Dienstag, 12. Januar 2010

Die Kriegerin Teil 3

Die Kriegerin ist frei von Furcht. Sie weiß, dass man aus dem Loslassen der Furcht Kraft schöpfen kann, nicht jedoch aus dem Versuch, Furcht hervorzurufen. Sie hat verstanden, daß eine Feindschaft keine Beziehung ist, sondern dass sich in dem Feind irgendetwas ihrer selbst widerspiegelt. Die Kriegerin zieht es vor glücklich zu sein, ansatt recht zu haben. Sie übergibt alles der großen Mutter. Sie weiß, daß sich ihre eigenen Gefühle wieder einpendeln werden, wenn ihr Sinn für die Einheit wieder hergestellt ist.


Eine K
riegerin hat gelernt die Dinge mit ihren Herzen und nicht mit ihrem Verstand zu begreifen. Sie ist allzeit dazu bereit ihre Arbeit zu tun. Sie weicht ihrem Schmerz nicht aus, sondern ergründet ihn und stellt sich ihm dann entgegen. Auf diese Weise beobachtet sie wie ihr Schmerz vergeht. Eine Kriegerin weiß, daß man die Wahrheit lebnen muß, denn man kann sie nicht in Worte fassen. Will sie ihren Worten freien Lauf lassen, zieht sie sich in die Einsamkeit zurück, um zu der Leere zu gelangen, die eine Lösung für ein jedes Problem möglich macht.


Eine
Kriegerin findet sich überall zurecht. Sie weiß, daß alles Wichtige in einem einzigen Augenblick liegen kann und sie weiß, daß jedes Ende ein neuer Anfang ist. Sie erkennt die Menschen und hat die Fähigkeit den Verlauf einer jeden Situation vorauszusehen. Eine Kriegerin weigert sich in ein emotionales Gefängnis zu fallen, während sie ihr Bewußtsein für Gefahren stehts auf einem hohen Level hällt. Niederlagen gibt es nicht. Jede Situation kann uns etwas lehren. Sie weiß, dass Gleiches Gleiches anzieht und achtet daher stehts darauf, was von ihr angezogen wird.


Eine Kriegerin lebt in dem Bewußtsein, dass sie die Kraft verlassen wird, wenn sie immer nur nimmt und niemals gibt. Sie ist sich der Tatsache bewußt, daß die Dinge, die sie in sich ignoriert, dadurch nur immer größer werden. Ein Leben u
nter dem Motto der "Vermeidungstaktik" würde sie zu Fall bringen. Dinge, die wir zu ehren vergessen, entziehn uns unsere Lebensenergie. Eine Kriegerin ist in ihrem Leben schon einige Tode gesorben und kennt das Feuer der Verwandlung und Veränderung und sollte sie einmal am Boden zerstöhrt sein, bemüht sie sich darum, die Scherben so schnell als möglich wieder zu einem Ganzen zusammenzufügen und sollte sich auf ihren Schultern eine Last angesammel haben, die ihren Weg all zu beschwerlich macht, so verringert sie diese, indem sie sich von alten Dingen befreit, die ihrem Glück im Wege stehen.


Kommentare:

frieda hat gesagt…

Hi GRey Owl,
interessant, was du da schreibst!!
Lieben (verspäteten) Neujahrsgruss,
Frieda

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Dir auch liebe Frieda!!!!
Sei herlichst gegrüßt
Grey Owl