buch und jenen schönen Tarot-Deck hinreißen......, auch wenn wenig oder eigentlich gar kein Geld dafür da ist.
Aber das geht wohl jedem so.
Aber deshalb glaube ich nicht mehr zu sein als jemand anderes. DAS ist nicht meine Motivation.

Auch wsenn Du es nicht glauben magst, ich bin noch nie gerne einkaufen gegangen, früher nicht und heute nicht.
....und damit ich nicht erst unzufrieden werde, möchte ich gar nicht sehen, was ich nicht kaufen kann. Deshalb die Weigerung durch Geschäfte zu bummeln, auf Märkte zu gehen, fern zu sehen, Radio zu hören, Zeitung zu lesen.....ja, das ist auch ein Grund.

"Wer" sollte ich mit Denen wohl anlegen? ....und wer´s tut, wird mundtot gemacht und hällt er/sie immer noch nicht die Klappe, kommt ein kleiner Unfall gerade recht.
Die Methoden sind doch bekannt.

Wenn man erst "viel" hat, denkt man gewöhnlich nicht mehr an andere. Leid und Not anderer rückt dann aus dem Umfeld, dem Augenwinkel, immer weiter weg,wird fast unwirklich, nicht mehr greif- und fühlbar.....am besten man vergißt es.

Ja, ...weißt Du,...wie oft habe ich schon das Gleiche gedacht.....ich wüßte auch nicht wie man diesen Teufelskreis durchbrechen kann.....
Ich denke viel über solche Sachen nach, beim Kartoffel schälen, am Herd, beim....einfach nur Dasitzen....

Genau deshalb schreibe ich auch hier immer wieder darüber!!!
Um immer wieder daran zu erinnern,...was hier falsch läuft!

Ich wünsche Dir auch ein wundervolles Wochenende, lieber Jürgen.
Rosi







Hallo Schlagloch!
Ach, die "armen" Banken......
Da fehlt mir jegliches Mitgefühl!!
....denn "Die" haben auch keines....wie man sieht. Sind ja auch Banken, keine Menschen, herzlose Maschienerien, die von herzlosen Maschienen geleitet werden.
....und mit der Umstellung auf den Euro haben alle, außer den kleinen Leuten eine Menge Geld gemacht.

Liebe Grüße
Grey Owl