Montag, 11. Januar 2010

Irgendwas .......

.....geht vor mit mir......

Es fühlt sich an wie vor etwa 13 Jahren. Damals veränderte sich mein Äußeres durch Medikamente....ich nahm innerhalb von drei Monaten 20 kg zu und da ich meine bisherige Persönlichkeit zum größten Teil auf meine Äußeres aufgebaut hatte, wußte ich nun nicht mehr wer ich war, wie ich mich verhalten, wie ich den Menschen gegenüber treten sollte. Eine schwere Phase setzte ein. Leugnen konnte ich es nicht mehr, wenn ich in den Spiegel sah, dann kam Resignation, Traurigkeit, sich verstecken wollen, Selbsthass und Zweifel und als dann auch die Wut endlich durch war, entstand daraus der Entschluß mich nicht mehr zu verstecken, sondern......(neu) weiter zu leben....und "das" besser denn je. So änderte ich mich aus mir selbst heraus.
Aus allem lerne ich etwas, aber,......."das" mußte ich auch erst lernen.
Im Moment bewegt sich viel in meinem Inneren, besonders die Einsicht, dass sich was verändern muss, es so nicht weiter geht und ich habe den Entschluß gefaßt.....etwas in mir, mich zu verändern.
Es wird nicht leicht, aber ich weiß ja wie es geht und auf alle Fälle wird es mir nicht nur innherhalb meiner Partnerschaft gut tun, sondern auch außerhalb.
Es ist eine große Aufgabe und ich hoffe, dass ich die Zeichen richtig erkannt habe, denn .....es muss nicht wieder eine Krankheit sein,....die mich lehrt......Ich glaube kaum, dass dies mein physischer Körper noch einmal überstehen würde und eigentlich müßte ich auch mittlerweile so weit sein, den "Zaunspfahl" ohne eine Krankheit zu erkennen, also "das", was ich lernen soll in meiner jetzigen Situation.
Diesmal geschiet die Änderung nicht zwangsläufig, sondern ganz bewußt mit einem klaren Ziel, nur der Weg muß noch beschritten werden, auf dem sicherlich auch wieder einige Steine liegen. Aber man weiß, was man mir zumuten kann. Niemand bekommt etwas, oder kommt in eine Situation, die er nicht ertragen kann, auch,....wenn wir das manchmal meinen. Die Aufgaben werden uns gestellt, damit wir daran wachsen....und stärker werden. So sehe ich das....und ich versuche immer noch etwas "Gutes" , nicht nur für mich selbst, in jeder noch so mißlichen Situation zu finden........


Kommentare:

Ashmodai hat gesagt…

Alles Gute auf dem Weg in die Veränderung, liebe Grey Owl.
Ich brauche glücklicherweise auch keine Krankheitszaunpfähle mehr. :)

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

von mir auch alles gute auf deinem weg..!

alles liebe
die mondtochter

Valfleur hat gesagt…

Ich spüre das du in tiefer trauer bist was ist das für eine veränderung du erscheinst mir so verzweifelt so mutlos wenn du schreibts das du was gute darin sehen kanst ich lasse mich normal nicht darauf ein gefühle anderer so zu beschreiben aber ich fühle große Angst in dir in deinen Worten versuche all das mal zu zulassen und nicht die strake zu spielen denn das tuts du verzei mir meine worte aber es ist das was ich in deinen worten sehe
grüße sanday

Carol hat gesagt…

Liebe Grey Owl,
ich hoffe von Herzen das du schaffst, was du dir vornimmst. Ich weiß du bist eine starke Frau, aber achte dennoch gut auf dich !

Alles erdenklich liebe ...

Carol

Elfe hat gesagt…

Liebe Rosi-GreyOwl

Da hast Du eine schwere Zeit durchgemacht. Auch wenn wir uns nicht mit unserem Körper identifizieren sollen, sind wir doch irgendwie stark mit ihm verbunden und auch abhängig von ihm, damit wir hier leben können.

Ich finde Du hast schon sehr viel gemeistert auf Deinem Weg. Und ich verstehe, dass Du keine Krankheit mehr willst, doch bitte nicht zu viel vornehmen, Schritt für Schritt vorgehen, und die Freude dabei nicht vergessen.
Sei lieb gegrüsst
Elfe

Jouir la vie hat gesagt…

Ich drück Dir fest die Daumen, damit Du Deinen Zielen näher kommst...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

schlagloch hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Ich bin froh, dass die sogenannten Feiertage vorbei sind. Dann werde ich wieder "gesund", beim Schwimmen und Langlaufen.

Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke, liebe Ashmodai!
Ich muss es einfach durchhalten, sonst wird das hier nix!!

Krankheiten haben uns schon genug gebeutelt. Ich denke, wir erkennen die "Lernaufgabe" auch so. Oder?!
Liebe Grüße
Grey Owl







Liebe Mondtochter!
Dank Dir!
Die Arbeit an sich selbst ist immer die Härteste!
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Sanday!
Ich mach mir Mut und feure mich an endlich wieder meinen Hintern zu heben und zu leben und das selbsständig, ohne dass ich auf andere angewiesen wäre, was ich eine ganze Zeit krankheitsbedingt ja auch war.
Angst habe ich keine. Es gab und gibt nur wenige Dinge, vor denen ich Angst hätte. Das Zaghafte und Zögerliche will ich loswerden, dass ich immer noch oft genug an den Tag lege, nur, damit es nicht zu Außereinandersetzugen kommt.
Schluß damit!
Ich will und muss mich nicht abducken, nein, mein Kopf bleibt aufrecht!

Du brauchst Dich nicht um mich zu sorgen, liebe Sanday. Es geht mir gut!
Ganz liebe grüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Carol!
Ja, Du hast Recht, genau das werde ich.....auf "mich" achten!
...und es ist Zeit jetzt den nächsten Schritt zu gehen....
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Elfe!
....die Freude nicht vergessen....
Damit sagst Du mir etwas ganz Wichtiges!

Im Moment mag es sehr anstrengend sein, eine Veränderung, Wandlung ist immer anstrengend.....nein, ich vergeß´die Freude nicht.

Nur eines dar ich nicht,...rückfällig werden.....
Ganz liebe Grüße
Rosi







Schwere Ziele, lieber Kvelli.
Aber ich hab´ja schon bisher recht viel geschafft.....da kann ich mich auf den Weg machen und den Rest der Strecke auch noch angehen.
Liebe Grüße
Grey Owl






Hallo Schlagloch!
Zu viel gegessen.....lach....?

Siehst Du, Du machst auch, was Dir gut tut. Oder nicht?!

Ich denken, schwimmen und laufen, wenn man´s kann, sind recht einfache Ziehle. Aber auch die wollen gemeistert sein.

Liebe Grüße
Grey Owl

Alruna hat gesagt…

Ich hoffe, dass die Veränderung dir das von dir Gewünschte bringt. Alles Gute dafür.
Herzlichen Gruß
Alruna

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke Dir, liebe Alruna!!!
Liebe Grüße
Rosi