Mittwoch, 6. Januar 2010

Eile

Schlagloch schrieb über die "Zeit" und da gäbe es wirklich viel zu schreiben, ohne Frage.
Ein Aspekt ist wohl die "Eile" und ich fragte mich vor einiger Zeit warum ich immer noch die Arbeit so schnell wir möglich hinter mich bringen möchte, denn, .....das war früher auch schon so, aber.....aus einem "anderen Grund".
Früher jagte ich der Freizeit hinterher, in der ich tun konnte, was "ich" wollte, ohne Zwang, dachte ich.
Heute erledige ich die Arbeiten so schnell wir möglich weil mir schlicht und einfach die Knochen weh tun und ich fertig werden möchte damit ich mich ausruhen kann.

Kommentare:

365 Tage hat gesagt…

Zeit ist schlicht ein Luxusartikel für alle die sich jeden Pfennig (sorry - Cent) hart erarbeiten müssen. Ich bin mir immer ganz bewußt dieses Privilegs, oft viel Zeit zu haben.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ilse!
Die Zeit wird kostbarer um so älter wir werden....das ist meine Feststellung....(...und sicher nicht nur meine).

Weißt Du, ich verwende noch ganz "bewußt" das Wort Pfennig!

Auch ich verfüge über dieses Privileg und bin mir dessen wohl bewußt und auch sehr dankbar dafür. Nur fordert mein von Krankheiten gezeichneter Körper meißt eine bewußte Einteilung dieser....(....auch, wenn ich mich nach und nach wieder "aufbaue"...in jeglicher Hinsicht).

Liebe Grüße
Rosi