Mittwoch, 2. Dezember 2009

Internet geht wieder!!

Heute sind die neuen Daten angekommen, Jörg hat gleich alles eingestellt, ging schnell und ich bin natürlich nicht zu bremsen, .....Ihr habt mir gefehlt! Und ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für Eure lieben Kommentare bedanken.


Passiert ist natürlich wieder Einiges, wie Ihr Euch denken könnt.
Die Gesundheit hat sich noch nicht wesentlich verbessert. Bei mir ist der Husten noch dazu gekommen und die letzten zwei Nächte konnte ich nur mittels Codein-Tabletten schlafen. Ich weiß, ich verabscheue Chemie, und es ist ja auch "so" bequem, aber allem
al besser, wie sich die halbe Nacht um die Ohren zu schlagen und mit Husten zu quälen. Ist ja nicht für immer,....denn mein Magen hat sich da auch schon gemeldet, und....
für diese Woche habe ich alle Termine abgesagt.
Mit der Post kamen nicht nur die Cods für den Router, nein, auch ein Brief den ich hoffte niemals zu bekommen,......ein Schreiben vom Anwalt wegen dem Schaden am Auto bei dem Unfall von meinem Sohn. Er soll über 2000,-- Euro Schaden bezahlen,....und die Darstellung des Vorfalls ist geradezu lächerlich. Er ist wohl kaum hinter einem Verkehrsschild vorgesprungen, und das noch genau in´s Auto. Da blieb uns leider nichts anderes übrig, als ebenfalls eine Anwältin aufzusuchen. Jörg war vorhin mit ihm in Neuhaus. Es ging alles recht schnell und ....er hat ihr alles übergeben....schauen wir mal.......
In der Zwischenzeit war Jörg auf der Suche nach einem billigen Abendessen und wurde auch fündig. Fünf Würstchen zu je einem Euro. Aber.......da die Summe bar bezahlt werden sollte ging er zum Geldautomaten der Reiffeisen Bank.
Mindestbetrag für´s Abheben :50,-- Euro!!! + 7,-- Euro Gebühren,.....also "teurer" als die Würstchen!!!

Er lies die Wüstchen wieder auspacken und kaufte nichts!
Ähnlich ging es mir in der Sparkasse. 20,-- Eur
o Mindestbetrag für´s Abheben.
Sehe ich absolut NICHT ein! Ich bin rein an den Schalter gegangen und habe dort meine 10,-- Euro verlangt!

.....und dann ist uns heute früh noch unsere Haus- und Küchenmaus in die Lebendfalle gegangen. Das arme Viech. Sie tat mir so leid! Ich wollte sie nicht noch zusätzlich mit dem Blitzlicht erschrecken. Sie hatte eh schon Angst genug. Desahlb hier ein anderes Foto.
Jimmy hat sie dann in die alte Scheune gebracht und wieder frei gelassen und eine ganze Semmel haben wir auch noch dazu gelegt. Da kann sie "Einstand" feiern mit den "Scheunenmäusen", aber sie wird sicher ein wenig an ihren felligen Hintern frieren. Tut mir leid,kleine Maus!!

Kommentare:

waldviertelleben hat gesagt…

hallo rosi,
mit dem unfall deines sohnes das klingt ganz arg. tut mir leid für dich. immer sorgen und ärger. die mäusegeschichte ist nett, bei mir müssen mäuse sterben, hab kein herz für sie, so viel schaden haben sie bei mir schon angerichtet.
ganz liebe grüsse
ingrid

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

kuckuck grey owl,
schön , dass du wieder da bist. ui, das mit dem brief ist aber böse, ich hoffe euer anwalt regelt das für euch * ich drück die daumen *

euch noch gute besserung!

viele liebe vollmondgrüße
die mondtochter

Treibgut hat gesagt…

Auch von mir gute Besserung!

Die Maus wird bestimmt nichts unversucht lassen, zurück zu kehren. Ich hätte sie auf jeden Fall versucht zu photographieren.

Jouir la vie hat gesagt…

Schön, dass alles geklappt hat und die große weite Welt Dir wieder zur Verfügung steht...
Servus und so long
Kvelli

365 Tage hat gesagt…

deinen Blog liest man zwischen Lachen und Weinen! dafür hast du aber einen guten Spirit!!
Der kommt wahrscheinlch vom 103-jährigen Opa! Mach weiter so, Rosie.

Hexe hat gesagt…

Oh man, das mit deinem Sohn und dem Unfall ist ja furchtbar. Ich hoffe wirklich, ihr kommt da heil raus. Ich hatte schon so ein ungutes Gefühl, als du den Bußgeldbescheid bezahlt hast. Ich drücke ganz fest die Daumen. 2000 Euro sind ja eine Menge Geld.

Ich hoffe, ihr könnt wenigstens die Erkältung bald vergessen. Man muss ja nicht Alles haben.

Das mit den Mindestabhebungsbeträgen kenne ich. Bei meiner Sparkasse ist es 10 Euro. Na ja, Münzen können sie vielleicht nicht in die Automaten packen.

Drück dich mal.

schlagloch hat gesagt…

Hallo GryOwl!

Dein Umgang mit der Maus hat mich so gerührt, dass ich eine "Mausgeschichte" (gekürzt) aus meinem Archiv geholt habe.


MAUS . GOTTES
Seit einem Monat schneit es in Südkärnten fast jeden Tag. Die Schneehöhe beträgt zwei Meter. Verlasse ich Möselstein und strebe dem Länderdreieck zu, wird die Strasse immer schmäler. Die Schneemassen türmen sich rechts und links der Straßenränder. Die Fichten lassen unter der Schneelast ihre Zweige hängen, viele Stauden und Sträucher sind eingeknickt. Je höher ich komme, umso stiller wird es im Wald. Ich weis nicht wo sich die Vögel, die Waldtiere versteckt halten, vielleicht unter Bäumen, an schneefreien Stellen und wo gibt es diese noch? Beim Weg zur Heuhütte sinke ich bei jedem Schritt bis zur Hüfte im Schnee ein. Bei der Heuhütte kreuzen sich die Spuren der Waldtiere. Aus der Manteltasche nehme ich mehrere Äpfel und zerbreche sie in kleinere Teile und verteile sie auf dem schneefreiem Boden. Plötzlich taucht zwischen dem Lattenrost eine Feldmaus auf, geht ein paar Schritte in das Freie, schnuppert mit der Nase in der Luft und beginnt an einem Apfelstück zu knappern. Mit den Vorderpfoten hält sie das Stück Apfel fest. Ihr Hunger lässt es zu, dass sie nicht davonläuft, als ich ein neues Stück Apfel neben sie lege. Sie frisst, macht dann eine kurze Pause und frisst dann wieder weiter.

http://www.schlagloch.at/2006/01/

Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ingrid!
Die Anwältin meint, dass wir da erst nächstes Jahr wieder etwas hören werden. Na ja, wenigstens über die Feiertag Ruhe,...hoffe ich!!!

Ah,....mir tun die Viecher leid, auch wenn sie oft genug des nachts geknabbert hat, dass ich nicht schlafen konnte. Ich mag nicht noch mehr unnötiges Leid verursachen. Davon gibt es schon genug, egal welche Lebewesen es betrifft....

Sei lieb gegrüßt
Rosi







Liebe Mondtochter!
Die Mühlen des Gesetzes mahlen langsam. Es wird sich eine Weile hinzihen......


Danke, für die guten Wünsche.
Wir wwerden wohl noch ein paar Tage brauchen bis es wieder besser geht. Nur gut, dass ich alle Termine abgesagt habe.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl







Hallo Treibgut!
Danke Dir!!
Na ja, ich weiß nicht ob sie den Weg findet. Sind ungefähr hundert Meter. Möglich wär´s......
So gut wie hier im Haus kriegt sie nie wieder!!
Liebe Grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ilse!
Danke! Wenn ich "Den" nicht hätte....

Ja, an meinen Urgroßvater muss ich schon noch manchmal denken. Er war immer lustig drau, nie ein böses Wort, war im Gesangsverein und hat bis zum Schluß seine Zigarre geraucht. Was für ein Leben!
Ganz liebe Grüße
Rosi







Liebe Margo!
Die Unfallsache wird nächstes Jahr weiter gehen. Erst mal eine kleine "Verschnaufpause". (Für kurze Zeit ignorieren, ist eh nicht mehr zu ändern.)

Jörg geht es noch nicht so gut. Eer hat immer noch Halsschmerzen und Schnupfen. Ein Wunder, dass er heute das Einkaufen überstanden hat. Er war völlig fertig!
....und ich hätte uaf die Blasensache gut verzichten können!!
(Der Tee schmeckt so eckelig!!)

Was heißt hier Münzen? Wenn sich Jörg eine Bratwurst kaufen möchte hätte ich auch gerne nur 5,-- Euro abgehoben. Denn alles andere, in den Geschäften zahlen wir ja mit Karte.
Ich denke dabei immer an Leute die nur ein paar huntert Euro monatlich bekommen. Wird man gezwungen so viel abzuheben, ist es auch schneller weg. Und dann....
Es geht nicht nur mir so. Aber die Wenigsten denken drüber nach, und am Ende des Monats.....tja...

Ganz liebe Grüße an Dich.
....und ich hoffe mal, Du bist schon wieder fleißig am üben,....mit dem Laufen,....in der Wohnung! Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut "läuft"!
Grey Owl







Hallo Schlagloch!
Ach ja, das arme Mäuschen. Da gehen mir doch unzählige Gefahren durch den Kopf, denen sie in der Scheune begenen könnte und als ich sie so in der Falle sah,.......wollte ich sie schon fast wieder frei lassen...im Haus....

Weißt Du, vor ein paar Jahren hatten wir eine Maus im Wohnzimmer, die hat sich von Jimmy fütten lassen, hat den Keks direkt aus seiner Hand genommen, sich dann hingesetzt und wie in Deiner Geschichte beschrieben, den Keks gehalten und geknabbert.
Leider haben wir sie auch in die Scheune gebracht....armes Tier....

Liebe Grüße
Grey Owl